Laminat: Wasserfest

Aus selbst ist der Mann 8/2018

Laminat im Bad war bislang nicht möglich: Dringt Wasser in die Trägerschicht aus Holzverbundstoff ein, quillt der Boden und das Laminat wirft Wellen. Praktisch wäre es da doch, wenn das Laminat wasserfest wäre – wir haben zwei Marken, die genau das von sich behaupten, selbst ausprobiert.

(1/8)
Laminat für den Feuchtraum

Laminat: Wasserfest

Laminat im Bad ist mittlerweile problemlos realisierbar. Den wasserfesten Laminatboden gibt es in 12 Dekoren ab ca. 25 Euro/m².

Wasserfestes Laminat

Laminat: Wasserfest

Die Dekorseite sieht aus wie Holz oder Stein, ein ganz normales Laminat ist dieser wasserfeste Boden aber nicht!

Wasserfestes Laminat

Laminat: Wasserfest

Der Klick-Boden lässt sich einfach verlegen: Im Raum links beginnend die Elemente ...

Wasserfestes Laminat

Laminat: Wasserfest

... längs- und stirnseitig mit einem Mal ineinanderschwenken.

Wasserfestes Laminat

Laminat: Wasserfest

Sanfter Druck mit dem Handballen lässt die Klick-Verbindung einrasten.

Wasserfestes Laminat

Laminat: Wasserfest

Dem fachgerecht verlegten Boden schadet Feuchtigkeit (umgefallenes Glas, vergossenes Blumenwasser, ...) nicht.

Wasserfestes Laminat

Laminat: Wasserfest

Einen Elemente-Abschnitt haben wir eine gute Woche lang in ein Wasserbad gestellt.

Wasserfestes Laminat

Laminat: Wasserfest

Selbst unter diesen extremen Bedingungen fand kein Aufquellen statt.

Sieht man von keramischen Fliesen ab, sind nach wie vor viele Bodenbeläge nicht gut fürs Bad geeignet. Sobald Holz im Spiel ist, besteht nun mal die Gefahr, dass der Boden aufquillt. Der Hinweis, dass es doch auch Boote aus Holz gibt, ist hierbei irreführend, schließlich bestehen Boote nicht aus Kiefern- oder Buchenholz. Auch kommen andere Beschichtungen als im Innenbodenbereich zum Einsatz.

Laminat für den Feuchtraum: Kein Einsatz von Silikon erforderlich

Das Laminat ist auf Grund eines reduzierten Quellverhaltens deutlich beständiger gegen Wassereinwirkung als Platten bei herkömmlichen Laminatbelägen. Einer Verlegung des wasserfesten Laminats in einem Feuchtraum wie dem Badezimmer steht also nichts im Wege. Egger gibt im Privatbereich sogar eine lebenslange Garantie.

Die Verlegung erfolgt wie in anderen Räumen auch schwimmend auf PE-Folie und Trittschallmatte, wobei im Bad spezielle Distanz- und Dichtbänder empfohlen werden – für einen dichten Anschluss zur Wand. Dazu kommen Sockelleisten aus dem Zubehörprogramm, die die Ränder oberhalb des Bodens wasserdicht abschließen. Laut Hersteller ist damit kein weiterer Einsatz von Silikon rundum erforderlich.

Wasserfestes Laminat für Feuchträume

Möchte man aber schwimmend verlegtes Laminat im Bad habeen, gerade weil es so einfach und recht schmutzfrei ist, so kann man jetzt die Risiken von Schäden nahezu ausschließen – mit Krono Xtreme (aktuell bei OBI ab ca. 40 Euro/m² – ein vergleichbarer Bodenbelag Logoclic Xtreme wird nach und nach im Bauhaus eingeführt, ist aber auch schon jetzt bestellbar). Das abriebfeste wasserfeste Laminat (Klasse 23/32) mit mineralischer Trägerplatte ist wasserfest, Garantie 30 Jahre (im Nassbereich wird die vollflächige Verklebung mit Dispersions- oder C2-Flexkleber empfohlen). Bislang gibt es vier Holz- und zwei Stein-Dekore, die sehr authentisch wirken.

Fotos: sidm/ Archiv

Das könnte Sie auch interessieren ...