close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Übergangsprofil einbauen

Boden

Übergangsprofil einbauen

Ist an Übergängen zwischen Fliesen und Teppich- oder PVC-Boden besonders hohe Stabilität gefragt, verwendet man keine zusammensteckbaren Profilsysteme, sondern starre Metallprofile. Die definierten Profilhöhen muss man dann auf die Beläge abstimmen.

Boden ausgleichen

Profil gesteckt auf Schrauben

Für diese Profilsysteme benötigen Sie kein Grund- bzw. Trägerprofil, was auch nach der Bodenverlegung eine Montage ermöglicht. Das hat Tücken. Entlang der Dehnungsfuge etwa alle 5 cm Bohrmarkierungen für die flexiblen Lamellendübel (oder für Kugelschrauben) markieren – fluchtgerecht!

Bodenprofil

Profil gesteckt auf Schrauben

Das Profil lässt sich nur spannungsfrei montieren, wenn die Bohrlöcher exakt in einer Flucht verlaufen! Beim Dural-System Multifloor mittels 6-mm-Bohrer 45 mm tiefe Löcher für die Dübel bohren.

Profilleiste

Profil gesteckt auf Schrauben

Die entsprechende Anzahl Lamellendübel an der Profilunterseite einschieben und das System in die Bohrlöcher drücken.

Übergangsprofil

Profil gesteckt auf Schrauben

Eventuell mit einem Gummihammer leicht anklopfen, bis das Profil glatt auf den Belägen aufliegt.

Profil gesteckt auf Schrauben

Profil gesteckt auf Schrauben

Neben dem System mit Lamellendübeln gibt es auch eins mit Kugelschrauben. Hier ermöglicht nicht die Flexibilität der Schraube (bzw. des Dübels) ein Schwenken des Profils und somit den Niveauausgleich, sondern der Kugelkopf.

Dekor- auf Trägerprofil

Dekor- auf Trägerprofil

Bei diesen Profilsystemen müssen Sie vor der Bodenverlegung ein Trägerprofil (auch Basis- oder Grundprofil genannt) montieren – die klassische Variante. Trägerprofil passend ablängen, ausrichten, Bohrpunkte markieren und beim Dural-System Trifloor 5-mm-Löcher bohren.

Dekor- auf Trägerprofil

Dekor- auf Trägerprofil

Dübel einstecken, Träger- bzw. Basisprofil auflegen und am Boden festschrauben.

Dekor- auf Trägerprofil

Dekor- auf Trägerprofil

Nun die Bodenbeläge rechts und links bis kurz vor das Kunststoffscharnier (hier Gelb) des Profils heranlegen.

Dekor- auf Trägerprofil

Dekor- auf Trägerprofil

Das Dekorprofil mit dem Anschlagsteg bündig an das Scharnier anlegen und darin festschrauben.

Dekor- auf Trägerprofil

Dekor- auf Trägerprofil

Dekorprofile zum Aufschrauben sind besonders stabil. Nicht ganz so stabil, aber schneller montiert sind Systeme, bei denen das Dekorprofil nur aufgesteckt wird.

Flexibles Profilsystem mit Lamellendübeln

Flexibles Profilsystem mit Lamellendübeln

Dehnungsfugenprofil Expansion, aufgesteckt auf flexible Lamellendübel für Fugen innerhalb einer Belagsfläche.

Flexibles Profilsystem mit Lamellendübeln

Flexibles Profilsystem mit Lamellendübeln

Übergangsprofil Transition, aufgesteckt auf Lamellendübel für Fugen zwischen unterschiedlich hohen Bodenbelägen.

Flexibles Profilsystem mit Lamellendübeln

Flexibles Profilsystem mit Lamellendübeln

Abschlussprofil Finish auf Lamellendübel als Bodenbelagsabschluss. Multifloor von Dural (www.dural.de).

Flexibles Profil geschraubt aus Kunststoffscharnier

Flexibles Profil geschraubt aus Kunststoffscharnier

Wandanschlussprofil Border als Abschluss von Parkett/Laminat zur Wand, durch Kunststoffscharnier in der Höhe flexibel.

Flexibles Profil geschraubt aus Kunststoffscharnier

Flexibles Profil geschraubt aus Kunststoffscharnier

Dehnungsfugenprofil Expansion, aufgeschraubt auf flexibles Scharnier (gelb), als Fugenübergang einer Belagsfläche.

Flexibles Profil geschraubt aus Kunststoffscharnier

Flexibles Profil geschraubt aus Kunststoffscharnier

Abschlussprofil Finish als Bodenbelagsabschluss bei Parkett und Laminat. Trifloor von Dural (www.dural.de).

Flexibles Profil gesteckt auf Trägerprofil oder Kugelschraube

Flexibles Profil gesteckt auf Trägerprofil oder Kugelschraube

Übergangsprofil clipstech, aufgesteckt auf Trägerprofil, als stufenloser Niveauausgleich zwischen zwei Belägen.

Flexibles Profil gesteckt auf Trägerprofil oder Kugelschraube

Flexibles Profil gesteckt auf Trägerprofil oder Kugelschraube

Abschlussprofil clipstech, aufgesteckt auf Trägerprofil, als Bodenbelagsabschluss bei Parkett und Laminat.

Flexibles Profil gesteckt auf Trägerprofil oder Kugelschraube

Flexibles Profil gesteckt auf Trägerprofil oder Kugelschraube

Übergangs-/Abschlussprofil clipstechvario, gesteckt auf Kugelschrauben. clipstech-Systeme von Alfer (www.alfer.de).

Starre und flexible Profile zum Verkleben

Starre und flexible Profile zum Verkleben

Übergangsprofil Reno-T, in Silikonkautschuk verklebt, nachträglich zu montieren zwischen Belägen gleicher Höhe.

Starre und flexible Profile zum Verkleben

Starre und flexible Profile zum Verkleben

Abschlussprofil Reno-U, verklebt in Fliesenkleber, als Fliesenabschluss oder Übergang von Fliesen zu niedrigeren Belägen.

Starre und flexible Profile zum Verkleben

Starre und flexible Profile zum Verkleben

Abschlussprofil Reno-V, verklebt in Fliesenkleber, für stufenlosen Niveauausgleich Schlüter Systems (www.schlueter.de).

Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.