Türsprechanlage mit Kamera

Möchten Sie von überall aus im Haus sehen, wer bei Ihnen klingelt, und dann erst den Türöffner betätigen, bietet sich diese Türsprechanlage an. Der Anschluss erfolgt an bestehende Klingeln oder Sprechanlagen.

Checkliste Werkzeug
  • Abisolierzange
  • Bohrmaschine
  • Schraubendreher
  • Spannungsprüfer
  • Wasserwaage

Wer kennt die Situation nicht? Man steht unter der Dusche, macht im Keller die Wäsche oder hat sich gerade zum Entspannen in den Garten gelegt, da klingelt es an der Tür. Sie stürmen natürlich hin, schmeißen sich schnell ein Handtuch über oder taumeln die Treppe hoch, nur um dann an der Tür erklären zu müssen, dass Sie weder über Gott noch über das neuste Staubsaugermodell sprechen möchten. Damit Ihnen das in Zukunft nicht mehr passiert, zeigen wir Ihnen, wie Sie eine Türsprechanlage mit Kamera einbauen.

Sicher wohnen Türspion
Türspion-Kamera

Für Kinder oder Menschen mit Brille ist eine Türspion-Kamera eine gute Lösung

 

Video-Türsprechanlage einbauen

Türsprechanlage mit KameraDie alte Sprechanlage unseres Hausbesitzers war zwar noch funktionsfähig, aber sichtbar in die Jahre gekommen. Die neue Video-Sprechanlage besteht aus einer Türstation mit Kamera für Tag- und Nachtaufnahmen (auch eine Aufzeichnung ist möglich) sowie für innen aus einem transportablen, funkverbundenen 3,5“-Monitor. Der funkgesteuerte Monitor und Türöffner läuft mit Akku – eine Ladestation gehört zum Set. Die Türsprechanlage mit Kamera muss hingegen ans Stromnetz angeschlossen werden. Die mitgelieferten Batterien halten nur etwa 6 Stunden und sind als Notstromversorgung gedacht.

Praxistipp: Ist zur Montage eine unterliegende Platte nötig, so empfiehlt sich eher Kunststoff als Metall. Auch wenn in unserem Fall noch keine Beeinträchtigung festgestellt wurde, kann Metall ggf. die Funkübertragung stören.

Einfach
250 - 500 €
Unter 1 Tag
1

Quelle: selbst ist der Mann 4 / 2014

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.