Trittschalldämmung für Laminat

Trittschall-Dämmmatten

Mindest-Schallschutz beim Laminat verlegen: Polyethylenschaum ist verhältnismäßig preiswert; Trittschallverbesserungsmaß bei 5 mm ca. 19 dB

Trittschall-Dämmmatten

Hier eine Polyethylen-Klebematte (Elastilon): Folie abziehen, Holzboden aufkleben; bei 3 mm ca. 16 dB. Das verlegte Laminat bildet eine feste Platte (Shcubverbund) auf der klebenden Dämmstoffunterlage.

Trittschall-Dämmmatten

Die spezielle Polyurethanmatte ist schwer und verrutscht nicht (Silent Pro/Haro); 3 mm bringen 19 dB – ideal für die Verlegung von Laminat und Parkett.

Trittschall-Dämmmatten

Extrudierter Polystyrolschaum ist druckstabil; Trittschallverbesserungsmaß bei 5 mm ca. 22 dB

Trittschall-Dämmmatten

Werr beim Parkett verlegen ausschließlich zu natürlichen Alternativen greifen will: Rollkork; bei 2 mm Stärke ein Trittschallverbesserungsmaß von ca. 17 dB

Laminatunterlage

Laminatunterlage

Laminat- und Parkettunterlagen für den Trittschallschutz dienen auch dem Ausgleich von Bodenunebenheiten.

Laminatunterlage

Laminatunterlage

Die Verlegung ist simpel: Bahn passend zuschneiden.

Laminatunterlage

Laminatunterlage

Folgebahn so zuschneiden,  dass die Rasterung ineinandergreifen kann.

Laminatunterlage

Laminatunterlage

Zur Fixierung (Rasterung rutscht oft wieder auseinander) und wenn Feuchteschutz gefragt ist, die Stöße abkleben.

Laminatunterlage

Laminatunterlage

Nun kann Parkett oder Laminat darauf verlegt werden.

Laminatunterlage

Laminatunterlage

Bei Faltplatten entfällt das unhandliche Zuschneiden wie bei Rollenware – dafür müssen alle Stöße abgeklebt werden.

Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.