Vliestapete streichen

Vliestapete streichen
Foto: Erfurt

Vliestapete sind auf dem besten Weg die klassische Raufaser zu verdrängen: Die einfache Verarbeitung der Vliestapete ist dafür nur ein Grund. Auch ist die Vliestapete in verschiedenen Prägungen erhältlich, was für höhere Vielfalt an der Wand sorgt. Außerdem lässt sich auch die Vliesfasertapete streichen!

 

Vliestapeten überstreichen

Prägetapeten bestehen entweder aus Vinyl oder Vliesfaser – dieser Unterschied entscheidet auch darüber, ob die Tapete überstreichbar ist (Vliesfaser) oder nicht (Vinyl): Leider ist der Unterschied nicht auf den ersten Blick erkennbar. Achten Sie also schon beim Kauf der Tapete darauf, ob sich die Vliestapete streichen lässt. Praxistipp: Wenn Sie sich unsicher sind, testen Sie die Farbhaftung an einer unauffälligen Stelle – oder besser auf einem Reststück der Tapete.

 

Prägetapete streichen

Vliestapeten tragen oft eine attraktive Prägung. Nicht jede Struktur eignet sich aber dafür überstrichen zu werden. Als Faustregel gilt: Flache, an Putzstrukturen erinnernde Prägungen lassen sich leicht überstreichen. Bei Tapeten mit tiefen Prägungen dringt die Farbe oft nicht in die Täler bzw. der Farbverbrauch ist deutlich höher. Praxistipp: Achtung auch bei dunkel getönten Vliestapeten, hier auf eine hohe Deckkraftklasse der Farbe achten!

Zurück zum Thema Vliestapete >>

Zurück zum Themenschwerpunkt Tapezieren >>

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis:
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.