Zwischensparrendämmung

Wenn Hauseigentümer planen, das Dachgeschoss zu dämmen, stellt sich schnell die Frage nach der Art und dem Material. Die Zwischensparrendämmung zählt zu den klassischen Dämmarten, denn sie ist einfach und kostengünstig zu machen. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie diese Dachdämmung selbst einbauen können.

Sie eignet sich gut für Steildächer und ist lohnenswert, wenn Hauseigentümer das Dachgeschoss zur Wohnung ausbauen möchten: Die Zwischensparrendämmung. Bei dieser Art der Dämmung verrät schon der Name, wie sie funktioniert. Das Dämmmaterial wird von innen zwischen die Sparren eingeklemmt. Auch wenn die Zwischensparrendämmung sicher nicht schwer zu bewerkstelligen ist, sollten Hauseigentümer darauf achten, sie fachgerecht durchzuführen. Ansonsten droht Schaden durch Schimmel oder Wasser. Fehlt beispielsweise eine Unterspannbahn, darf die Dämmung nicht bis an die Eindeckung gedrückt werden, sondern es muss ein Spalt für die Hinterlüftung bleiben. Die Dampfbremse darf nur überlappend verlegt und dabei nicht beschädigt werden. Außerdem sind alle Anschlüsse zu Wänden und Fenstern penibel abzudichten.

Im Neubau führt die Aufsparren-Dämmung am schnellsten zu einem gut gedämmten Dach – aber auch für den altbau gibt es praktikable Lösungen, um das Dach gegen Wärmeverluste zu dämmen.

Dachbau
 

Dachgeschoss dämmen

Ein unausgebautes Dachgeschoss lässt sich mit Verbundelementen ganz einfach dämmen

 


Zwischensparrendämmung Kosten

Weil die Dämmstoffe anders als zum Beispiel bei der Aufsparrendämmung eingeklemmt werden und das Dach nicht neu eingedeckt werden muss, sind die Kosten vergleichsweise gering. Auch hier sind die Preise natürlich vom Dämmmaterial und deren Dicke und Beschaffenheit abhängig.

Gängige Materialien dafür sind Dämmmatten, Klemmfilze oder Rollen aus Hanf, aber auch Stein- und Glaswolle. Die Materialien lassen sich gut zuschneiden und sind zudem durch das Einklemmen zwischen die Sparren flexibel. Das ist sehr wichtig, denn nur so können schadhafte Wärmebrücken vermieden werden.

Energie sparen
 

Dachdämmung

Für die Dachdämmung gibt es verschiedene Materialien. Wir erklären die Vor- und Nachteile.


Zurück zum Beitrag Dach dämmen >>

Fotos: Isover, Siga, IVPU e.V., Pavatex, Dach.de, Puren, Ursa, BSB e.V., Isofloc, isocell, sidm, Archiv

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis:
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.