Kürbisse, Scherze & Süßes Was ist eigentlich dieses Halloween?

Mittlerweile ist Halloween auch in Deutschland ein Begriff: Immer mehr Menschen feiern das Grusel-Fest im Herbst, aber was ist Halloween eigentlich und woher kommt Halloween?

Was ist Halloween
Foto: BauerStock / Alexander Raths / Shutterstock

Halloween ist ein klassisches Herbstfest: Wie Erntedank, St. Martin oder ganz viele nur regional bekannte Feste im Herbst stammt Halloween von einer mittelalterlichen Tradition ab, die im ländlichen Volksglauben ihren Ursprung hat. Von dieser jahrhundertealten Halloween-Geschichte spürt man heute oft nur noch wenig. Grund genug der Frage nachzugehen: Woher kommt Halloween?

 

Was ist Halloween und warum wird es gefeiert?

Halloween ist der Sammelbegriff für eine Vielzahl von Bräuchen, die Menschen am Abend des 31. Oktobers feiern: "All Hallows' Eve" – der Abend vor Allerheiligen – wird seit der Christianisierung Irlands auf der grünen Insel gefeiert. Einst markierte das Fest den Übergang vom Ernte-Herbst zum nahrungsarmen Winter. In diesem Fest dankten die Bauern für eine gute Ernte und baten um einen milden Winter.

Wohnen Halloween Ursprung
Das ist der Ursprung von Halloween

Klar, Halloween hat was mit Kürbissen zu tun, mit Geistern und ganz viel Toten-Trash! Das ist die Meinung, die viele über diesen "amerikanischen...

Schon in vorchristlicher Zeit wurde von den Kelten, die Britannia besiedelten, eine Art Halloween gefeiert: Samhain hieß ihr Totenfest, das in der Nacht zum 1. November den Jahrswechsel markierte und mit allerlei Feuer- und Flammenspiel der Heimkehr der Seelen der im zurückliegenden Jahr Verstorbenen gedachte. Die Kelten glaubten, dass – so wie das Vieh Ende Oktober von den Weiden zurück in die Ställe kommt – auch die Seelen derer zurückkehren, die auf dem Meer oder im Kampf ihr Leben gelassen haben.

Ist Halloween ein Feiertag?

Nein, zumindest in Deutschland nicht. Es wirkt nur so, da in protestantisch geprägten Bundesländern der 31. Oktober auch Reformationstag und damit Feiertag ist. Praktischer ist allerdings, dass der 1. November in katholischen Bundesländern Feiertag – und damit schul- und arbeitsfrei – ist! So kann man am Tag nach Halloween immer ausschlafen!

Wohnen Halloween Datum
Wann ist Halloween?

Eigentlich ist die Frage "Wann ist Halloween?" ganz leicht zu beantworten – schließlich feiert man Halloween jedes Jahr am selben Tag...

Was ist an Halloween erlaubt?

An Halloween ist alles erlaubt, was auch sonst nicht unter Strafe steht. Wer abends zum "trick or treating" um die Häuser zieht, sollte bei allem Spaß daran denken, dass Nachbarn vielleich nicht so Halloween-Fans sind, wie man selbst. Alles, was Beschädigungen erzeugt oder Menschen belästigt oder gar in Angst versetzt (wie sogenannte Horror-Clowns) sollte man lieber lassen, will man den Geist von Halloween nicht erzürnen!

 

Praxistipp: Auch auf der Halloween-Party im Büro sollte man gut überlegen, was der Chef zu Halloween erlaubt und welches Verhalten er als Vorgesetzter nicht dulden kann. Wenn man diese Grundsätze befolgt, steht der ausgelassenen Halloween-Feier mit Kollegen nichts im Weg! Praxistipp: Mit diesen Halloween-Rezepten sprengen Sie kulinarisch jede Party!

Was kann man an Halloween alles machen?

Die Liste der Möglichkeiten ist lang: Von Totalverweigerung bis Durchfeiern ist alles drin. Wer raus geht, um in der Kneipe oder Disko Halloween zu feiern, sollte rechtzeitig an ein Halloween-Kostüm denken! Das Kostüm selber zu basteln macht Spaß, ist günstig und viel individueller als der Vampir-Fetzen aus dem Karnevalsladen!

Mehr zum Thema

Wer zuhause bleibt, schafft mit kleinem Aufwand eine tolle Atmosphäre zu Halloween: Die passende Halloween-Deko ist schnell selbst gebastelt und sorgt auch noch einige Tage nach dem Monatswechsel für eine herbstliche Stimmung in Haus und Garten!

Praxistipp: Wenn Sie wollen, dass die Kinder der Nachbarschaft bei Ihnen um "Süßes oder Saures" bitten, dann zeigen Sie schon an der Haustür, dass hier was zu holen ist! Eine passende Türdekoration zu Halloween lockt die kleinen Teufel und Hexen garantiert an!

Wie lange darf man an Halloween feiern?

Bis in den frühen Morgen – dann greifen in den katholischen Bundesländern die Regeln für den "Stillen Feiertag" Allerheiligen. Zwischen 5 Uhr früh und 18 Uhr am Abend sind viele klassische Sonntags- und Freizeitaktivitäten (wie Märkte, Volksfeste, Zirkusaufführungen ... und auch Tanzveranstaltungen) untersagt. Unter dem Begriff "Tanzverbot" ist diese Regel vielen Partygästen bekannt. Wer also an Halloween um die Häuser ziehen will, muss nur pünktlich wieder heimkehren – aber um 5 Uhr morgens ist die Geisterstunde ja schon längst vorbei und alle Untoten in ihre Gräber zurückgestiegen!

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.