Unwetterwarnung Plötzliche Hitze begünstigt Gewitter und Tornados

Am Wochenende sind die Temperaturen sprunghaft auf über 30 °C geklettert – ab Montag-Abend drohen heftige Gewitter und Stürme, wenn die feucht-warme Luft abkühlt, warnt der Deutsche Wetterdienst! Nicht nur Kreislaufpatienten spüren derzeit, dass der unerwartete Wetterwechsel nicht folgenlos bleibt:

Aktuell beherrschen die Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes noch überwiegend Hitzewarnungen für Ostdeutschland: Große Teile von Berlin-Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und die Ost-Hälfte von Thüringen ächzen unter der Hitze! Doch von Westen künden sich bereits Unwetter an, die sich lokal in kräftigen Gewittern entladen können. Wo droht der meiste Niederschlag und wie schützen Sie Ihr Haus vor Überschwemmungen?

 

Unwetter-Gefahr: Wo drohen die heftigsten Gewitter?

Schon den ganzen Montag über zieht ein Regenband von Saarbrücken über Frankfurt a.M. Richtung Harz und dort weiter über Hannover, Hamburg und Lübeck Richtung Ostsee. Gewitter, Hagel und Starkregen treibt Tief "Frank" übers Land. Für Dienstag warnt der Deutsche Wetterdienst auch vor Sturmböen, Starkregen und Gewittern.
Es kommt zu "Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit, Hagel und einzelnen Sturmböen", informiert der DWD. Im Osten bleibt die Hitze länger: Weiterhin sind bis zu 35 °C in Brandenburg möglich!

 

Wetter ab Dienstag: Immer wieder starke lokale Gewitter

Tief "Frank" teilt Deutschland gerade in zwei Hälften: Der Osten ist trocken und heiß – hinter dem Gewitterband, das sich vom Saarland bis zur Ostsee spannt, ist es wechselnd bewölkt bei angenehmen 25 °C. Das bleibt auch die nächsten Tage so, wie der DWD in seiner Vorhersage feststellt:

  • Der Dienstag bringt viel Sonne, doch im Bergland sind einzelne Schauer und Gewitter möglich, höchste Gewitterneigung besteht im östlichen Bergland und an den Alpen.
  • Am Mittwoch zieht im äußersten Westen und Nordwesten schauerartiger Regen auf und im Tagesverlauf steigt dort die Gewittergefahr – sonst überwiegend Sonne.
  • Ab Donnerstag bekommt auch der Westen wieder Sonne ab. Dafür beherrschen Regen & Gewitter die mittleren Landesteile (bis in den Norden). Erhöhte Gewitterneigung prognostiziert der DWD für den Alpenraum.
Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.