Tiere im Herbstgarten So fühlen sich Igel & Co. auch bei Frost in Ihrem Garten wohl

Wir können in der kalten Jahreszeit einfach ins Haus gehen und uns dort in eine Decke einkuscheln. Doch die Tiere in unseren Gärten können das nicht. Mit einfachen Mitteln können Sie den Tieren im Herbst aber einen warmen und gemütlichen Unterschlupf bieten und gleichzeitig Zeit sparen.

Igel
Igel können im Herbst in unseren Gärten überwintern.

Haben Sie Ihren Garten schon winterfest gemacht? Oder steht Ihnen diese Arbeit noch bevor? Wer den Tieren im Herbst einen Unterschlupf im Garten bieten möchte, kann sich sogar beim Aufräumen des Gartens etwas Arbeit sparen. Wie Sie den Tieren im Herbst einen Winterplatz einrichten und wieso Sie dadurch Zeit sparen, erfahren Sie hier.

 

Welche Tiere gibt es im Herbst im Garten?

Einige Tiere wie z.B. Gänse fliegen im Herbst in den Süden. Viele andere Tiere bleiben im Herbst bei uns im Garten. Zu diesen Tieren gehören z.B. Igel, Eichhörnchen, Bienen, Mäuse oder Vögel wie Meisen und Amseln. Aber was machen die Tiere im Herbst? Tiere, die im Winter hier bleiben, suchen sich spätestens im November einen Unterschlupf.
Praxistipp: Was Sie noch im Garten im November erledigen können, sehen Sie in unserem Gartenkalender >>

Einige der Tiere machen dort ihren Winterschlaf. Andere Tiere gehen in die Winterruhe oder Winterstarre. Tiere wie der Igel machen einen Winterschlaf. Dabei senken sie ihre Körpertemperatur und der Herzschlag verlangsamt sich. Sie wachen in dieser Zeit nur auf, um Urin oder Kot auszuscheiden. Das Video zeigt, wie Igel überwintern:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Das Eichhörnchen gehört zu den Tieren, welche Winterruhe halten. Auch sie senken ihre Körpertemperatur etwas ab. Trotzdem wachen sie auf und suchen in dieser Zeit auch nach Nahrung. Frösche oder Fische verfallen bei kalten Temperaturen in eine Winterstarre. Sie kann man nicht aufwecken. Neben den Tieren, die im Winter schlafen, gibt es auch winteraktive Tiere. Dazu gehören z.B. der Fuchs, Amseln und Meisen, Rehe und Hasen.

 

Unterschlupf für Tiere im Herbst

Neben selbst gebauten Igelhäusern oder Insektenhotels können Sie auch mit weniger Arbeit den Tieren im Herbst einen Unterschlupf bieten. Dafür müssen Sie einfach nur Ihren Garten weniger aufräumen als sonst. Gartengeräte und -möbel sollten Sie natürlich nicht draußen stehen lassen, aber Reisighaufen oder abgeblühte Pflanzen können Sie nun einfach stehen lassen. Denn überall im Garten überwintern Tiere.

Reisig- und Laubhaufen

In Reisig- und Laubhaufen fühlen sich Igel und Insekten sehr wohl. Schnittgut von Hecken und Bäumen und zusammengekehrtes Herbstlaub sind ideal. So ersparen Sie sich die Arbeit, die Schnittreste zu entfernen und schützen gleichzeitig die Tiere im Winter. Gleiches gilt für einen Totholzhaufen mit Laub. Auch darin verkriechen sich Igel und Insekten.

Gartenpflege
Überwintern im Garten

Mit einfachen Mitteln können Sie den Tieren im Garten ein artgerechtes Winterquartier schaffen

Praxistipp: Da die Tiere häufig in Laubhaufen einen Unterschlupf suchen, sollten Sie diese nicht verbrennen und auch keinen Laubbläser oder Laubsauger verwenden. Denn dadurch können Sie die Tiere gefährden.

Kompost und Beete

Auch der Kompost ist ein warmer Unterschlupf für Tiere. Die Erdkröte kann sich hier verkriechen. Wer Klee oder Gelbsenf als Gründüngung für die Beete benutzt, erweitert das Nahrungsangebot von Vögeln.

Abgeblühte Samenstände

Verblühte Pflanzen sehen natürlich nicht besonders schön aus. Doch abgeblühte Samenstände von Sonnenblumen und anderen Pflanzen bieten Vögeln Nahrung. Gleichzeitig überwintern in den Stängeln manche Insekten. Auch in Sträuchern und Bäumen können Vögel Nahrung finden und sich gleichzeitig verstecken.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.