Der Maulwurf ist Tier des Jahres 2020

Tier des Jahres 2020

Tier des Jahres 2020

Häufig wird der Europäische Maulwurf als Störenfried oder gar als Schädling im Garten wahrgenommen – damit muss Schluss sein, ist sich die Deutsche Wildtier Stiftung einig. Zwar gilt der Maulwurf nicht als bedroht, er hat es in Städten aber zunehmend schwer. Er soll außerdem wegen seiner besonderen ökologischen Funktionen und seiner idealen Adaption an den sehr speziellen Lebensraum als ,,Tier des Jahres 2020'' geehrt werden. Die Stiftung möchte zusätzlich auf die Relevanz der Artenvielfalt auch unter der Erde aufmerksam machen.

Reh Tier des Jahres 2019

Tier des Jahres 2019

Rehe sind in Deutschland nicht gefährdet: Aber es kommt oft zu Konflikten – auf der Landstraße rennt es vor Autos, im Wand knabbert es an Aufforstungen, bei der Grünlandmahd geraten sie leicht in den Mähdrescher! Wie lässt sich das Zusammenleben von Menschund Reh verbessern? Diese Frage will die Deutsche Wildtier Stiftung im Jahr des Rehs thematisieren, damit man das Reh als das Wildtier schlechthin noch lange in der Dämmerung am Waldrand und auf Feldern stehen sieht.

Wildkatze Tier des Jahres 2019

Tier des Jahres 2018

Naturnahe Wälder und Halboffenlandschaften – das sind die Lebensräume der Europäischen Wildkatze. Das Tier des Jahres 2018 ist nachtaktiv und immer „in Deckung“ und daher von uns Menschen nur selten zu beobachten. Als geschickter Mäusejäger verlässt die Wildkatze nur bei Dunkelheit den Waldrand oder andere Verstecke. Mit unserer Hauskatze hat sie indes nur wenig gemein.

Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.