close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Schwarzer Schimmel

Schwarzer Schimmel ist ein recht häufig auftretendes Problem in Alt- aber auch in Neubauten. Die Ursachen sind vielfältig und sollten in jedem Fall genau abgeklärt werden. Es reicht nicht aus, einfach den schwarzen Schimmel zu entfernen, denn wird die Ursache für den Befall nicht behoben, taucht das Problem wieder auf.

Schwarzer Schimmel
Typischer Befall: Bei einfachverglasten Badezimmer-Fenstern lässt sich schwarzer Schimmel einfach und schadstoffarm entfernen.

Egal ob schwarzer Schimmel oder weißer Schimmel: Schimmel ist immer eine unangenehme Sache. Zum Glück gibt es aber Mittel, mit denen man Schimmel entfernen kann. Aber was hilft? Und helfen die Schimmelentferner auch auf Dauer? Wir haben den Schimmelpilzentferner von Jati ausprobiert.

 

Erfolgreich schwarzen Schimmel entfernen

Schwarzen Schimmel entfernen

Bei kleinflächigem Befall mit schwarzem Schimmel z. B. an Badezimmerfenstern können Sie in der Regel selbst tätig werden: Der Hersteller Jati (www.jatischimmelpilzentferner.de) vertreibt deutschlandweit über Apotheken den Jati-Schimmelpilzentferner für rund 20 Euro/500 ml-Sprühflasche, der ohne die große chemische Keule auf Basis von Fruchtsäuren, Aktivsauerstoff und einer sehr geringen Konzentration von Wasserstoffperoxid (unter 5%) Schimmelpilze und Schimmelsporen abtöten soll.

Das Produkt ist nach Dermatest 2004/2007 in der Hautverträglichkeit mit "sehr gut" eingestuft worden und damit besonders geeignet für den Einsatz in Wohnräumen. Nach einer Stunde Einwirkzeit sind sowohl Schimmel als auch Sporen abgetötet. Die Wirksamkeit wurde in zahlreichen unabhängigen Tests nachgewiesen.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2023 selbst.de. All rights reserved.