Sauberkeits-Report 11 unglaubliche Fakten rund ums Putzen

Putzen
© Pascal Helmer / pixybay.com

So putzt die Welt: In einer repräsentativen Online-Umfrage, die Research Now im Auftrag von Kärcher durchgeführt hat, wurden Menschen aus Brasilien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Polen, Russland und den USA befragt. Die Studie erzielte spannende Ergebnisse: Wer hätte gedacht, dass 41 Prozent der jungen Franzosen beim Putzen das Tanzbein schwingen und jeder vierte US-Amerikaner dabei mit sich selbst spricht?

 
 

Wir stellen die elf kuriosen Fakten rund die Putzgewohnheiten aus aller Welt vor:

  1. Sauberkeit ist allen wichtig: Im Schnitt gaben 94 Prozent der Befragten aus allen Ländern an, dass ihnen ein sauberes Zuhause wichtig oder sehr wichtig ist. Spitzenreiter in Sachen Sauberkeitsbedürfnis sind die Brasilianer: Hier liegt der Wert bei 99 Prozent.
  2. Die Russen putzen am längsten: Die durchschnittliche wöchentliche Putzzeit beträgt in den befragten Ländern zwei Stunden und zehn Minuten. Sehr nah an diesem Durchschnitt liegen Deutschland (2:17), China (2:19) und Großbritannien (2:15). Am meisten Zeit verwenden die Befragten in Russland auf die Reinigung der eigenen vier Wände: Durchschnittlich 3:05 Stunden.
  3. In Brasilien wird auf Chemie gesetzt: Weltweit nutzen vier von fünf Personen chemische Reinigungsmittel. Die Brasilianer liegen knapp über diesem internationalen Durchschnittswert und gehören damit zu den Spitzenreitern, was die Verwendung angeht. Auf die Frage, ob sie bei der Wahl ihres Produkts auf dessen Zusammensetzung und die Inhaltsstoffe achten, gaben 29 Prozent der Brasilianer an, bevorzugt auf starke chemische Reinigungsmittel wie Chlor zurückzugreifen. Weitere 19 Prozent kaufen ausschließlich umweltfreundliche Produkte.
    Gartenmöbel
     

    GW Reinigen

    Wie Sie Gartenmöbel & Co. richtig reinigen, erfahren Sie in unserem Grundwissen

  4. Die Küche macht den Chinesen den Hausputz schwer: Dass die Küche der am schwierigsten zu reinigende Ort im Haus ist, finden 36 Prozent der befragten Chinesinnen und Chinesen. In der Altersgruppe der 55- bis 65-Jährigen stimmt dem nahezu jeder Zweite zu (45 Prozent).
  5. Dampfreiniger machen das Rennen in Polen: Müssten sie sich für ein Gerät entscheiden, griffen 47 Prozent der befragten Polen auf den vielseitig einsetzbaren Dampfreiniger zurück. Besonders bei den weiblichen Befragten liegen derlei Geräte hoch im Kurs (56 Prozent).
    Fußboden
     

    Dampfreiniger: putzen und desinfizieren

    Der Dampfreiniger von Kärcher macht Schluss mit hartnäckigem Schmutz und Kalkrändern

  6. Frankreich tanzt sich rein – statt „Dirty Dancing“: In Frankreich wird der Hausputz bevorzugt vor musikalischem Hintergrund durchgeführt: 90 Prozent der Befragten hören zumindest gelegentlich Musik. 41 Prozent der 18- bis 24-Jährigen gaben sogar an, beim Putzen immer Musik zu hören und dabei lautstark mitzusingen und zu tanzen. Nur für zehn Prozent der Befragten kommt die Versüßung des Reinemachens mit der passenden Melodie nicht in Frage.
  7. Auch in Deutschland macht es mit Musik mehr Spaß: Musikalisch mögen es auch die deutschen Befragten: 70 Prozent gaben an, Musik zu hören, während sie putzen. 24 Prozent hingegen lassen sich ungern ablenken und konzentrieren sich voll aufs Saubermachen.
  8. In Japan wird auf elektrische Putzhelfer gesetzt: Im technikaffinen Japan denken 33 Prozent der Befragten darüber nach, sich schon bald ein neues Gerät zum Putzen anzuschaffen. Kein Wunder: Elektrische Geräte stehen in Japan hoch im Kurs und 82 Prozent der Befragten nutzen die praktischen Putzhelfer. Das ist nur ein Prozent weniger als beim Spitzenreiter Deutschland und somit weit über dem internationalen Durchschnitt (74 Prozent).
    Gesund wohnen
     

    Saugroboter von Neato

    "Probe gefahren": Der Saugroboter von Neato nimmt Ihnen das Staubsaugen ab

  9. Die US-Amerikaner führen Selbstgespräche beim Saubermachen: In den USA versüßen sich die Befragten ebenfalls gerne den Hausputz mit Nebenbeschäftigungen. So wird auch dort gerne Musik gehört (58 Prozent) und weitere 27 Prozent der Befragten gestehen zudem, während des Putzens zu singen. Interessant ist, dass knapp ein Viertel der US-Amerikaner angibt, beim Putzen mit sich selbst zu sprechen.
  10. Russen putzen bevor Besuch kommt: In Russland würden die Befragten am meisten Zeit mit Putzen aufwenden, wenn Elternbesuch ansteht (34 Prozent). Für ein Date rechnen 18 Prozent mehr Putzzeit ein, wobei besonders die 18- bis 24-Jährigen offenbar großen Wert auf einen sauberen ersten Eindruck legen – 26 Prozent dieser Altersgruppe planen eine längere Putzdauer ein. Für den Besuch von den Arbeitskollegen würden nur zehn Prozent zusätzliche Zeit investieren.
  11. In Großbritannien wird das Auto verwöhnt: Ein Drittel der Männer in Großbritannien eint ihre Liebe zum Auto: 31 Prozent der Befragten gab an, die Karosserie ihres Wagens einmal die Woche einer Reinigung zu unterziehen. Immerhin acht Prozent der britischen Männer und Frauen tun dies nach eigener Aussage sogar täglich. Für den richtigen Durchblick sind zwölf Prozent zusätzlich bereit, täglich die Windschutzscheibe und die Autofenster zu putzen.
    Gartenhäuser & Carport Auto polieren
     

    Auto polieren

    Hat Ihr Auto seinen Glanz verloren? Dann hilft es nur noch, das Auto zu polieren

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.