Multischleifer von Bosch

Mit dem kleinen Primo nimmt Bosch einen Mini-Schleifer in die Familie der Multischleifer auf. So klein wie eine Hand, ist der kleine Multischleifer PSM Primo von Bosch (www.bosch-pt.de) für verwinkelte Werkstücke und kleine Flächen gedacht – typisch zum Beispiel an Fenstern und Türen.

Das mit knapp 50 Euro preiswerte Gerät profitiert von der Werkzeugerfahrung des Markenherstellers. So gibt es auch hier eine abnehmbare Fangbox, die anfallenden Schleifstaub direkt aufnimmt, sie kann leicht abgesteckt und entleert werden.

Werkzeug
 

Schleifroller von Bosch

Wer ihn braucht, wird den rotierenden Elektroschleifer nicht wieder hergeben wollen

 

Multischleifer von Bosch

Freilich darf man die Sammelleidenschaft der Box nicht überbewerten, weshalb auch ein klassischer Sauger anschließbar ist – der Stutzen wird frei, nimmt man die Box ab. Zu einem Problem bei größeren Projekten werden die starken Vibrationen der Maschine: Aufgrund der kleinen Masse von nur 600 Gramm hat das Gerät den Schwingbewegungen des Exzenterantriebs einfach zu wenig entgegenzusetzen.

Das "selbst ausprobiert"-Fazit: Multischleifer von Bosch
  • + Sehr handlicher Schleifer für verwinkelte Bereiche
  • + Günstiger Preis, guter Abtrag
  • + Sammelbox für Schleifstaub, aber auch Sauger anschließbar
  • – Recht starke Vibrationen

Daher sollte man darauf achten, das Gerät nicht auf das Werkstück zu drücken – nur so kann der Antrieb seine volle Wirkung entfalten. Für längeres Arbeiten sollte ein etwas größerer Multischleifer (zum Beispiel das gleich teure Modell 80A) oder ein Oszillationsschleifer vorgezogen werden. Es wird Schleifpapier mit einer Mikroklettbeschichtung benötigt.

Fotos: sidm / Archiv

Quelle: selbst ist der Mann 4 / 2015

Beliebte Inhalte & Beiträge
Informationen

Amazon Prime Day 2018

Die Schnäppchenjagd beginnt!

Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.