MN4W Banner650

Mehrfarbig streichen Zimmer selber streichen

Interieur-Designerin und Moderatorin von ,,Zuhause im Glück'' auf RTL II, ist unsere Expertin: Das Zimmer selber zu streichen ist mit Eva Brenners Tipps ganz einfach!

Ein neuer Anstrich kann Wunder bewirken – möchten Sie Ihr Zimmer selber streichen, so steht die Auswahl der Farbe(n) an erster Stelle. Eva Brenner entscheidet sich beispielsweise für eine Kombination aus zwei hellen und einem dunklen Farbton. Das edle Blauschwarz der Farbe Blueberry bringt Tiefe und Gemütlichkeit in den Raum und lässt besonders helle Möbel erstrahlen. Moon, ein warmer Grauton, ist der perfekte Teamplayer dazu und Pearl, ein gebrochenes Weiß, bildet die passende Deckenfarbe für unser Esszimmer.

Malerarbeiten
Farbtrends bei Wandfarben

Trendfarben bereichern unsere Wohnung: Die Wandfarben sind schnell mit der Rolle aufgetragen

 

Decke streifenfrei streichen

Evas Profitipp für eine streifenfreie Decke: Streiche mit dem Licht!
Streifen an der Decke lassen sich vermeiden, indem man vom Fenster weg arbeitet.

Checkliste Werkzeug
  • Abdeckfolie
  • Abklebeband
  • Abstreifgitter
  • Auftragsrolle
  • Farbrolle
  • Farbwanne
  • Leiter
  • Pinsel
  • Rührstab
  • Teleskopstiel

Am besten rollt man längs zum Lichteinfall und dann quer dazu, so entsteht ein gleichmäßiges Ergebnis. Für eine möglichst streifenfreie Decke sollte also bestenfalls bei Tageslicht gestrichen werden. Zusätzliche Lichtquellen können für Schatten sorgen, die das Streichergebnis verfälschen. Möchten Sie ein Zimmer selber streichen sollte neben guten Lichtverhältnissen, auch das Trocknen der Farbe nicht vernachlässigt werden. Vermeiden Sie es, den Raum zum Trocknen zu lüften, durch die teilweise hohen Temperaturunterschiede trocknet die Farbe ungleichmäßig. Auch ein zu warmer, eventuell sogar beheizter Raum, kann zu Unregelmäßigkeiten und Streifen an der Decke führen. Achten Sie außerdem auf genug Farbe auf der Rolle: der Anstrich soll gleichmäßig, aber auch satt erfolgen. Achtung: Wenn die Farbe tropft, ist es zu viel!

Malerarbeiten
10 Tipps zum Wändestreichen

Diese 10 Tipps helfen, mit Wandfarbe ganz einfach neue Akzente in der Wohnung zu setzen

 

Zimmer selber streichen: Die richtige Technik

Auch für die richtige Technik zum Wändestreichen hat Eva einen Tipp: Zuerst soll kreuz und quer gestrichen werden. So verteilt sich die Farbe gleichmäßig, auch auf Raufasertapeten. Zum Schluss wird dann ohne neue Farbe und ohne Druck, von oben nach unten, in Bahnen über den Anstrich gerollt. All dies funktioniert am besten in einer Bewegung. Die Farbe sollte noch nass sein, wenn nach unten gerollt wird. Auch dafür ist, will man das Zimmer selber streichen, wieder die Menge der Farbe wichtig: Sparen Sie nicht zu sehr. Ebenfalls nicht zu viel sparen sollten Sie an dem verwendeten Malerwerkzeug: Neben Pinsel, Teleskopstange und Farbrolle, ist auch die Qualität von Farbe und Abklebeband wichtig für das gewünschte Ergebnis. In unserem Beispiel verwendeten wir die Farben Blueberry, Moon und Pearl von SCHÖNER WOHNEN-Farbe.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.