Maiskolben grillen

Vegetarisch zu grillen ist nicht jedermanns Sache, dabei passt der Klassiker unter den Grillbeilagen nicht nur hervorragend zu Fleisch, sondern ist sogar noch vegetarisch und vegan: der Maiskolben!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. Maiskolben grillen: Vorkochen?
  2. Maiskolben grillen
  3. Maiskolben grillen: Honig-Marinade
  4. Maiskolben grillen mit Kräuterbutter

Um Maiskolben zu grillen, benötigt es nicht gleich einen Grillmeister, auch Hobbygriller stoßen beim Garen der Beilage auf wenig Probleme. Doch nur weil Sie einen Maiskolben grillen können, heißt das noch lange nicht, dass er auch schmeckt. Zu einem lecker gegrillten Maiskolben gehören schließlich auch das Wissen um den perfekten Garpunkt sowie eine leckere selbst gemachte Marinade oder Kräuterbutter

Praxistipp: Maiskolben schmecken frisch natürlich am besten. In Deutschland hat Mais von August bis Oktober Saison.

Grillen Vegetarisch grillen
Leichte Rezepte, um Gemüse zu grillen

Damit Gemüse vom Grill knackig aber gar, schmackhaft aber nicht fett-triefend, würzig aber nicht verkohlt wird, brauchen selbst erfahrendste...

"Echte Männer" essen kein Gemüse? Maiskolben vom Grill schon – mit diesen Tipps wird der Mais auf dem Rost kein Popcorn!

 

Maiskolben grillen: Vorkochen?

Bevor Sie den Maiskolben grillen, sollten Sie zunächst überlegen, ob Sie ihn vorher noch kochen möchten. Das vorherige Kochen für etwa 15 Minuten bietet einige Vorteile:

  • Schneller: Das Kochen verkürzt die Grillzeit um etwa 15 Minuten. Das verringert die Garzeit insgesamt zwar nicht, es ermöglicht Ihnen aber die Maiskolben schon einmal vorzubereiten, sodass es beim Grillen schneller geht. Alternativ gibt es auch bereits vorgekochte, vakuumierte Maiskolben im Handel.
  • Weicher: Wird der Maiskolben vorgekocht wird er wesentlich weicher, als wenn er einfach nur gegrillt wird. Noch weicher wird der Kolben, wenn Sie einen Schuss Milch zum Kochwasser hinzufügen.
  • Süßer: Für einen süßeren Geschmack beim Vorkochen eine Prise Zucker hinzufügen.

Praxistipp: Gut 15 Minuten schneller geht es beim Grillen auch, wenn Sie den Maiskolben in Alufolie wickeln. Wer auf Alufolie verzichten möchte: Der Trick funktioniert auch bei Maiskolben, bei denen die Blätter noch vorhanden sind.

 

Maiskolben grillen

Ungekochte Maiskolben benötigen auf dem vorgeheizten Grill gut 30 Minuten, gekochte gerade einmal etwa 10 Minuten. Um eine gleichmäßige Bräune zu erzielen, wenden Sie den Maiskolben regelmäßig. Besonders lecker wird es, wenn Sie den Maiskolben beim Grillen mit Olivenöl bestreichen und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Aromatischer wird es natürlich, wenn Sie die Maiskolben mit einer Grillmarinade bestreichen oder ihn bereits einen Tag vorher darin einlegen.

3 Maiskolben mit Spießen auf Teller
Foto: karepa Belov

Praxistipp: Schneiden sie vor dem Grillen die Enden etwas ab. So lassen sich Maiskolbenhalter oder Spieße leichter befestigen.

 

Maiskolben grillen: Honig-Marinade

Für eine würzige Marinade für Maiskolben können Sie grundsätzlich jede Fleisch-Marinade verwenden. Für alle, die es etwas schärfer mögen, haben wir hier ein köstliches Rezept für eine Chili-Limetten-Marinade:

  • 2 Chilischoten
  • 2 fein gehackte Knoblauchzehen
  • 6 EL Honig
  • 3 EL Limettensaft
  • 2 EL Sojasauce
  • eine Prise Salz

Für vegane Gäste kann der Honig 1:1 mit Ahornsirup oder Zuckerrübensirup ersetzt werden. Beide haben jedoch einen vergleichsweise starken Eigengeschmack. Als neutraler Ersatz bietet sich Agavendicksaft an.

 

Maiskolben grillen mit Kräuterbutter

Selbst gemacht und mit frischen Kräutern aus dem eigenen Garten schmeckt Kräuterbutter einfach am besten. Als Ausgangsbasis dienen immer gut 250 g weiche Butter sowie ein Bund Schnittlauch und Petersilie. Was Sie sonst noch hinzufügen, ist ganz Ihrem und den Geschmäckern Ihrer Gäste überlassen. Klassischerweise kann noch Knoblauch hinzu, aber auch Chili und Tomaten. Etwas exotischer wird es etwa mit Honig und Sesam.

3 Maiskolben auf Holzbrett
Foto: Brent Hofacker / Shutterstock.com

Praxistipp: Vegetarisch ist der Maiskolben auch mit Kräuterbutter noch, allerdings nicht mehr vegan. Bei Gästen mit unterschiedlichen Ernährungsweisen ist es daher sinnvoller, die Maiskolben nicht bereits auf dem Grill mit Kräuterbutter einzupinseln, sondern diese in Schälchen bereitzustellen. Wie Sie Ihre Kräuterbutter selber machen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.