Klimaanlage als Gefahr? Verbreiten Lüftungsanlagen das Coronavirus?

Angeblich soll das Coronavirus weite Strecken "fliegen" können – daher schützen wir uns mit zwei Meter Abstand und Mundschutzmasken. Wird das Virus dann auch von Lüftungsanlagen meterweise in den Raum geblasen?

Lüftungsanlagen und Corona
Foto: Hersteller / Maico

Das Coronavirus verunsichert viele. Der CCI Branchenticker als täglicher Informationsdienst ür die Lüftungs-, Klima- und Kältebranche hat auf zahlreiche Anfragen seiner Fachleser reagiert, die wiederum von ihren Kunden gefragt wurden, ob aufgrund des grassierenden Coronavirus die Lüftungsanlagen zuhause, in Gaststätten, Bürokomplexen, Ladengeschäften und weiteren öffentlichen Gebäuden eine Gefahr bergen. Es herrscht Verunsicherung darüber, ob die Covid-19-Viren eventuell durch den Lüftungsbetrieb gestreut werden könnten.

Sonstiges #allefüralle
selbst.de unterstützt Deutschland gegen Corona

Die neu gegründete Initiative „Deutschland gegen Corona“ appelliert mit der Hilfe von großen Partnern und Aktionen an jeden Einzelnen von...

 

Verbreiten Lüftungsanlagen das Coronavirus?

Um diese Fragen zu klären, hat sich der CCI Branchenticker an das Robert Koch Institut (RKI) gewandt. Dieses teilte daraufhin mit, dass es sich bei der Übertragung von Covid-19, also den Coronaviren, primär um eine Tröpfcheninfektion handelt. Das heißt, das Virus wird nicht primär über Luft übertragen. Nach derzeitigem Kenntnisstand (März 2020) ist nicht davon auszugehen, dass Corona durch betriebene Lüftungsanlagen weiterverbreitet wird oder hiervon eine Gefahr ausgehen könnte. Man sollte sich diesbezüglich aber weiter informieren!

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.