Filigraner Kerzenständer aus Holz

Kerzenständer sebst gemacht

Kerzenständer selbst gemacht

Um den Kerzenständer selber zu machen, brauchen Sie viel Ausdauer beim Sägen!

Schablone für Kerzenleuchter

Kerzenständer bauen: Schritt 1 von 8

Mit dieser Schablone übertragen Sie das Muster auf die Grundplatte aus Multiplex. Schablone Kerzenleuchter hier downloaden

Muster aufzeichnen

Kerzenständer bauen: Schritt 2 von 8

Kopierpapier und ein harter Bleistift oder Kugelschreiber helfen, das Muster auf die Holz-Platte zu übertragen.

Löcher bohren

Kerzenständer bauen: Schritt 3 von 8

Nun müssen Sie in jede Negativ-Fläche des Musters ein Loch bohren, um dort später das Sägeblatt einfädeln zu können. Ein fest verspanntes Resholz-Brett als Zulage auf der Unterseite schützt Ihre Werkbank und das Werkstück vor dem Ausreißen der Bohrlöcher.

 Muster ausschneiden

Kerzenständer bauen: Schritt 4 von 8

Nun kommt die Fleißarbeit: Mit der Dekupiersäge schneiden Sie Stück für Stück das Muster aus der Platte Multiplex.

Kerzenständer-Fuß herstellen

Kerzenständer bauen: Schritt 5 von 8

Die Form des Fußes aufzeichnen und mit der Stichsäge einen sanften Boden aus dem Kantholz schneiden. Schnittfläche und Kanten mit Schleifpapier glätten. Dann mit einem Stechbeitel den Ausschnitt für den Kerzenleuchter stechen.

Kerzenleuchter verleimen

Kerzenständer bauen: Schritt 6 von 8

Wenn Sie genau gearbeitet haben, passen Leuchter und Fuß exakt zusammen und sitzen stramm. Etwas Holzleim macht die Verbindung dauerhaft fest.

Kerzenhalter befestigen

Kerzenständer bauen: Schritt 7 von 8

Nun werden die Kerzenhalter eingesetzt: Die langen Dorne auf der Unterseite können Sie mit einer Zange etwas kürzen. Mit einem Handbohrer sollten Sie auf der Oberseite des Leuchters die gewünschte Anzahl an Löchern vorbohren. Dann die Kerzenhalter aufstecken. Wollen Sie die Kerzenhalter dauerhaft festkleben, sollten Sie den Kerzenleuchter zuerst noch lackieren.

Kerzenständer lackieren

Kerzenständer bauen: Schritt 8 von 8

Mit Sprühlack aus der Dose (silber) ist der Kerzenleuchter schnell lackiert und dauerhaft gegen Schmutz und Feuchtigkeit geschützt. Ein alter, großer Pappkarton dient als "Lackier-Kammer". Nur in gut gelüfteten Räumen, besser im Freien arbeiten!

Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.