Kellerlüftung Richtig heizen und lüften im Keller

Immer mehr Keller werden zu Wohnzwecken genutzt: Mit der veränderten Nutzung sollte aber auch ein angepasstes Lüftungsverhalten einhergehen, damit sich kein Schimmel bildet! Hier erfahren Sie, wie Sie den Keller lüften sollten, um Bauschäden zu vermeiden.

Keller lüften
Foto: Hersteller / Karibu
Mehr zum Thema

Im gesamten Haus und gerade im Keller sollten die Bewohner darauf achten, warme feuchte Luft aus dem Gebäudeinneren abzuführen und durch nachströmende kühle möglichst trockene Luft zu ersetzen. So werden die Bildung von Kondensat und daraus resultierende Stockflecken oder Schimmelpilze vermieden. Am besten zweimal täglich etwa drei bis fünf Minuten quer durch den gesamten Keller stoßartig lüften, damit die Luft ausgetauscht wird, aber Wände und Einrichtungsgegenstände nicht auskühlen.

Gesund wohnen Schwarzer Schimmel
Was hilft gegen Kondenswasser am Fenster?

Es ist ein typisches Problem in der kalten Jahreszeit: Wird es draußen frostig, fangen die Fenster von innen an zu schwitzen. Was gegen Kondenswasser...

An feucht-warmen Tagen oder bei Nebel sollte hingegen nur sehr verhalten gelüftet werden, um die Luftfeuchtigkeit auf einem wohngesunden Niveau von etwa 50 bis 60 Prozent zu halten. Die ideale Temperatur in einem Nutzkeller beträgt 10 bis 15 Grad Celsius, bei Wohnkellern darf es gerne wärmer sein. Mehr Infos bei der Gütegemeinschaft Fertigkeller, www.kellerbau.info.

 

Tipps, wie Sie im Keller schlechte Luft vermeiden

  • Für Kellerwände empfiehlt sich ein möglichst offenporiger Anstrich wie Naturdispersions- oder Kalk-, Silikat- oder Lehmfarbe. Dadurch kann Feuchtigkeit besser abtrocknen, zusätzlich zum Heizen und Lüften.
  • Möbel, Umzugskartons & Co. mit Bedacht im Untergeschoss lagern. Bei ausreichend großem Abstand von mindestens 5 cm zur Wand ist eine Zirkulation der Luft an der Wandfläche gewährleistet und das Risiko von Feuchteschäden wird minimiert.
  • Wandbilder sollten mit kleinen Korkscheiben auf Distanz angebracht werden.
  • In Räumen mit wenig Luftzirkulation senken Luftentfeuchter den Wasserdampfgehalt der Raumluft!
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.