Home Office einrichten Die besten Einrichtungstipps fürs Homeoffice

Plötzlich war es geschehen: Das Coronavirus trat Anfang 2020 aufs Feld und jeder, der konnte, wurde ins Homeoffice geschickt. Mittlerweile wird deutlich, dass das Arbeiten von zuhause keine einmalige Modeerscheinunng ist, sondern zu einem festen Teil unseres Berufslebens wird: Daher ist es sinnvoll, das Heimbüro auf die Anforderungen von dauerhafter Büroarbeit vorzubereiten. Wie Sie zuhause ein Home Office einrichten erklärt unser Ratgeber "Einrichtung fürs Homeoffice".

Homeoffice
Foto: opolja / iStock

Ganz gleich, ob Sie vorher schon die Möglichkeit auf Homeoffice hatten oder jetzt zum ersten Mal von zu Hause arbeiten müssen und dürfen – gleich mehrere Wochen von zuhause arbeiten, stellen jeden von uns vor unerwartete Herausforderungen. Anfang des Jahres waren nur Freiberufler mit einem ausgestatteten Heimbüro versorgt. Viele Angestellte mussten sich das Home Office unter Zeitdruck aufbauen. Jetzt ist der Zeitpunkt, an dem man mit Muße und sorgfältiger Planung ein Home Office einrichten kann, das endlich das wochenlange Arbeiten am unbequemen Wohnzimmertisch beendet!

Ein eigener Raum fürs Home Office ist ideal, aber auch im Wohnzimmer, dem Flur oder im Keller können Sie ein Arbeitszimmer einrichten. Wir haben daher die schönsten Einrichtungsideen fürs Homeoffice einmal für Sie zusammengefasst:

Wohnen Kreative Ideen für das Home Office: So fühlen Sie sich wohl.
4 kreative Ideen für Ihr Home Office

Zu den Vorteilen von Home Office zählen zum Beispiel die freiere Zeiteinteilung und der geringere Stress, da Fahrtzeiten entfallen. Doch um im Home...

 

Raum als Home Office einrichten

Die Königsklasse beim Home Office ist, wenn man einen Raum "übrig" hat, in dem man das heimischen Arbeitszimmer einrichten kann. Der Raum muss nicht groß sein und kann auch außerhalb der "Bürozeiten" anderen Nutzungen dienen – etwa als Nähzimmer, Hobbyraum oder für Sport. Aber richten Sie das Home Office in einem abgeschlossenen Raum ein, ist es leichter Berufliches von Privatem zu trennen: Nach Feierabend schließen Sie die Tür zum Heimbüro hinter sich und die Arbeit ist außer Sichtweite. Ein Vorteil, den der Arbeitplatz am Esstisch nicht bietet. Aber auch wenn der Raum nur für einen kleinen Arbeitsplatz als Home Office reicht, können Sie diesen Bereich intelligent einrichten, Lösungen dafür finden Sie hier >>

Haben Sie wenig Platz? Das ist für die meisten Menschen der Hauptgrund, sich kein dauerhaftes Homeoffice einzurichten. Das heißt jedoch nicht, dass es unmöglich ist, ein Homeoffice in einer kleinen Wohnung zu organisieren. Schließlich gibt es mehr Möglichkeiten, als einfach einen riesigen Schreibtisch zu kaufen.

Checkliste: Typische Fehler beim Home Office einrichten

Wer sein Arbeitszimmer zuhause neu einrichtet, denkt an Schreibtisch, Bürostuhl und Internetaanschluss. Doch damit die Arbeit von zuhause auch dauerhaft Spaß macht, sollten bei der Einrichtung des Home Office noch ein paar andere Aspekte bedacht werden, die man leicht aus den Augen verliert. Hier haben wir einige Anregungen zusammengetragen, die beim Einrichten des Home office eine Überlegung wert sind:

  • Voraussetzungen prüfen: Wo ist der ideale Ort (ruhig, hell, ausreichend groß) fürs Home Office? Wo stört der Heim-Arbeitsplatz nicht? Kann ich den Arbeitsbereich nach Feierabend auch privat nutzen?
  • Möblierung clever planen: Muss es ein großer Schreibtisch sein oder reicht ein Sekretär, um am Laptop zu arbeiten? Braucht das Home Office viel Stauraum oder genügt ein kleines Regal für die wichtigsten Unterlagen? Kann ich den Schreibtischstuhl auch woanders gebrauchen? Kann ich den Küchentresen nutzen, um Mails im Stehen zu checken?
  • Wer nutzt das Home Office? Arbeite ich allein zuhause oder auch mein Lebenspartner? Sitze ich nachmittags mit den Kindern zusammen, wenn diese ihre Hausaufgaben machen?
  • Auf softe Wohlfühlfaktoren im Home Office achten: Gutes Licht schont die Augen und erlaubt ermüdungsfreies Arbeiten am Bildschirm. Grünpflanzen bilden Sauerstoff und filtern Schadstoffe aus der Luft. Sanfte Wandfarben beruhigen und machen das Home Office wohnlicher. Und: Ordnung halten ist auch im heimischen Arbeitszimmer essentiell – vor allem, wenn das Home Office nur in einer Nische des Wohn- oder Schalfzimmers eingerichtet ist und dauerhaft im Blick liegt!

Wohnen Home Office Tipps
Diese Tipps vermeiden Stress im Homeoffice

Nur weil man plötzlich zuhause im eigenen Wohnzimmer sitzt, verändern sich die Ansprüche an die eigene Leistung im Beruf noch nicht automatisch. Im...

Wohnlich, aber sachlich: Home Office einrichten

Weil das Home Office Teil der Wohnung ist, darf es auch ruhig wohnlich eingerichtet werden – die triste Büro-Atmo muss in seinen eigenen vier Wänden niemand "nachbauen"! Aber bleiben Sie bei der Einrichtung des Home Office sachlich: weniger ist mehr. Sie wollen sich einen funktionales Arbeitsplatz in der Wohnung schaffen, kein andekoriertes Stillleben!

Mehr zum Thema

Mit den richtigen Möbeln fürs Home Office entscheidet sich, ob sie dort konzentriert und effektiv arbeiten können: Aus allen Zimmern zusammengesuchte Möbelstücke fügen sich nur schwer zu einem harmonischen Ganzen. Wer dauerhaft von zuhause arbeiten will (etwa 1-2 Tage pro Woche), sollte auch in neue Home-Office-Möbel investieren oder sie selbst bauen: Ein elektrisch höhenverstellbarer Schreibtisch etwa ist eine sinnvolle Investition, die Ihr Rücken zu schätzen weiß.

In Sachen Ausstattung und Deko sollten Sie Zurückhaltung üben: Ein Familienfoto in einem schönen Rahmen ist ok, den Schreibtisch im Home Office mit Devotionalien und Erinnerungsstücken voll zu stellen, ist eher kontraproduktiv. Umgeben Sie sich lieber mit pflegeleichten Zimmerpflanzen, die Schadstoffe aus der Raumluft filtern. Das erhöht die Konzentrationsfähigkeit im Home Office!

Gutes Licht im Home Office
Ein aufgeräumter Schreibtisch und gutes Licht gehören dazu, wenn man das Home Office einrichten muss. Foto: iStock / Anchiy

Denken Sie auch an die richtige Beleuchtung des Heim-Arbeitsplatzes: Steht der Schreibtisch seitlich zum Fenster, ist das Home Office für die Arbeit am Computer schon recht gut eingerichtet. Aber gerade im Winter, wenn es früh dunkel wird, muss auch mit Lampen für die nötige Helligkeit am Arbeitsplatz gesorgt werden. Eine Leuchte für die Grundhelligkeit und eine klassische Schreibtischleuchte – mit schwenkbarem Schirm und Gelenken – als Arbeitslicht sind ideal. Eine dekorative Akzentbeleuchtung sorgt zusätzlich für wohnliche Stimmung im Home Office.

 

Homeoffice einrichten: Kosten

Die Kostenfrage bei der Einrichtung des Home Office ist noch nicht endgültig geklärt: So lange Ihr Arbeitgeber Ihnen einen Arbeitsplatz im Büro zur Verfügung stellt, wird er die Kosten fürs Home Office nicht tragen – ein freundliches Gespräch dazu kann aber nicht schaden. Wenn Sie die gewonnene Freiheit im Home Office genießen wollen, sollte Ihnen die Einrichtung des Arbeitszimmers aber auch privat etwas wert sein: Gerade beim Sitzmöbel sollte man nicht sparen!

 

Wie wichtig richtiges Sitzen im Home Office ist, zeigt das Video und gibt Tipps, wie Sie den Rücken am Schreibtisch entlasten. Für einen ergonomischen Schreibtischstuhl sollte man daher schon etwas Geld in die Hand nehmen.
Praxistipp: Rechnen Sie die Ausgaben einfach gegen die eingesparten Spritkosten gegen, die ja ncht mehr anfallen, wenn die Fahrt ins Büro wegfällt!

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.