Hitzesommer 2019 Waldbrandgefahr steigt: Wetter-Experten sagen Trockenheit voraus

Hitze, Dürre und Waldbrandgefahr sollen Europa in diesem Jahr austrocknen. Der Deutsche Wetterdienst hat bereits seine Warnung für einen zweiten Hitzesommer in Folge erneuert!

Die einen schauen aus dem Fenster, um zu wissen, wie das Wetter wird, die anderen auf die App: Nun warnen auch die Meteorologen des amerikanischen Wetterdienstes accuweather vor vernichtenden Wetter-Extremen im Sommer 2019!

In manchen Regionen Deutschlands brachte der Mai zwar Regen und kühle Temperaturen, aber dennoch ist die Erde vielerorts weiterhin zu trocken. Für die Wetterexperten vom DWD bleibt das Risiko groß, dass Deutschland auch 2019 ein extremer Hitzesommer mit schweren Dürren droht.

 

Wetter-App Accuweather erwartet viel Hitze im Sommer 2019

Wer nicht auf die jahrhundertealten Wettervorhersagen der Bauernregeln vertraut, schaut am Morgen als erstes auf die Handy-App, um zu sehen wie das Wetter wird. Auch in Deutschland ist die App des privaten US-Wetterdienstes Accuweather weit verbreitet. Für den Sommer 2019 sagt die App nun weitere Wetter-Extreme voraus: Der kommende Sommer könnte noch trockener und heißer werden als 2018!

Von der Mitte Deutschlands bis zu den Alpen ist die Gefahr von Waldbränden besonders hoch – auch in Ostdeutschland wird das heiße, trockene Wetter ausgedörtrte, karge Landschaften hinterlassen, warnen die Meteorologen.

Mehr zum Thema:

Das hat nicht nur Auswirkungen auf die Forst- und Landwirtschaft – auch Stadtbewohner und Hobbygärtner sollten rechtzeitig für den Hitzesommer 2019 vorsorgen! Die Tipps im Info-Kasten können helfen, dass die angesagten Temperaturen von bis zu 40 °C nicht gefährlich werden.

Vor dem Hintergrund der immer längeren und heftigeren Trockenphasen auch in Deutschland wird ernsthaft über eine Pflicht zur Regenwassernutzung diskutiert:

Sonstiges Regenwassernutzung
Wird die Regenwassernutzung zur Pflicht?

Die Sommerhitze hat Eindruck hinterlassen: Zwar glauben 43 Prozent der Deutschen, dass es auch in Zukunft genug Wasser in Deutschland geben wird...

Noch sind die berechneten Wettermodelle des App-Dienstes accuweather ungenau – verlässliche Wettervorhersagen können die Meteorologen für 3-5 Tage treffen. Alles darüber hinaus sind vage Trends, die auf Erfahrungswerten und rechnerischen Trends basieren. So hat z. B. auch der staatliche US-Wetterdienst NOAA seine ursprüngliche Prognose korrigiert: Dessen Wetter-Experten sagen zwar weiterhin einen Hitzesommer voraus, erwarten wegen des kühlen und nassen Mais aber bereits eine Abschwächung der möglichen Wetterextremen.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.