Heizlüfter Elektroheizung fürs Bad nachrüsten

Heizlüfter
© Hersteller / AEG

Gerade im Gästebad oder in nachträglich eingebauten Bäder (z. B. im Keller oder unter dem Dach) fehlt oft ein herkömmlicher Heizkörper-Anschluss. Um den kleinen Nassraum dennoch behaglich beheizen zu können, sind Heizlüfter das Mittel der Wahl. Wie der Name Elektroheizer andeutet, wird hier elektrischer Strom in Wärme umgewandelt – praktisch, da zumBetrieb eines Bad-Heizlüfters nicht mehr erforderlich ist als eine Steckdose! Hier erfahren Sie alles, was Sie zur Elektroheizung im Bad wissen sollten.

Mit Gipskarton und Metallständerwerk lassen sich schnell neue Räume schaffen, doch neue Heizungsrohre für 5 qm Gästebad verlegen? Das macht angesichts der vielfältigen Alternativen keinen Sinn. Um morgens das Bad auf Wohlfühltemperatur zu heizen, genügt ein Heizlüfter allemal. Soll der Schnellheizer dauerhaft als Elektroheizung im Bad genutzt werden und nicht nur temporär – z. B. während der Übergangszeit und besonders kalter Nächte – sind Heizlüfter zur Wandmontage zu empfehlen. Mobile Heizlüfter haben andere Vorteile:

Bad-Elektroheizung

Tragbare Elektroheizer blasen – wie ihre wandhängenden Kollegen auch – warme Luft in den Raum. So bringen Sie Keller, Werkstatt, Hobbyraum, Garage, Gartenhaus oder Geräteschuppen schnell auf eine angenehme Temperatur. Allerdings: Sobald man das Heizgebläse ausstellt, kühlt der Raum vergleichsweise schnell wieder aus. Dafür fallen keinerlei Installationskosten an und die Betriebskosten (= Stromkosten) sind angesichts der punktuellen und kurzzeitigen Nutzung übeschaubar.

Wie funktioniert ein Heizlüfter?

Heizlüfter können in wenigen Minuten einen ganzen Raum aufheizen: Wie das geht? Elektroheizer wandeln unmittelbar nach dem Einschalten elektrischen Strom mittels Heizdrähten in Wärme um – das funktioniert wie bei jedem Fön. Ein Gebläse saugt dafür Raumluft auf der Rückseite des Heizlüfters an, diese strömt an den Heizspiralen im Inneren des Bad-Heizlüfters vorbei und erwärmt sich dabei, ehe die temperierte Luft auf der Vorderseite des Schnellheizers zurück in den Raum geblasen wird. Je nach Leistungsfähigkeit des Geräts (erkennbar an der Wattzahl) kann der Heizlüfter mehr Luft pro Zeiteinheit (Durchströmmenge) erhitzen oder eine höhere Heiztemperatur erzeugen. Damit der Heizlüfter funktioniert, braucht man nur eine Steckdose in der Nähe. Die Geräte im Handel sind in der Regel steckerfertig und müssen nicht "unter Putz" angeschlossen werden.

Heizlüfter kaufen:

Seit seinem Siegeszug in deutsche Haushalte in den 1970er Jahren hat sich die Funktionsweise des Heizlüfters kaum verändert. Aber an der Effizienz und am Bedienkomfort haben die Hersteller seitdem kräftig gearbeitet: Steuerbare Thermostat, die die gewünschte Raumtemperatur konstant halten, oder Fernbedienung, die das Einschalten des Bad-Heizlüfters bereits vom Bettrand erlauben machen moderne Heizlüfter zu einer vollwertigen Bad-Elektroheizung.

Nachteil der elektrischen Heizlüfter war lange Zeit der störende Geruch, der kurz nach dem Einschalten auftrat. Ursächlich dafür war, dass Satub aus der Raumluft angesaugt wurde und auf den Heizwendeln verbrannte. Heute sind Heizlüfter auch mit vorgeschaltetem Staubfilter (zum Reinigen oder Wechseln) erhältlich.
Wichtig: Generell sollten Elektroheizer nur unter Aufsicht laufen, um bei einem Kurzschluss oder Brand schnell eingreifen zu können. Damit es zu keinem Hitzestau kommt, muss der Schnellheizer frei montiert sein – auch darf er nicht mit Handtüchern abgedeckt werden!

Heizlüfter
Für wohlig warme Handtücher sorgt dieser Elektroheizer mit Handtuchstange. © Hersteller / Amazon

Sonderfall: Keramik-Heizlüfter

Heizlüfter, die mittels Keramikplatten im Inneren Heizwärme bereitstellen, arbeiten ohne Ventilator, dafür mit natürlicher Abstrahlung (Radiation). Diese Strahlungswärme wird von manchen Menschen als angenehmer empfunden, verteilt sich aber nicht so schnell und gleichmäßig im Raum, was je nach Montageort im Bad nachteilig sein kann. Die Vorteile der Keramikheizlüfter sind:

  • leise, da keine Strömungsgeräusche eines Ventilators
  • die keramischen Heizplatten glühen nicht, dadurch sinkt die Brandgefahr
  • der Betrieb von Kermaiklüfter gilt als effizienter (abhängig von Leistungsfähigkeit, Raumgröße und Nutzungsintensität)

Heizung
 

Elektrische Fußbodenheizung

Gerade im Bad kann die elektrische Fußbodenheizung ihre Vorteile gut ausspielen

Beliebte Inhalte & Beiträge
Informationen

Amazon Prime Day 2018

Die Schnäppchenjagd beginnt!

Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.