X
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Das sind unsere glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner 2021

Starke Partner

Mit unseren Partnern BAUHAUS und SCHÖNER WOHNEN FARBE hat die Redaktion von Selbst ist der Mann den Heimwerker des Jahres 2020 gekürt.

Unser Hauptgewinner: Kategorie Outdoor

Mit seinem Projekt „Außenküche“ hat André Eckmann unsere Fachjury überzeugt. Wir gratulieren ganz herzlich zum BAUHAUS-Gutschein im Wert von 7.500 Euro.André Eckmann wollte den hinteren Bereich seines Gartens optimal nutzen und einen kleinen Grillbereich einrichten. „Einen Plan gab es nie, der ist eher nach und nach in unseren Köpfen entstanden“, so der Bauherr. Unterstützung bekam der 37-Jährige von seiner Frau Vicky und den Söhnen Ole (5) und Finn (3). Neben der Außenküche beinhaltet die Gartenecke auch einen selbst gebauten Pizzaofen. Nach zehn Monaten hat André Eckmann das Projekt fertiggestellt, das die Familie als weiteren „Wohnraum“ nutzen kann.„Wir haben hier schon viele tolle Abende alleine, jedoch auch mit Familie und Freunden bei gutem Essen, Feuer und Wein und Bier verbracht. Aber auch der Kaffee am Morgen bei Sonnenaufgang wird dort genossen“, so der stolze Bauherr.Zehn Monate lang arbeitete André Eckmann an seinem Projekt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Die Redaktion gratuliert dem Gewinner zum Heimwerker des Jahres. 

1. Platz Kategorie Kids & Hobby: Charlottes Spielhaus

Ganz nach dem Motto: „Selbst ist die Frau“ plante und baute Julia Koß für ihre Tochter Charlotte ein Gartenhaus, inklusive Rutsche, Schaukel und Outdoor-Küche. Alles begann mit den typischen Wünschen einer Mutter, ihrem kleinen Goldstück jeden Wunsch von den Augen abzulesen“, erinnert sich Bauherrin Julia Koß. Doch ein Spielhaus „von der Stange“ kam für sie nichtinfrage. Deshalb trotzte sie Wind und Wetter und baute innerhalb von vier Monaten ein Gartenhaus für ihre Tochter Charlotte. Die Redaktion gratuliert ganz herzlich zu dem Gewinn des BAUHAUS-Gutscheins im Wert von 2.500 Euro und wünscht viel Spaß bei allen weiteren Handwerker-Arbeiten. 

1. Platz Kategorie Indoor: The Man Cave

Weil Andrew Hutchinson während der Corona-Pandemie nicht ausgehen konnte, baute sich der Informatiker kurzerhand eine eigene Bar in den Keller.In dem Keller, in dem Andrew Hutchinson seine Bar baute, war vorher seine Werkstatt. Das erste Projekt war der Spielewandschrank. Zahlreiche Konsolen hinterlegte er mit LED-Beleuchtung und der Möglichkeit, die Konsolen einzeln mit einer Fernbedienung anzusteuern.Als Nächstes fertigte er eine Palettenwand an. Anschließend nahm er die Bar in Angriff: zwei Kühlschränke, eine Zapfanlage und ein Kabinett für Gläser und Getränke. Ein echter Hingucker ist die Oberfläche der Theke, die aus 1.300 verschiedenen Kronkorken besteht, die der Bauherr über die Jahre hinweg sammelte. Insgesamt baute er ein Jahr an dem Projekt und investierte 20.000 Euro. Die Redaktion gratuliert ganz herzlich zu dem Gewinn des BAUHAUS-Gutscheins im Wert von 2.500 Euro und wünscht viel Spaß bei allen weiteren Handwerker-Arbeiten. 

1. Platz Kategorie Outdoor: Familien-Strandkorb

Als Ausgleich zum Chemie-Studium und Freude am kreativen, praktischen Arbeiten kam Sabrina Funke auf die Idee, einen eigenen Strandkorb zu bauen.Mit viel Liebe zum Detail hat Sabrina Funke einen einzigartigen Strandkorb für die ganze Familie entworfen, der viel Platz und Komfort bietet und lange Zeit überdauern kann. Neben schwenkbaren und vollständig nach außen wegklappbaren Tischen baute sie außerdem höhenverstellbare Rückenflächen über Teleskopantriebe an den Korb. In dem gemütlichen Strandkorb finden bis zu vier Personen Platz. Sie investierte für ihr Projekt etwa 6.000 Euro. Wir gratulieren zum 1. Platz in der Kategorie Outdoor und einem BAUHAUS-Gutschein im Wert von 2.500 Euro. 

Sonderpreis: Schweden-Hütte

Kurz nachdem Irish-Terrier-Dame Emmy bei ihm eingezogen war, kam Stefan Wetzl die Idee, eine möglichst nachhaltige Hundehütte für den Vierbeiner zu bauen.Stefan Wetzl hatte vor dem Bau der Hundehütte genaue Vorstellungen: Sie musste stabil sein, genug Platz für den Hund bieten, dekorativ aussehen und vor allem nachhaltig sein. Dabei dachte er nicht nur an die Gesundheit seines Hundes, sondern auch an die Umwelt. Er nutze für die Hütte Holzreste, die von einem anderen Bauprojekt übrig geblieben waren. 30 Stunden baute er an der Hütte. Hund und Herrchen können sich über den Sonderpreis und das Farbpaket von SCHÖNER WOHNEN FARBE im Wert von 1.000 Euro freuen. 

2. Platz Kids & Hobby: Umgebauter Anhänger

3000 Euro nahm Jennifer Ahrens in die Hand, um aus einem alten Pferdeanhänger eine pfiffige Raumlösung zu bauen.Eigentlich wollte Jennifer Ahrens einen Bauwagen umbauen, entschied sich aber aufgrund der guten Stehhöhe für einen Pferdeanhänger. Innerhalb von fünf bis sechs Monaten entstand aus dem Anhänger eineWohlfühl-Oase auf zwei Ebenen mit drei Betten, einer Sitzbank, herausziehbarem Tisch und kleiner Küchenzeile. Sogar eine kleine Toilette findet Platz im Anhänger. Die Redaktion gratuliert ganz herzlich zu dem Gewinn des BAUHAUS-Gutscheins im Wert von 1.500 Euro und wünscht stets viel Spaß in dem Anhänger! 

2. Platz Kategorie Indoor: Tiny-House auf 4 Rädern

Während Corona machten es sich Henrik Hoffmann und seine Freundin Laura Lichter zur Aufgabe, einen Van auszubauen, um darin zu leben.Henrik Hoffmann und Laura Lichter reisten 22 Monate lang über Land, per Anhalter und mit einem indischen Motorrad von Vietnam nach Deutschland. Doch dann kam die Corona-Pandemie, sodass sie ihreReise abbrechen mussten. Eine neue Herausforderung musste her: So bauten sie innerhalb von fünf Monaten einen 4-Jahreszeiten-Van aus, um anschließend Vollzeit darin zu leben und zu arbeiten. Wir gratulierenzum 2. Platz mit BAUHAUS-Gutschein im Wert von 1.500 Euro und wünschen jederzeit eine gute Fahrt! 

2. Platz Kategorie Outdoor: Burg-Ruine

Anlässlich des 50. Geburtstags seiner Frau, die sich (mehr zum Spaß) eine Burg wünschte, baute Timo Lenhardt für sie eine Burgruine aus Sandsteinen.Anfangs plante Timo Lenhardt nur eine kleine Ruinen-Ecke, in der man gemütlich sitzen kann. Aber je länger das Projekt andauerte, umso größer wurde die Ruine. Dank einer Internet-Anzeige konnte der Bauherr einen ganzen LKW voll mit Sandsteinen ergattern. 1.500 Euro und sechs Monate investierte er in den Bau der Ruine. Die Redaktion gratuliert ganz herzlich zu dem Gewinn des BAUHAUS-Gutscheins im Wert von 1.500 Euro und wünscht viel Spaß bei allen weiteren Heimwerker-Arbeiten. 

3. Platz Kategorie Kids & Hobby: Pferde-Villa

Für den Kindergarten baute Dorothee Behnke eine Pferdevilla, an der sich von nun an der gesamte Kindergarten erfreuen kann.Mit viel Holz, Akkuschrauber, Säge und viel Liebe baute Dorothee Behnke eine Pferdevilla als Kindergarten-Abschiedsgeschenk. „Es kommt super an bei den Kindern und viele wünschen sich sowas für zuHause“, erklärt die Bauherrin. Innerhalb von sechs Wochen baute Dorothee Behnke die Pferdevilla. Insgesamt kostete sie das Projekt ca. 300 Euro. Die Redaktion gratuliert ganz herzlich zu dem Gewinn des BAUHAUS-Gutscheins im Wert von 500 Euro und wünscht viel Spaß bei allen weiteren Heimwerker-Arbeiten. 

3. Platz Kategorie Indoor: Traumbad für die Frau

Weil Dennis Velten seiner Frau das Bad ihrer Träume baute, reichte sie sein Projekt beim „Heimwerker des Jahres 2021“ ein.Im Jahr 2019 kauften Melanie und Dennis Velten ein Haus aus 1990 und renovierten es. Um das Badezimmer zu sanieren, fehlte allerdings anfangs Zeit und Geld. Als im Mai 2021 genug Geld angespart war, gingdie Renovierungsarbeit los. Beton und Fliesen abstemmen, Wände verspachteln und Decke anbringen und Leitungen legen. Neben einer ebenerdigen Dusche und freistehenden Badewanne findet man im Bad aucheinen individuell gestalteten Waschtisch. Wir gratulieren zum 3. Platz und dem BAUHAUS-Gutschein im Wert von 500 Euro. 

3. Platz Kategorie Outdoor: Saunaboot

Während Linus Strothmann überlegte, wo er auf seinem Grundstück eine Sauna bauen kann, kam ihm die Idee einer mobilen Sauna.Innerhalb von nur vier Monaten baute Linus Strothmann ein Saunaboot. Die größte Herausforderung war, das richtige Boot zu finden. Es musste aus Stahl sein, durfte nicht zu teuer sein und sollte eine schöneKajüte haben, die sich für einen Saunaraum eignet. Nach einem dreiviertel Jahr fand er ein geeignetes Boot. 5000 Euro kostete ihn das Projekt. Die Redaktion gratuliert herzlich zum 3. Platz in der Kategorie Outdoor mit einem BAUHAUS-Gutschein von 500 Euro und wünscht viel Spaß im selbst gebauten Saunaboot. 

Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.