Haus- und Gartenkalender 2019 Was Heimwerker im neuen Jahr zu tun haben

Jedes Jahr geschieht es fast 100.000 Mal in Deutschland – eine Familie erfüllt sich den Traum vom Einfamilienhaus. Vom Fundament bis zum letzten Dachziegel verändert die Entscheidung das Leben der Menschen und beglückt im Idealfall auch noch die kommenden Generationen. Die Arbeit ist nach der Einweihungsfeier jedoch keinesfalls vorbei.

Was Heimwerker im neuen Jahr zu tun haben
Foto: sidm / TD

Auf die stolzen Besitzer warten jedes Jahr zahlreiche Aufgaben rund um Haus und Garten. Vom Heizungscheck bis zum Heckenschneiden – bei vielen eben dieser Arbeiten gibt es einen zu empfehlenden Zeitraum, in dem sie verrichtet werden sollten. Der Haus- und Gartenkalender der Handwerker-Plattform blauarbeit.de gibt einen Überblick über das, was Hausbesitzer und Heimwerker in den nächsten zwölf Monaten erwartet:

  1. Januar: Start mit guten Vorsätzen
    Die Festtage sind vorüber und die Arbeit lässt nicht lange auf sich warten. Die Weihnachtsdekorationen verschwinden im Keller und die Lichterketten im Außenbereich werden abmontiert. Wer dabei schon auf der Leiter steht, kann die Chance nutzen und auch die Dachrinnen des Hauses reinigen:
    Dachbau
    Praxis-Tipp: Dachrinnen selbst reinigen

    Nehmen Sie eine halbe Plastikflasche zur Hilfe. Die ist das perfekte Kehrblech für die Rinne


    Für größere Renovierungsarbeiten können im ersten Monat des Jahres genaue Pläne gemacht werden. Im Garten ruht der Rasenmäher, doch nicht vergessen: Immergrüne Koniferen brauchen auch in den kalten Monaten Wasser.
  2. Februar: Größere Arbeiten im Außenbereich
    Der Monat mit den zweitwenigsten Arbeitstagen im Jahr kann für größere Unterfangen im Außenbereich genutzt werden. Ist für den Freisitz im Garten womöglich eine Terrassenüberdachung geplant? Sollen Elektroleitungen im Garten neue Lampen oder Technik ermöglichen? Diese Fragen sollten im Februar geklärt werden. Achtung: Der Februar ist auch der vorerst letzte Monat, um Bäume zurückzuschneiden oder zu fällen. Ab dem März ist diese Arbeit aufgrund brütender Vögel untersagt.
    Gartenpflege Baum schneiden
    Baum schneiden

    Sowohl junge als auch betagte Obstbäume brauchen jährlich Pflege und einen ordentlich Obstbaumschnitt

  3. März: Countdown zum Frühling läuft
    Im März beginnt neben eifrigen Heimwerkern, nun auch endlich wieder die Natur zu erwachen. Die Vorbereitungen im Garten laufen: Das Aufstellen einer Regentonne ermöglicht schon jetzt das Sammeln von Wasser und der Kompost schenkt den ersten Dünger, der verteilt werden will.
    Gartengestaltung
    Kompost

    Ein Komposthaufen ist ein Garant für üppiges Pflanzenwachstum und niedrige Müllgebühren

  4. April: Mit Hochdruck und Pinsel
    Nicht nur der Osterhase ist im April fleißig. Der Winter hat Veranda und Terrasse zugesetzt. Der Zeitpunkt ist gekommen, um mit Hochdruckreiniger und Fugenkratzer für einen strahlenden Außenbereich zu sorgen.
    Gartengestaltung
    Grünspan entfernen

    Grünspan, Algen und Moos lassen sich auch ganz leicht ohne Schrubben entfernen


    Die Verwitterung hinterließ auch an Zaun, Schuppen und Gartenmöbeln Spuren: Mit Lasuren oder Ölen können Heimwerker je nach Holzart ihrem Garten neuen Glanz verleihen. Vorsicht: Bei der Reinigung von Holzböden sollte kein Hochdruckreiniger verwendet werden, da das Holz schnell splittert.
  5. Mai: Durchblick erlangen
    Im Mai, wenn auch die letzten Vögel ihren Weg zurück nach Deutschland finden, können die gesamten Fenster des Hauses geputzt werden, um den Sommer zu begrüßen. Auch andere Arbeiten an den Fenstern sind bei durchschnittlichen 19 Grad im Mai wieder möglich. Im Garten herrscht im Mai jedoch nicht selten Krieg. Blattläuse und andere Schädlinge feiern ihre Hochsaison. Diese erlangen jedoch erst in den späteren Sommermonaten ihre Flügel. Das ausgiebige Abspritzen mit Wasser kann also oft schon genügen, um die Ungeziefer zu vertreiben.
  6. Juni: Neuer Anstrich für Möbel
    Die Temperaturen steigen weiter und eignen sich zunehmend auch für die Arbeiten mit Lacken und Farben. Ob bei Schränken, Stühlen oder Tischen – ein trockener Sommertag erlaubt das Abschleifen und Lackieren von Möbeln im Garten. So landet der unschöne Feinstaub nicht im Haus und die oft schädlichen Lacke müssen nicht im Innenbereich verwendet werden.
    Sonstiges Holzschutz
    Holzschutz: Lasuren, Öle, Farben

    Feuchtigkeit dringt in die unbehandelten Poren und greift das Holz an. In Kombination mit Pilzen und Schädlingen dauert es nicht lange, bis das...

  7. Juli: Buntes Treiben um die kühle Oase
    Am Gartenteich stellt sich langsam reges Leben ein: Libellen schwirren und Frösche quaken – wenn da nicht die Last mit übertriebener Algenbildung im Teichwasser wäre!
    Gartenteich
    Algen im Teich

    Es gibt viele naturverträgliche Methoden, um gegen eine Algenplage vorzugehen

  8. August: Zeit für den Garten
    Der heißeste Monate des Jahres macht größere Arbeiten nicht nur für Heimwerker unangenehm und anstrengend. Es ist jedoch auch die Jahreszeit, in der Gartenliebhaber jede Menge zu tun haben. Die Rasenbewässerung nimmt viel Zeit in Anspruch. Mit dem Düngen hingegen sollte zum Ende des Augusts langsam aufgehört werden. Die bunte Blumenpracht stellt sich hier nämlich schon auf ihre Ruhephase ein.
    Gartengestaltung
    Staudenbeet anlegen

    Stauden gedeihen schnell und blühen eine lange Zeit. Wir zeigen, wie man ein Beet anlegt

  9. September: Der Sommer ist vorbei
    Die sonnigste Zeit im Jahr, sie ist nun wieder vorbei. Clevere Hausbesitzer checken schon jetzt den Zustand ihrer Heizanlagen. Sollten im Sommer Reparaturen nötig geworden sein, können diese rechtzeitig veranlasst werden. Auch wer für die Hausfassade einen neuen Anstrich plant, sollte jetzt aktiv werden. Zu kalte oder warme Temperaturen könnten hier sonst unschöne Mängel entstehen lassen.
  10. Oktober: Es wird wieder dunkel
    Schenkte uns der September im Jahr 2018 205 Sonnenstunden, waren es im Oktober auf einmal nur noch 160. Wer für die dunklere Zeit des Jahres neue Lampen oder Dimmer im Haus installieren möchte, kann nun damit beginnen. Die Dunkelheit ruft außerdem wieder vermehrt Einbrecher hervor. Neue Alarmanlagen und das Prüfen der Rollläden können dem Unglück vorbeugen.
    Sicher wohnen
    Gaunerzinken

    Diese Zeichen werden nach wie vor von Einbrechern als Geheimcodes genutzt

  11. November: Countdown zum Winter
    So wie der Garten für den Frühling vorbereitet werden möchte, muss das Gleiche nun auch im November für den Winter geschehen. Vor den ersten richtigen Frösten müssen im Außenbereich liegende Wasseranschlüsse am Haupthahn abgestellt werden. Die Hähne und Schläuche müssen daraufhin geleert werden, sonst drohen die Leitungen bei Minustemperaturen zu platzen. Der Rasen muss vor der langen Kaltperiode ein letztes Mal gleichmäßig gemäht werden.
    Gartenpflege
    Herbst: Den Garten winterfest machen

    Lesen Sie, was Sie tun sollten, damit Ihre Pflanzen auch frostige Winter überstehen

  12. Dezember: Leben in der Kälte
    Mit durchschnittlichen 4 Grad und 10 Regentagen kann der Dezember so richtig ungemütlich werden. Die in Deutschland üblichen Zentralheizungen verlangen unseren Möbeln und Böden darüber hinaus zusätzliche Luftfeuchtigkeit ab. Ein Verdampfer kann diese bei konstant 40 – 60 Prozent halten und zusätzliche Arbeiten im nächsten Jahr vorbeugen. Vorsicht: Höhere Luftfeuchte steigert das Risiko von Schimmelbildung.
    Gesund wohnen Richtig lüften
    Stoßlüften senkt Schimmel-Risiko

    Daher ist es so wichtig, die Wohnung richtig zu lüften . Diese Aspekte sollten Sie bei der Wohnraumlüftung immer vor Augen haben. Die Frage, warum...

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.