Floatglas

Die Herstellung von Float-Glas: Fensterscheiben werden aus sog. Floatglas hergestellt.

Herstellung von Float-Glas

Der Werkstoff heißt so, weil die Glasschmelze auf flüssigem Zinn schwimmt. Nur ein genau abgestimmtes Gemenge aus Quarzsand, Natron, Pottasche, Kalk und Altglas gelangt in den Ofen. Das garantiert eine konstant hohe Glasqualität.

Die typische Grünfärbung des Floatglases verursacht Eisenoxid. Filtert man es heraus, wird das Fensterglas klar, weiß und lichtdurchlässiger.

Das Bild zeigt den Blick in den 1 100 °C heißen Ofen: Zahnräder ziehen die zähe Glasschmelze auf Format und bestimmen damit auch die Dicke der Scheibe. Das endlos lange Glasband kann bis zu einer nutzbaren Breite von 3 Metern gefertigt werden.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.