Efeu anpflanzen

Efeu macht nicht nur an der Hauswand eine gute Figur, sondern auch an Gartenmauern, Bäumen, im Blumentopf und sogar im Beet. Wir verraten, wie Sie Efeu anpflanzen und was es dabei zu beachten gilt.

Efeu an Mauer
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Inhalt
  1. Efeu anpflanzen
  2. Wann kann man Efeu pflanzen?
  3. Efeu pflanzen: 3 Varianten

Es gibt zahlreiche gute Gründe, Efeu anzupflanzen: Die selbstklimmende Pflanze ist immergrün, wächst besonders dicht und kann Höhen bis zu 20 Meter problemlos überwinden. Efeu bringt daher auch im Winter ordentlich Farbe in den Garten, während er gleichzeitig als Sichtschutz, Fassadenbegrünung und sogar als Hangbefestigung oder Bodendecker eingesetzt werden kann.

 

Efeu anpflanzen

Efeu benötigt einen schattigen bis halbschattigen Standort. In der Sonne verdunstet er zu viel Wasser und kann sich im Winter sogar an den Blättern Verbrennungen zuziehen. Der Boden sollte feucht, nährstoffreich und kalkhaltig sein. Ein wenig Sand als Beimengung ist ebenfalls nicht verkehrt, um Staunässe zu vermeiden. Um den Efeu anzupflanzen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Heben Sie ein Pflanzloch aus, dass etwa doppelt so groß ist wie der Wurzelballen. Sämtliche Wurzeln sollten nach dem Zuschütten bedeckt sein.
  2. Geben Sie als Dünger etwas Hornmehl hinzu und wässern Sie den Efeu durchdringend.
  3. Mulchen ist bei Efeu von Vorteil. Die Feuchtigkeit wird so besser gehalten und auch auf eine regelmäßige Düngergabe können Sie so verzichten.

Efeu überwuchert schnell alles und breitet sich rasant aus – allerdings erst nach den ersten zwei Jahren! Wächst Ihr Efeu daher nicht sofort so schnell wie Sie erwarten, ist das kein Grund zur Sorge. Durch einen Rückschnitt können Sie das Wachstum anregen.

Praxistipp: Eine Efeu-Pflanze pro Meter reicht in der Regel aus. Im Laufe der Jahre wird der Efeu kein Problem haben den Abstand zu überbrücken. Wer etwas ungeduldiger ist und es schneller grün haben möchte, kann auf einen Abstand von 50 cm pro Pflanze reduzieren.

Gartengestaltung Efeu entfernen
Efeu entfernen

Bevor die Kletterpflanze alles zuwuchert, gilt es den Efeu zu entfernen: Das ist jedoch keinesfalls eine einfache Aufgabe

 

Wann kann man Efeu pflanzen?

Efeu pflanzen Sie am besten im Frühjahr. Dann herrschen ideale  Anwachsbedingungen: Denn in der ersten Wochen nach der Pflanzung sollte Frost komplett ausgeschlossen werden können, während es jedoch ebenfalls nicht zu heiß und sonnig werden sollte. Gegebenenfalls können Sie das Anpflanzen auch auf den Spätsommer verschieben. Sollte es dann jedoch noch einmal wärmer werden, achten Sie unbedingt auf eine ausreichende Bewässerung.

 

Efeu pflanzen: 3 Varianten

Bei Efeu denken die meisten Menschen direkt an romantische Fassadenbegrünungen, doch Efeu ist eine vielfältige und anspruchslose Pflanze, die sich in zahlreichen Szenarien wohlfühlt.

Efeu als Wandbegrünung

Als Wandbegrünung an Fassaden und Mauern bietet der Efeu vielen Insekten bis in den Spätherbst hinein Nahrung und Unterschlupf. Ob Sie eine Fassadenbegrünung mit Efeu anpflanzen, sollten Sie sich jedoch vorher gut überlegen. Die Pflanze kann mehrere hundert Jahre alt werden und in dieser Zeit so manche Schäden verursachen. Auch das Entfernen von Efeu ist keine leichte Aufgabe. Pflanzen Sie Efeu ist das daher meist eine Entscheidung, mit der auch noch folgende Generationen leben müssen.

Praxistipp: Wem der Efeu langfristig gesehen zu gefährlich für die Fassade ist, kann auf zahlreiche dem Efeu ähnliche Pflanzen ausweichen, wie etwa das Geißblatt, Clematis oder Wilder Wein. Weitere Alternativen sowie deren Vor- und Nachteile finden Sie hier:

Gartengestaltung Fassadenbegrünung
Fassadenbegrünung

Sie haben wenig Platz für einen Garten? Dann pflanzen Sie doch einfach in die Höhe

Efeu als Zimmerpflanze

Efeu als Zimmerpflanze gibt es in zahlreichen verschiedenen Sorten, die jedoch alle nicht gut auf direkte Sonneneinstrahlung reagieren. Eine hohe Luftfeuchtigkeit – wie etwa im Badezimmer – ist von Vorteil. Wahlweise können Sie die Blätter jedoch auch regelmäßig mit Wasser besprühen. Im Gegensatz zu den meisten Topfpflanzen, verträgt der Efeu auch kalkhaltiges Gießwasser sehr gut. Da die Pflanze sich auch im Topf schnell ausbreitet, wird spätestens alle zwei Jahre ein größerer Topf fällig.

Efeu in Topf
Foto: Ilse-Dunkel-(ille) / pixelio.de

Efeu als Bodendecker

Efeu wächst nicht nur in der Senkrechten gut, sondern auch in der Waagerechten können Sie sich das rasche Wachstum der Pflanze zunutze machen. Hat sich der Efeu erst einmal im Beet breitgemacht, wird dort so schnell kein Unkraut mehr wachsen. Sollen noch andere Pflanzen im Beet bleiben, sollten Sie bereits stark verwurzelt sein, damit Sie nicht ebenfalls verdrängt werden. Damit der Efeu sich gut verzweigt und in die Breite wächst, muss er als Jungpflanze regelmäßig zurückgeschnitten werden.

Gartengestaltung Efeu mit giftigen Beeren
Ist Efeu giftig?

Ist Efeu giftig? Wenn Sie vorhaben, Efeu an der Hausfassade zu pflanzen oder gerade in ein Haus gezogen sind, an dessen Fassade Efeu wächst, stellen...

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.