Dübel entfernen 5 Arten, einen Dübel aus der Wand zu entfernen

Wenn der Dübel in der Wand nicht mehr "packt", ist kein ausreichender Kraftschluss gewährleistet: Die am Dübel montierten Lasten sind nicht sicher befestigt. Also muss man den Dübel entfernen und einen neuen Dübel einsetzen. Aber wie lässt sich ein kaputter Dübel entfernen?
Wir haben 5 Methoden zum Dübel entfernen zusammengestellt.

Dübel entfernen
© Capri23auto / pixabay
Inhalt
  1. Dübel mit dem Korkenzieher herausziehen
  2. Nylondübel mit der Zange entfernen
  3. Dübel mit Schraube aus Wand entfernen
  4. Alten Dübel aufbohren
  5. Notfallplan: Dübel in der Wand lassen
  6. Spezialdübel entfernen

Der Dübel hilft, schwere Lasten an der Wand zu befestigen: Ob Regal, Garderobe, Gardinenstange oder Küchenschrank – immer wenn der Nagel zu schwach ist, helfen Schraube und Dübel, schwere Lasten siche ran der Wand zu befestigen. Gerade in porösen Wänden ist es schon ein Problem, ein sauberes Loch für den Dübel zu bohren. Doch soll der Dübel erst einmal wieder aus der Wand herausgezogen werden, ist guter Rat genauso teuer! Diese Tipps helfen, alte Kunststoff-Dübel wieder aus der Wand zu ziehen.

 

Dübel mit dem Korkenzieher herausziehen

Vielleicht das meist genutzte Werkzeug, um einen Universal-Dübel aus der Wand zu ziehen: der Korkenzieher! Schrauben Sie den Korkenzieher vorsichtig in den Kunststoff-Dübel – nur so weit, dass die Wendel gerade im Inneren des Dübels halt findet. Dann ziehen Sie den Dübel vorsichtig aus dem Bohrloch heraus. Am besten eignet sich hierfür ein Flügelkorkenzieher. Das Bohrloch wird bei dieser Dübel-Zieh-Methode nur minimal vergrößert (vorausgesetzt der Oberputz ist intakt).

Baustoffe Dübel rausziehen
 

So kannst Du jeden Dübel rausziehen

Im Laufe der Zeit sammeln sich in einer Wand jede Menge Dübellöcher an. Gerade in Mietwohnungen werden die Löcher meist nur notdürftig vom Vormieter...

 

Nylondübel mit der Zange entfernen

Ist der Rand des Dübels irgendwie mit der Spitzzange greifbar, können Sie den Dübel auch vorsichtig mit der Zange aus der Wannd ziehen. Wichtig: Die Schraube muss zuvor herausgedreht sein, so dass der Dübel sich im Bohrloch nicht aufspreizt. Praxistipp: Drehen Sie die Zange/den Dübel beim Herausziehen leicht um die Längsachse, so gleitet der Dübel leichter heraus und das Bohrloch reißt nicht ein.

 

Dübel mit Schraube aus Wand entfernen

Bündig in der Wand sitzende Kunststoff-Dübel können Sie mit diesem Trick aus der Wand entfernen: Drehen Sie eine dicke Schraube in den Dübel ein – nur so weit, dass sie gerade Halt findet, ohne dass sich der Dübel in der Wand aufspreizt! Dann greifen Sie mit der Zange die Schraube und ziehen beide zusammen aus der Wand (vgl. Bild ganz oben).

Dübel entfernen

 

Alten Dübel aufbohren

Sollten alle bisher verratenen Tipps nicht greifen, hilft nur noch zum Bohrer zu greifen: Mit einem passenden Bohrer können Sie den Kunststoffdübel im Bohrloch zerspanen. Der Dübel wird also nicht entfernt, sondern zerstört. Anschließend Bohrloch säubern (ausblasen / aussaugen) und passenden, größeren Dübel einsetzen.

 

Notfallplan: Dübel in der Wand lassen

Wenn der Dübel nur aus optischen Gründen entfernt werden soll – aber jeder Versuch bislang erfolglos geblieben ist – können Sie den Übeltäter auch einfach bündig abschneiden oder tiefer in die Wand stopfen und die Öffnung mit Gipspsachtel verschließen. Allerdings kann man dann an derselben Stelle keine Dübelbefestigung mehr herstellen.

Tapezieren Riss verschließen
 

Risse mit Acryl schließen

Oberflächliche Putzrisse sollten vor dem Tapezieren mit Acryl verschlossen werden

 

Spezialdübel entfernen

Wichtig: Die oben genannten Methoden funktionieren nur bei klassischen Universaldübeln aus Kunststoff oder Nylon. Spezial-Dübel (wie Gipskartondübel, Porenbetondübel, Hohlraumdübel, Federklappdübel und Dämmstoffdübel) könn nicht wie beschrieben aus der Wand entfernt werden. Meist lassen sich Spezial-Dübel aus Metall problemlos lösen, wenn die enthaltene Schraube gelöst wird (so dass die im Hohlraum aufgespreizten Federbügel sich wieder zusammenfalten). 

Selbstschneidende Gipskartondübeln können mit dem mitgelieferten Eindrehwerkzeug und einem Akkuschrauber meist problemlos wieder aus der GK-Wand herausgedreht werden:

Haben Sie den Dübel entfernt, können Sie das verbleibende Bohrloch ganz einfach mit Gips zuspachteln.
Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.