DIY-Boulevard Eisenwarenmesse 2020 zeigt Innovationen am laufenden Meter

Die INTERNATIONALE EISENWARENMESSE 2020 betrachtet sich als Trendsetter für innovative Entwicklungen: Vom 1. bis 4. März präsentieren über 2800 Aussteller interessante Lösungen zum Nutzen der Kunden. Für Heimwerker ist vor allem die Sonderschau auf dem "DIY Boulevard" interessant!

Eisenwarenmesse 2020
Foto: Hersteller / KölnMesse

Wenn sich vom 1. bis 4. März 2020 in den Kölner Messehallen die Türen zur INTERNATIONALEN EISENWARENMESSE öffnen, wird es wieder ein wahres Innovationsfeuerwerk geben: Aus den Bereichen Werkzeuge, Industriebedarf, Befestigungs- und Verbindungstechnik sowie Home Improvement werden viele innovative Lösungen zu sehen sein. Auch für Hobby-Heimwerker lohnt sich der Weg nach Köln!

Einfach und schnell geht es künftig in der hochwertigen Messtechnik zu. Wo früher noch Hand angelegt werden musste, übertragen heute die Geräte Messwerte direkt an den Rechner. Und auch bei der Schleiftechnik kommt mehr und mehr Hightech zum Einsatz, um die Leistung bestehender Werkzeuge zu erhöhen. Im Bereich der Steigtechnik sorgen die „Technischen Regeln für Betriebssicherheit 2121 Teil 2“ (TRBS 2121-2) aus Dezember 2018 immer noch für Gesprächsstoff. So wird bei Leitern nunmehr zwischen Sprossen- und Stufenleitern und der Verwendung als Verkehrsweg oder Arbeitsplatz unterschieden. Dient eine Leiter als Arbeitsplatz, sind demnach nur noch Stufenleitern erlaubt. Darauf muss der Handel seine Steigtechnik-Abnehmer hinweisen. 

Endverbraucher wählen starke Marken

Die richtige Kommunikation und Präsentation in Richtung Fachhandel und Kunde sind für einen Zangenhersteller entscheidende Bausteine. Das Smartphone, der schnelle Zugriff auf Informationen oder neues Order- und Einkaufsverhalten werden sowohl Hersteller wie auch Handelsunternehmen noch stärker fordern als bisher. Die direkte Ansprache der Kundenzielgruppen wird daher immer wichtiger. In Köln werden entsprechende digitale Tools präsentiert, mit denen Händler schneller und intuitiver alle wichtigen und relevanten Informationen rund um ein Produkt abfragen und so dem Kunden passgenau den richtigen Artikel empfehlen können. Zugleich setzen Aussteller auch auf die Social-Media-Kanäle, die immer wichtiger werden, wenn es darum geht, sich weltweit mit Kunden und Anwendern auszutauschen. Ein anderer Aussteller bestätigt ebenfalls die Bedeutung der sozialen Medien gerade für die Werkzeughersteller. Vor allem im B2C-Geschäft würden Kunden zunehmend auf Bewertungen im Internet achten, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen. Ein weiteres Kriterium ist das zunehmende Markenbewusstsein vieler Kunden. Denn Marken bieten Orientierung und schaffen zugleich Vertrauen. Nicht zuletzt unterstreichen Marken auch die Kompetenz des Händlers, der sie führt. 

Eisenwarenmesse 2020
Foto: Hersteller / KölnMesse

Dauer-Trend Smart Home

Zunehmend digital wird es auch rund um Tür und Fenster. Das Stichwort hier: Smart Home. In der Tür- und Fenstertechnik finden verstärkt berührungslose Öffnungen Einzug, die selbstverständlich für die Einbindung ins Smart Home geeignet sind. Ein Anbieter zeigt eine Öffnungsvariante, bei der sich eine Haustür ohne aktive Unterstützung entriegeln lässt. Bei der Annäherung an die Tür bis auf etwa einen Meter Entfernung wird über das verschlüsselte Signal des Transponders im Schlüsselanhänger-Format erkannt, ob eine Person zutrittsberechtigt ist oder nicht. Bei einer Zutrittsberechtigung erscheint auf dem Boden vor der Tür ein deutlich sichtbarer Lichtpunkt. Mit einer einfachen Fußbewegung über den Lichtpunkt hinweg wird das Motorschloss der Tür entriegelt und die Tür kann geöffnet werden. Daneben werden aber auch noch interessante mechanische Beschlaglösungen präsentiert, denn nicht jeder Nutzer setzt auf Elektronik.

Eisenwarenmesse 2020
Foto: Hersteller / KölnMesse

Es wird bunt: Neuheiten bei Farben & Lacken

Beim Blick in die eigenen vier Wände sagen Experten voraus, dass das kommende Jahr eine Trendwende bringen wird, denn Hersteller und verschiedene Farbinstitute gehen davon aus, dass 2020 ein Jahr der Farben wird. Warme Farben und Pastelltöne in Türkis, Grau oder Aqua können dabei im Mittelpunkt stehen. Ebenso auch eher gedeckte, dunkle Töne – zum Teil schimmernd oder metallisch glänzend. Aber auch stärkere Kontraste sowie kräftige Farben wie Rot oder Orange werden im kommenden Jahr Akzente im Wohnraum setzen. Bei den Bodenbelägen setzt sich der Trend zu mehr Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit fort. Kunden, die in hochwertige und nachhaltige Böden investieren, möchten diese möglichst lange in einem optimalen Zustand erhalten. Ein Anbieter greift diesen Wunsch auf und zeigt in Köln ein besonderes Oberflächenschutz-Konzept, mit dem sich Kratzer oder Schrammen auf Parkett- oder Vinyloberflächen verhindern lassen. 

Quelle: koelnmesse

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.