nach Überstreichen unangenehmer Geruch



  • Re: nach Überstreichen unangenehmer Geruch
    Ich habe dieses Problem schon 2 mal in 2 Wohnungen gehabt und nach mittlerweile 5 Jahren weiß ich was da los war bzw. ist.

    Angefangen hat es mit der Alpina Wandfarbe vom Obi und zwar die "Top Colour" Hat irgendwann angefangen nach faulen Eiern zu riechen und zwar immer dann wenn ich gelüftet habe und eine Temperatur von über 20 Grad herrschte also vorwiegend im Frühjahr/Sommer. Im Winter wenn die Luft drinnen schön trocken war konnte der Geruch fast weg sein. 2 Jahre hab ich das ausgehalten und irgendwann die ganze Farbe in der Wohnung mit nen Spachtel abgekratzt und mit Knauf Easy Putz neu Verputzt. Das hat geholfen! Und wie. Das Raumklima ist angenehm und meine Dauer Kopschmerzen mit verstopfter Nase war auch weg. Exact 2 mal hatte ich das Problem in einen Neubau mit dieser schei*** Obi Farbe. Überstreichen half da gar nix im Gegenteil. Ich kann sagen das es Probleme mit dem Untergrund geben kann wenn mal eine Rauhfaser darunter war und es Klebereste gegeben hat vom Kleber. Die Farbe wird niemals richtig trocken und reagiert auch mit der alten bzw. löst diese wieder an. Es hilft leider nur die Renovierfräse oder der Spachtel. Ist eine Schei** arbeit aber es hilft. Alpina wurde benachrichtigt und leider lässt sich das nicht mehr nachvollziehen welche Farbschicht der Übeltäter war (sagen halt die..). Nachdem ich das Problem jetzt schon das zweite mal mit Alpina "Top Colour" und "Schönder Wohnen" Farbe hatte, kann ich nur von mir sprechen das es die beiden waren. Auf jeden Fall ist meine Wohnung wieder OK! P.S.: Farbe kann auch neu an der Wand "Kippen" wenn mann alte Farbroller hernimmt. Die Bakterien die denn Geruch zu verantworten haben (Fäulnis Bakterien) verteilt mann schön auf der ganzen Wand. Also immer neue Arbeitsgeräte verwenden.



  • Re: nach Überstreichen unangenehmer Geruch
    Be mir ebenfalls das Problem mit üblem Geruch im Zimmer nach einem Neuanstrich. Keine Tapete an der Wand, nur ein Rauhputz und ein paar alte Anstriche, unter anderem auch ein Anstrich mit Abtönfarbe gemischt mit weisser Farbe. Am nächsten Tag nach dem Anstrich hat es immernoch komisch gerochen, aber die Farbe war ja auch nicht richtig durchgetrocknet, also erstmal abwarten. Der Geruch hielt sich ungf ein 3/4 Jahr lang und hatte von seiner Intensität starke Tagesschwankungen. Teilweise war es (fast) weg und teilweise sehr stark wahr zu nehmen. Nach 30 Sekunden hatte man sich aber bereits daran gewöhnt. Der Geruch hat mich an kalten Schweiss, Zitrone und alte Wäsche erinnert, aber keinesfalls nach Schwefel(faulen Eiern). Die Farbe hatte ich 8 Wochen vorher noch benutzt um eine neue Sperrholzplatte zu streichen, da hat nichts gerochen. Im Winter war es weniger schlimm als im Frühling und Sommer.

    Mittlerweile ist ein Jahr vergangen und der Geruch ist einfach weg. An der Gewöhnung kann es nicht liegen, Gäste nehmen auch nichts mehr davon wahr.

    Woher der Geruch jetzt kam ist unklar. Eine Theorie ging von einer Reaktion mit dem Ozon in der Luft aus, das bestätigt zumindest die immer wieder geschilderte Bobachtung eines stärkeren Geruchs im Sommer und bei geöffneten Fenstern. Da ich keinerlei Tages Statistik zu den Ozonwerten hier finden konnte, konnte ich das nicht direkt bestätigen.

    Zimmertemperatur oder Feuchtigkeit im Raum schließe ich persönlich aus:Im Winter wenn ordentlich geheizt wurde hatte sich nicht geändert. Ich hatte hier schon im Winter so hohe Luftfeuchtigkeit, dass es schon die Fensterscheibe runtergelaufen ist und das hat auch nichts geändert.

    Ob es nun Bakterien oder eine Oxidation von chemischen Stoffen war kann ich auch nicht sagen. Bakterien lassen sich ja mit Flächendesinfektion wirksam bekämpfen, durch die wasserdurchlässige Farbe sollte das auch kein großes Problem sein großflächig eine Wand zu desinfizieren. Um die Oxidation zu stoppen oder zu beschleunigen hatte ich an einer Stelle gelesen mit einer Lösung aus Wasserstoffperoxid die Wand zu behandeln.

    Ich hatte hierzu mit einem befreundetem Chemiker gesprochen und eine Interessante Aussage dazu war auch das selbst wenn auch nur die winzigste Verunreinigung zu dem Geruch führen sollte,, diese noch Problemlos über Jahrzente weiter reagieren könnte. Die Oberfläche ist groß genug um genügend Reaktionen hervorzurufen.

    Un das beste und vielleicht Interessanteste zum Schluss: Ich betreibe seit einem halben Jahr etwa hier im Problemzimmer Modellbau. Dabei verwende ich allerlei Klebstoffe, Lösungsmittel und Lackfarben. Also alles Zeug das bereits bei Zimmertemperatur verdampft und wenig Gesund ist. Ich könnte mir noch gut vorstellen, dass hierdurch eine Reaktion hervorgerufen wurde, die den Geruch beseitigt hat.



  • Re: Re: nach Überstreichen unangenehmer Geruch
    Ich habe eine schlechte Malerfarbe genommen und es riecht komisch das schon seit zwei Wochen



  • Ich habe jetzt das selbe Problem.
    Der Maler hat im November 2018 ein Zimmer gestrichen.
    Nur den vorhandenen Raufaser geweißt. Er sagt mit Südwest XXL, ich meine aber der Eimer wäre dunkel rot gewesen. Seit 14 Wochen stinkt es bestialisch.
    Nach purer Chemie. Man bekommt Kopfschmerzen wenn man sich länger darin aufhält. Alles was drin steht, nimmt den Geruch an.
    Wenn ich Lüfte wird es schlimm, mache ich danach die Heizung an geht man laufen.
    Der MALER riecht angeblich nichts, dessen Frau auch nicht.
    JEDER andere, der meine Wohnung betritt riecht es.
    Er weigert sich allerdings auf seine Kosten den Raufaser abzureißen und neu zu machen, wie es hier beschrieben wird.
    Was tun ? Rechtsanwalt einschalten ?



  • Bei uns geht er nicht weg.
    Richt nach purer Chemie. Unerträglich. Nicht nach faulen Eiern.



  • Das ist bei mir genau so, je mehr ich Lüfte, desto mehr stinkt es. Seit 14 Wochen



  • Hallo

    Gleiches Problem nach Streichen auf taptenlose Wand im Bad ohne Fenster seit 2,5 Monaten.
    Mit Isolierfarbe auf Wasserbasis versucht. Eine Woche weg, dann kam es wieder. Zweites Mal drüber. Gleiches Spiel.
    Draussen ist es warm und es stinkt. Säuerlich, wie ungewaschen, einfach ekelhaft.
    Leider findet man nicht viel, ausser Abfräsen.
    Oft auch gar keine Antwort, da die Leute nicht mehr posten, wenn das Problem beseitigt ist.
    Geht es irgendwann weg???
    Ich wohne zur Miete...

    Viele Grüße
    A.



  • @freche-hexe

    Ist der Geruch weg?
    Was hast du getan



  • Gast sagte in nach Überstreichen unangenehmer Geruch:

    Fäulnis Bakterien

    Aber sollte man diese sogenannten Fäulnis Bakterien nicht auch auf der Malerrolle riechen?

    Überleben solche Fäulnis Bakterien auch über Monate oder Jahre auf einer Farbrolle?



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.