Küchen(unter)schränke gerade hinstellen (90 Grad)



  • Hallo Leute,
    ich möchte die Unterschränke meiner Küche gerade hinstellen, allerdings ist die hintere Wand, an der die Schränke aufgestellt werden, schief.
    Woher weiß ich, dass Unterschränke gerade stehen. Ich meine damit nicht die Ausrichtung (Neigung), denn dies kann ich ja mit der Wasserwaage messen.

    Im Grunde möchte ich die Schränke auf einer geraden Line im Raum aufstellen.
    Dazu habe ich zwar mehrere Laser zur Hand (90 Grad Winkel-Laser, Kreuzlinienlaser , usw.)
    Aber auch da kann die eigentliche Line schief sein, wenn ich den Laser drehe (die Line vom Laser selbst ist gerade, klar).
    Doch wie bekomme ich eine grade Linie im Raum, wenn die hintere Wand schief ist.
    Wenn ich den Abstand von der Wand zum Laser mit dem Zollstock messe würde, dann würde ich ja praktisch die "Schiefe" der Wand übernehmen.

    Ich hoffe, dass ich das Problem erläutern konnte bzw. ihr mich versteht.

    Vielen Dank im Voraus!
    Gruß
    Mario



  • @a2201
    Hallo, wenn ich das richtig verstehe hast du das Problem, dass die hintere Wand von links nach rechts abfällt oder andersherum. Wenn es das ist was du meinst bietet sich eine mögliche Lösung an: du nimmst ein möglichst langes Brett, so lang wie die hintere Wand ist (vielleicht ein Tick kürzer) legst eine Wasserwaage drauf und dann legst du es auf den Fussboden entlang der hinteren Wand. Dann kannst du messen.
    Es scheint in deinem Fall sinnvoll zu sein ein zusätzliches Brett auf den Boden zu Legende von in der Länge und Tiefe der Küchenschrankzeile, da der Boden doch wohl ziemlich ungleichmäßig zu sein scheint. Das musst du dann natürlich entsprechend unterfüttern um die Höhendifferenzen auszugleichen.
    Viel Erfolg und tschüss



  • Hallo Mario, mir ist auch nicht ganz klar, was genau schief ist: Der Boden oder die Wand? Bei Küchenschränken kenne ich das beschriebene Problem eigentlich nicht, denn die Korpusse sind rechtwinklig und wenn sie Wand an Wand aufgestellt werden, ist der rechte Winkel gesetzt. Genauso verhält sich das im Grunde mit dem Boden: Mit einer Wasserwaage nivellierst Du den ertsen Schrank wie eine Waschmaschine in drei Ebenen: senkrechte Wand, senkrechte Front, waagerechter Deckel (bzw. Boden). Dann steht der Korpus absolut gerade und Du kannst alle Ebenen nochmal überprüfen. Wenn der Boden stärker abfällt, stellst Du den ersten Korpus an der höchsten stelle mit fast vollständig eingeschraubten Stellfüßen auf. Dieser Korpus ist Deine Bezugsgröße und alle weiteren richtest Du daran auf gleicher Höhe und in gleicher Flucht aus. Steht die Wand schief in den Raum hinein, musst Du natürlich unten entsprechend Abstand zum Sockel einhalten – auch diesen Abstand kannst Du mit einer Wasserwaage und einem Zollstock ermitteln. Du solltest nur sicher sein, dass die Wasserwaage auch intakt ist, indem Du sie einmal drehst und prüfst, ob die Waagerechte und die Senkrechte auch in beiden Richtungen übereinstimmen. Mit ist das einmal beim Küchenaufbau passiert: Nach der Hälfte des Aufbaus fiel mir erst auf, dass die Wasserwaage mit zweierlei Maß misst ...

    Beste Grüße


3
3
222

Log in to reply
 

Looks like your connection to selbst-Community was lost, please wait while we try to reconnect.