Buntesteinputz-Übergang auf der Decke



  • Hi zusammen,

    (Hiermit mein erster aber sicherlich nicht der letzte Beitrag in diesem Forum)

    Ich bin als Leihe wohl mutig genug die ganzen Malerarbeiten selbst im Haus zu machen. Klappt gut soweit. Hier aber mein NOTFALL 🙂 ...

    Im Bad haben wir uns für den Buntsteinputz entschieden. Ich habe stolz die Eimer gekauft eine Kehle natürlich dazu und dachte mir los geht's. Was ist passiert - auf der Hälfte der Decke ist mir der Putz ausgegangen. Samstag, abends, vor dem pfongstenmontsg. Also hat die Decke schön vor sich hin getrocknet 3 Tage.

    Heute habe ich voller Laune der Nautut, weitere Eimer geholt und die gesamte Decke zu Ende verputzt!

    FRAGE / RAT: WAS MACHE ICH MIT DEM SEHR UNGLEICHMÄSSIGEM ÜBERGANG?

    Soll ich ihn leicht schleifen wenn die Decke etwas trocknet? Oder ist schleifen auf dem Buntsteinputz sichtbar hinterher?

    Vielleicht sieht es auch gut aus wenn es trocknet, aber aktuell nass auf trocken sieht es sehr katastrophal aus..

    Freue mich auch eure Antworten!

    Viele Grüße,
    Kloso



  • Hallo, Flächen sollten immer an einem Stück verputzt (und auch gestrichen) werden. Normalen, feinen Putz kann man gut schleifen, wobei auch danach noch Ansätze sichtbar sein können. Buntsteinputz jedoch lässt sich nur schwerlich schleifen, da sich dann die Steinchen herauslösen. Ich hoffe, es hat sich nach dem Trocknen noch verschönert ...



Looks like your connection to selbst-Community was lost, please wait while we try to reconnect.