Möbellasur auf gekaufte Möbel auftragen



  • Hi,

    ich hätte eine Frage. Ich habe letztes Jahr mit meinem Onkel angefangen meine Küche selber zu bauen. Das wird ein endloses Dauerprojekt. Seine Planungen hat nur er im Kopf und er hat kaum mal Urlaub um vorbeizuschauen (wohnt weiter weg) und hat sich ganz klar übernommen. So hängt das Projekt Küche weit hinterher. Die Unterkonstruktion ist nur halb fertig. An Oberschränke ist noch gar nicht zu denken.

    Die Elektronik wie Kühlschränk, Herd, Backofen, Herdplatte und Geschirrspüler sind bereits angeschlossen sowie Sanitär dann das Spülbecken und auch der Geschirrspüler ist am Wasser angeschlossen. Die Arbeitsplatte haben wir sehr aufwendig mit Steinen gemacht und kann ebenfalls genutzt werden. Bei der Unterkonstruktion fehlen halt noch Schubladen und die Fronten einiger Schubladen.

    Um es abzukürzen. Die Küche kann nur sehr unpraktisch aktuell genutzt werden. Jetzt geht es darum, dass ganze natürlich zu beschleunigen und das Dauerprojekt abzuschließen.

    Die Idee wäre, dass man fertige Oberschränke kauft. Die passen halt optisch nicht zu dem, was wir bisher gemacht haben. Wir haben 3-Schichtplatten verarbeitet. Als Holz irgendetwas wie Fichte oder Fichte. Ich dachte ursprünglich eigentlich Eiche, aber das sieht ja anders aus. Für meine Abstellkammer hab ich auch ein fertiges System aus Fichte gekauft und entsprechend lasiert. Die Farbe der Lasur ist weiß, da haben wir vom Hornbach die Wohnraumlasur genommen.

    Nun die Frage. Wenn ich jetzt natürlich bei IKEA oder sonst wo etwas geschicktes kaufe, was von der Größe her und auch von der Form/Optik her relativ gut reinpasst, was müsste ich beachten?

    Fertige Möbel sind meißt schon lackiert oder anderweitig behandelt. Jetzt macht natürlich ein teures Designerstück keinen Sinn, dass wäre ja schade, dass man dies behandelt.

    Mein Vorgehen wäre, dass ich Griffe etc. abmontiere, dass Möbelstück abschleife, evtl. mit Aceton reinige, eine Holzschutz-Grundierung auftrage und dann mit derselben Wohnraumlasur das ganze streiche, wie meine bisherige Küche auch.

    Jetzt kommt mir aber ein anderer Gedanke... Die bisherigen Möbel wurden ja mit der Lasur in einem unbehandelten Zustand behandelt. Muss ich beim Kauf dann etwas beachten? Empfiehlt sich, dass ein Möbelstück nach Möglichkeit eher noch in naturfarbe wäre oder spielt das keine Rolle? Bei IKEA gibt es einige weiße Oberschränke, sind die dann besser zu nutzen? Geht da evtl. was an der Farbqualität verloren, wenn ich quasi weiß auf weiß auftrage? Ich denke ein buntes oder ein dunkles Möbelstück zu kaufen wäre vermutlich noch unpraktischer.

    Also anders formuliert. Wie komme ich möglichst nah an dass ran, was wir bisher gemacht haben?

    Eine Lasur ist ja eigentlich eher transparent oder semi-transparent. Heißt für mich, dass der Untergrund eine Rolle spielt. Wobei nach zwei Ebenen sieht man eigentlich nicht durch, welches Holz wirklich darunter war. Der Unterschied zwischen dem Holz aus den 3-Schichtplatten und dem Regal in der Abstellkammer, merkt man kaum, obwohl das Holz leicht anders aussah. Nur wäre der Unterschied nun halt doch, dass das Regal auch nicht lackiert, gefärbt oder sonst etwas war.

    Liebe Grüße und vielen Dank für eine fachkundige Auskunft.



  • Hallo
    bei furniertem, lackiertem oder mit Folie beklebtem Holz sieht man meist nicht was drunter ist. Oft ist das Pressspahn. Also vielleicht am Besten Naturholz-Möbel nehmen. Das ist dann aber wohl teurer. Bei Küchenmöbel kenn ich den Markt nicht, daher weiss ich auch nicht wie da bei Naturholz das Angebot ist. Ansonsten Alternative: Naturholz-Furnier.

    Gerhard


2
2
412

Log in to reply
 

Looks like your connection to selbst-Community was lost, please wait while we try to reconnect.