Werkzeug fürs Fliesenlegen?



  • Hallo liebe Mitglieder dieses Forums,

    Ich möchte mir gerne das Fliesenlegen selbst beibringen und bin nun dabei, das dafür notwendige Werkzeug zu beschaffen. Nun meine Frage an euch, was braucht es an Werkzeug, um sich selbst das Fliesenlegen beizubringen? In diverser Fachliteratur als auch im Internet hört und liest man vieles, aber was braucht man wirklich und was ist von sogenannten Nivellierungssystemen zu halten? Welchen Vorteil haben diese Systeme gegenüber der klassischen Methode? Vielen Dank für eure Antworten im Voraus!



  • Hallo
    wir haben einfach mal angefangen damit. Auch ohne Vorkenntnisse. Unser Haus hatte vom Vorbesitzer noch alte Fliessen in der Küche am Boden und an der Wand. An Werkzeug dafür braucht man nur was zum Schneiden, Lineal, Meterstab, evtl eine Schnur, Wasserwaage. Bodenverlegen habe ich immer als einfacher empfunden als an der Wand. Ist aber vielleicht geschmackssache. Ja, dann, also Fliessen, Fliessenkreuze und Kleber, dann kanns losgehen. Wenn man etwas Geschick dafür hat, ist das kein Hexenwerk. Wo denkst du denn, dass die Problem liegen? Wo willst du die verlegn? An der Wand, am Boden? Grosse oder kleine Fliessen?
    Gruß
    Gerhard



  • Ah ja, was ich vergessen habe: Zum Schneiden oder Brechen gibts die Fliessenschneider. Die Ritzen die Fliesse, dann wird die da gebrochen. Manche Fliessen machen da Probleme, da ist dann ne Flex noch empfehlenswert. So ein billiges Teil für 110er oder 115er Schneidscheiben.
    Gerhard



  • Hallo und einmal vielen Dank für die netten Worte,

    derzeit gibt es noch keine Probleme, da kein konkretes Projekt ansteht, aber ich vorhabe, mich in Bezug auf das Fliesenlegen, dem Bodenlegen sowie dem Mauern und Verputzen fachkundig zu machen. Die Corona-Krise ist nun ein guter Zeitpunkt, damit anzufangen. Mich würde vor allem interessieren, was von den sogenannten Nivellierungssystemen, die es zu kaufen gibt, zu halten ist und falls überhaupt, welche Vorteile diese Systeme bringen.



  • ah so, sorry, da kann ich nicht dienen. Hab bisher immer nur nach Augenmass bzw mit Wasserwaage gearbeitet. 😞

    Gruß gerhard



  • Hallo, Nivelliersysteme wie z.B. Levello sind praktisch, wenn man Fliesen in einem etwas dickeren Kleberbett auf unebenen Untergründen verlegen will/muss. Hat man aber ebene Untergründe, wie es ja eigentlich sein sollte (durch glatten Putz bzw. Ausgleichsmasse), und verlegt Fliesen mit einer dünnen Schicht Flexkleber, so muss man da eigentlich nichts mehr nivellieren, sondern nur gleichmäßig etwas andrücken. Praktisch sind da eher Lasergeräte, mit denen man sehr einfach gerade Bezugslinien an Wand und Boden projizieren kann. Und was in der Auflistung noch fehlt, sind Bearbeitungswerkzeuge wie Fliesenbrechzange/Papageienzange, Lochboy, Fliesenhammer, um Löcher herzustellen. Hier ggf. mit Diamantbohrer vorbohren. Dann benötigt man einen Rührstab zum Anrühren von Kleber/Mörtel sowie passende Zahnkelle, Fuggummi und Schwammbrett.



  • Man braucht Zahnspachtel, Kelle, Fugbrett, Schwamm, Wasserwaage, Fliessenschneider, Eimer & Rührgerät und Silikonkartusche um Keramikplatten zu verlegen.



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.