Betonpfähle verbreitern



  • Hallo,
    ich habe alte Zaunpfähle, die im Boden einbetoniert sind. Diese sind aus Beton. Ich habe jetzt neue Zaunfelder, die schmaler, als die alten sind un würde gerne die vorhandenen Zaunpfähle verbreitern. Meine Idee war eine Schalung zum machen und einfach Beton in der Dicke von 3-7cm mit Hilfe der Schalung anzubringen.
    Die vorhandenen Pfeiler sind mit Wandfarbe gestrichen. Meine Befürchtung ist, dass sich der neue Beton eventuell mit dem alten nicht verbindet. bzw. wie kann man das verhindern. Oder hat vielleicht jemand eine andere Idee?
    Über Antworten freue ich mich.

    Viele Grüße
    Michael



  • Hallo Michael, der neue Beton haftet nicht auf ganzer Fläche am bestehenden Betonpfahl. Man kann nach Durchtrocknung zwar die Betonteile verkleben und ggf. verschrauben. Nur die hierbei von oben nach unten durchgehende Fuge wird dauerhaft von Undichtigkeit betroffen sein, der Klebemörtel wird reißen, Wasser und Frost die Materialien auseinandersprengen, auch bei Verdübelung. Etwas abmildern ließe sich das eventuell mit einer Pfahlabdeckung, die etwas übersteht. Aber auch optisch wird das kein Hingucker, denn selbst verputzt wird die Fuge und der zwangsläufig entsehende Riss schon bald sichtbar sein. Vielleicht kann man mit Klinkern oder Kalksandsteinverblendern die bestehenden Pfähle komplett ummauern und auf das richtige Maß bringen ...



  • Moin,

    nur so als grobe Idee: Vielleicht lassen sich die Pfähle unten einfach abflexen, so dass die Fundamente weiter genutz werden können. Ich könnte mir vorstellen, Armierungseisen in Bohrungen im Fundament einzukleben und dann neue Pfähle oben drauf zu gießen. Das hängt aber auch davon ab, ob der "Altbeton" ausreichende Festigkeit hat.

    Auf jeden Fall sollten zwischen altem und neuem Beton keine Trennschichten wie z. B. die besagte Wandfarbe vorhanden sein.



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.