Heizungsthermostate mit App und Raumthermostat gesucht



  • Hallo, ich möchte in unseren großen Wohnzimmer und Essraum mit 3 Heizkörpern digitale Thermostate anbringen die per App gesteuert werden können. Wichtig wäre mir aber, dass ein Raumthermostat die Temperatur regelt und nicht an den Thermostaten da Gardinen davor hängen. Hat jemand eine Empfehlung ? Preis maximal 200 €



  • Moin,

    eine konkrete Lösung kann ich dir nicht empfehlen, aber vielleicht einen Hinweis geben. An den mir bekannten Thermostaten lässt sich eine Temperaturdifferenz einstellen, um Temperaturgefälle zwischen Heizkörper/Thermostat und dem Rauminneren auszugleichen. Insofern ist dein Gardinenproblem gar keins.

    Ansonsten ist noch die Frage, ob die auf eine zentralisierte Steuerung/Programmierbarkeit wert legst oder es dir reicht, die Thermostate einzeln per Bluetooth zu programmieren.

    Noch ein Tipp aus der Praxis: Kauf dir erst mal nur einen Thermostaten und teste diesen eine Weile, um zu schauen, ob dir die Bedienung zusagt oder ob der Testkandidat zu viel Krach macht.



  • Deine Anforderung ist eine Gelegenheit, in eines der Smarthome-Systeme einzusteigen. Lösungen mit Deiner Definition bieten eine ganze Reihe von Anbietern.
    Mein Tipp: Achte darauf, dass die Server ("Cloud") in Europa stehen, damit Deine Daten sicher sind.
    Wähle das System danach aus, was Du eventuell noch steuern möchtest (z.B. Licht oder Überwachungsaufgaben). Hier unterscheiden sich die Geräte-Angebote der Anbieter.
    Beispiele: Ohne Verkabelung kommst Du bei Devolo aus, ein sehr breites Geräteangebot gibt es bei Homematic IP, hier benötigt nur das Gateway eine LAN-Verbindung zum Router. Aber es gibt noch viele andere ;-)



  • @peter-baruschke sagte in Heizungsthermostate mit App und Raumthermostat gesucht:

    Mein Tipp: Achte darauf, dass die Server ("Cloud") in Europa stehen, damit Deine Daten sicher sind.

    Die Empfehlung sollte doch eher lauten: Achte darauf, dass das System ohne irgendwelchen Cloud-Scheiß auskommt. Es mag ja sein, dass europäische Unternehmen strikteren Datenschutzbestimmungen unterliegen als nichteuropäische. Zudem weigert sich das Internet weiterhin beharrlich, sich an politische oder geografische Grenzen zu halten.

    Unterliegen und dran halten sind aber zwei Paar Schuhe. Schließlich sehen wir bei unseren Banken und Automobilkonzernen, welche Grundhaltung in der Wirtschaft zum Thema Compliance vorherrscht.



  • Dass jemand gar keine Cloud will, verstehe ich - denn Misstrauen ist durchaus angebracht. Wer allerdings den Komfort einer Steuerung von unterwegs aus wünscht, kommt um die Nutzung von Hersteller-Servern kaum herum.
    Auf keinen Fall jedenfalls sollte man die billigen Noname-Schalter und LED-Lampen mit App-Steuerung kaufen und verwenden, da hier die Software ziemlich sicher unsicher ist. Das bedeutet, das in diesen Geräten Passwörter ungesichert übertragen werden und oft unnötig persönliche Daten erhoben und an Dritte weitergegeben werden.

    Pauschalisierungen helfen aber wenig: Es gibt durchaus deutsche Anbieter, die verantwortungsvoll mit den Daten ihrer Kunden umgehen. Es lohnt sich, vor Installation jeweils das "Kleingedrucke" zu lesen.



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.