Kanthölzer zu klein



  • Ich habe mir gestern ein paar Kanthölzer gekauft: 8 cm x 8 cm, 4 m lang. Als ich zuhause war, bemerkte ich, dass sie dünner sind als die vorhandenen (im Schuppen, den ich renovieren will, verbauten). Nachgemessen: 7,5 cm x 7,5 cm.
    Heute rief ich beim Händler (Holzfachmarkt) an. Angeblich sei das in Ordnung, da man immer eine Sägeblattbreite abziehen dürfe.
    1/2 cm breites Sägeblatt??? Rundum 2,5 mm breites Sägeblatt??? Die Kanthölzer sind alle recht genau 7,5 cm x 7,5 cm, es handelt sich also auch nicht um eine zufällige Ungenauigkeit.
    Wenn ich im Supermarkt 800g Müsli kaufe, dürfen da auch nicht nur 750g drin sein, wobei ich das bei Bauholz noch wesentlich folgenschwerer finde, denn das passt ja dann evtl. nicht.
    Kennt sich da jemand mit den Regelungen aus? Wenn ja, wo finde ich sie?



  • Moin,

    grundsätzlich ist die Klärung von Rechtsfragen unter Laien im Internet problematisch. Tatsächlich darf beim Müsli die Füllmenge um bis zu 4,5% abweichen. Das schränkt aber auch nicht die bestimmungsgemäße Verwendung des Müslis ein.

    bei deinen Balken sieht das aus meiner Sicht anders aus. 5 mm Abweichung sind völlig insdikutabel. Das ist auch nicht durch Schwund zu erklären. Das mit dem Sägeblatt halte ich persönlich für groben Unfug. Was hindert den Verkäufer daran, seinen Kram selbst mit dem Gliedermaßstab zu prüfen und korrekt zu beschriften?

    Ergo: Kram wieder hinbringen und reklamieren. Wenn der Verkäufer herum zickt, frag ihn doch mal, wie es ihm gefiele, wenn du den Sachverhalt in einer negativen Bewertung bei google - natürlich ganz sachlich - darlegst. Den Anwalt zu bemühen lohnt hier wohl nur, wenn du Holz für tausende Euro gekauft hast.



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.