Hobby zum Beruf?



  • Hallo alle zusammen,
    ich muss ein klein bisschen ausholen. Angefangen hat alles damit, dass ich für meinen Patenonkel einen langweiligen Holztisch renoviert hab, mit einfachen aber raffinierten Schnitzereien. Der ist so gut angekommen, dass mein Onkel es all seinen Besuchern erzählt hat und inzwischen hab ich so viele Anfragen, dass es sich wirklich lohnen würde, sich selbstständig damit zu machen..

    Allerdings habe ich nicht so viel Ahnung, womit ich anfangen soll. Muss man das mit dem Finanzamt absprechen? Dem Arbeitsamt? Wo muss ich mich melden? Was für steuerliche Verpflichtungen habe ich?

    Ich habe ein bisschen Angst, vor dem Aufwand den es mit sich bringt. Allerdings möchte ich den Schritt gehen, ich habe eigentlich schon alles ausgerechnet und ich käme locker über die Runden!



  • Hallo,
    also wegen ein paar Anfragen gleich in die Selbstständigkeit gehen ist ziemlich... sagen wir mal mutig. Aber klar, gerade im Handwerk kann man gut ein Gewerbe anmelden, das geht recht fix. Online findet man auch "Checklisten", aber auch ein Besuch bei der Handwerkskammer lohnt sich in deinem Fall.
    Es gibt nämlich super viele kleine Dinge, an die man nicht sofort denkt. Wenn du Rechnungen erstellen willst, dann hol dir eines der vielen Computerprogramme. Man spart nicht nur Zeit, sondern macht automatisch alles richtig! Das wird nämlich sonst beim Finanzamt ein Problem.

    Oder auch das Geschäftskonto einer GmbH in Gründung. Kontoeröffnung sollte daher wohl überlegt sein, denn laut: https://getpenta.com/de/in-grundung/konto-gmbh/ sollten alle Ein- und Ausgänge stets nachprüfbar sein. Daher sollte man da schon ein Auge drauf haben.
    Allerdings musst du wirklich Gewinne erzielen, geringe Einnahmen, also bis 24.500 Euro bleiben meistens verschont.



  • Auf jeden Fall erstmal beraten lassen und nichts überstürzen, sonst kann man den Schritt in die Selbstständigkeit schnell bereuen.



  • Musst auf jeden Fall ein Gewerbe anmelden beim Rathaus in deiner Nähe.
    Die leiten dann alles weiter ans Finanzamt etc.
    Die Anmeldung wird um die 30€ kosten je nachdem was die Gemeinde will.

    LG



  • bist du bei der Verdi? die bieten dir auch eine Beratung an, wenn du dich selbstständig machen willst.



  • Gibt es nicht auch so Trainings und Angebote für Menschen, die den Schritt in die Selbständigkeit wagen wollen? Generell würde ich aber raten das mit Bedacht anzugehen und eventuell erst mal nebenberuflich was aufzubauen, so dass man auf jeden Fall noch finanziell abgesichert ist.



  • Soweit ich weiß kann man sich auch beim Finanzamt dazu beraten lassen. Die müssen es ja schließlich wissen :) Ich hoffe es läuft bei dir!



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.