Elektroinstallation hinter einer bestehenden Rigips-Verkleidung



  • Hallo zusammen,
    in unserer schönen Wohnung wurde damals nicht verputzt sondern alles in Rigips verkleidet und dann tapeziert.
    Im Zuge der Renovierung sollen nun einige Steckdosen ergänzt werden. Dies wird durch Elektriker erledigt. Das schließen der Schlitze (sagt man das auch in Rigips?) würde ich gerne selber machen.
    Da ich absoluter Laie bin wollte ich gerne mal fragen ob jemand schon einmal hier diese Arbeiten ausgeführt hat und wenn ja, wie?

    Da wäre ich wirklich sehr dankbar.

    Viele Grüße

    Hannes



  • Hallo,

    da brauchst Du keine Angst vor zu haben – wenn die Gipskartonplatten ausreichend oft mit Batzen angeklebt oder verschraubt wurden. Die Schlitze kann man problemlos und staubarm auch im Nachhinein mit einem Cuttermesser oder mit einem Multimaster schneiden, wenn man keinen Kabelkanal mag ... Die Dosen selbst werden mit einer Bohrkrone gebohrt. Leitungen und Hohlraumdosen setzt dann vermutlich der Elektriker, der diese mit Gips (schnellhärtend) fixiert. Das Verspachteln selbst folgt dann in mehreren (mindestens zwei) Arbeitsschritten, da die Spachtelmasse beim Aushärten durch Wasserverlust schwindet. Für den ersten Arbeitsgang kannst Du auch normalen Haftputzgips wie z. B. Rotband verwenden; der ist billiger. Je nach Fugengröße, Tiefe und Trockenheit kann es sein, dass er etwas reißt. Ist aber nicht schlimm. Danach Gipskarton-Fugenspachtel verwenden (z. B. Knauf uniflott). Wenn's immer noch eingefallen ist mit Finishspachtel drüberziehen. Dann schleifen und bei Bedarf nochmal wiederholen. Da Du bei Kabelschlitzen auf Gipskarton ja eine Ideale Spachtelauflage hast, ist das im Grunde kein Problem. Nur die Trockenzeiten musst Du einhalten und nach jedem Arbeitsgang – falls Du zu viel aufgespachtelt hast – wieder auf Plattenniveau herunterschleifen. Dazu kannst Du einfaches Schleifpapier P80 oder 100, besser aber ein Schleifgitter oder -vlies verwenden, da es sich nicht zusetzt. Viel Erfolg!!!



  • Hallo Hannes, üblicherweise zieht man die Leitungen hinter den Platten durch und führt sie nur dort durch die Platten, wo die Dosen/Schalter platziert werden sollen. Hier wird eine Hohlraumdose in die Gipsplatte gesetzt. Es müssen also vorab Löcher gebohrt werden, aber abschließend muss eigentlich kaum verspachtelt werden.
    Schlitze wie im Mauerwerk macht man in Gipsplatten nicht, zumal sie dafür eigentlich auch zu dünn sind. Also liegen die Kabel entweder hinter den Platten oder natürlich problemlos auch im Kabelkanal davor. Wenn Du die Elektrik eh machen lässt, rede am besten mit dem Elektriker, was Du vorab oder danach ggf. selbst machen kannst.
    Gruß, Christian



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.