Kupferrohr reparieren an ungünstiger Stelle



  • Hallo ihr Lieben,
    wir haben heute in unserem kleingarten das Wasser angestellt und dabei festgestellt, dass sich im Winter ein großer Riss in einem Rohr gebildet hat. --> siehe Foto
    Habt ihr eine einfache Reparaturidee, für die man kein spezielles Werkzeug oder Fähigkeiten braucht? Vielleicht eine Art Schelle? Schwierig ist wohl auch, dass das Rohr quasi an der Ecke vom Waschbecken anliegt...
    Viele Grüße und schon mal vielen Dank vorab für eure Tipps, Tobias!

    0_1555787962533_IMG_20190420_141130479-min.jpg



  • Hallo,

    ich will Dir nicht zu nahe treten, aber das sieht nicht nach einer einfachen Reparatur aus. Zumal die Installation alles andere als fachmännisch aussieht. Mit dem großzügigen Grünspan auf dem Kupfer wird es auch schwierig, das zu verlöten ... Und was hast Du davon, wenn Du es tatsächlich zunächst dicht bekommst und es dann in Deiner Abwesenheit wieder aufplatzt und Du einen schönen Wasserschaden hast? Am besten wäre es, das Rohrstück herauszutrennen und ein neues einzulöten. Dazu musst Du natürlich die Wand ein Stück weit aufstemmen. Wenn Du das partout nicht willst, könnte man einen Versuch mit Epoxidharz und Glasfasergewebe starten. Es gibt spezielles Epoxidharz, mit dem auch Wasserleitungen von innen beschichtet werden können, die sind (nach vollständigem Abbinden) lebensmitteltauglich ... Frage ist aber, wie druckstabil das ganze ist. Einen Heizkörper habe ich so mal abgedichtet, empfehlen würde ich sowas an einer Wasserleitung aber eher nicht (s. o.) ...



  • Das ist in der Tat eine Aufgabe für jemanden, der im akrobatischen Kunstweichlöten mindestens den braunen Gürtel hat. Eine reparaturschelle bekommt man um das krumme Gekrumpel nicht drum herum gelegt.



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.