Fliesen als Oberfläche für Gartentisch tauglich?



  • Hallo, liebes Forum. Nachdem ich über die Suche nicht fündig geworden bin, habe ich mich mal angemeldet.
    Folgendes Anliegen. Ich habe voriges Jahr für versucht einen (Ess-)Tisch für unsere Veranda selbst zu bauen.
    Eine 4cm dicke Leimholzplatte ist die Grundlage, darunter Edelstahlsteher und als "Belag" war geplant, die Oberfläche zu verfliesen. Das Gänze hätte noch mit einem Edelstahlband ummantelt werden sollen. Hätte, weil das für diesen Frühling geplant war, aber der Winter die Fliesen schlichtweg von der Platte gesprengt hat. Das mit dem Stahlband hab ich mir momentan gespart...

    Vorgangsweise war:

    • Bearbeitetes, dickes Holz kaufen, damit das nur mehr möglichst wenig arbeitet,
    • trotzdem auch noch mal grundieren, schleifen, grundieren, schleifen, grundieren, schleifen,...
    • Fliesenkleber für Außenbereich,
    • Fliesen rauf
    • Fugenmasse für Außenbereich rauf (aber kein Silikon)

    Jetzt weiß ich natürlich, dass Fliesen mit Fugen nicht das optimale Outdoor-Material sind - optisch gefällt mir das Ganze allerdings sehr gut, deshalb habe ich es aber probiert und würde ich gerne einen zweiten Anlauf wagen.

    Irgendwelche Tipps dazu? Bin für alle Anregungen dankbar.
    Noch ein klimatischer Hinweis. Ich wohne in Österreich, im Winter kann es bei uns schon mal -20°C haben in der Nacht und der Tisch hat dann doch weit über 100kg. Der bleibt also stehen im Freien 😄

    Danke euch schon mal im Voraus!!!

    Liebe Grüße



  • Ein Fliesentisch für den Außenbereich ist eine prima Idee und auch technisch kein Problem. Schließlich gibt es ja auch verflieste Balkone!
    Aber:
    Dein Problem sind nicht die Fliesen oder die Fugenmasse, sondern die Unterlage. Holz ist ungeeignet, da es einen zu großen Verzug bei Wärme/Kälte und Feuchtigkeit aufweist. Die Fliesen werden daher immer wieder springen oder abplatzen.
    Besser ist es, die Tischplatte aus Beton zu gießen oder Hartschaum zu verwenden (dann allseitig z.B. mit Mörtel oder Putz versehen).
    Wenn der Tisch sowieso stehen bleibt, würde ich das Gestell aus Beton herstellen, ähnlich wie hier. Anders als im Beispiel muss die Fläche auch verzugstabil sein, also idealerweise ebenfalls aus Beton.



  • @MrSpotmarker

    Moin,

    die Idee, einen pflegeleichten Fliesentisch für draußen zu bauen, finde ich cool. Holz als direkter Untebau für Fliesen scheidet aus den genannten Grünen aus.

    Selbst eine Betonplatte zu gießen halte ich für sehr aufwändig und risikobehaftet.

    • es muss ein geeigneter, hochfester Beton verwendet werden. Den muss man überhaupt erst mal finden.
    • der Beton muss genau richtig gemisch werden, um beim Ansetzen nicht zu entmischen
    • Auch beim Verdichten in der Form besteht das Risiko des entmischens
    • Es muss ausfwändig eine Form gebaut und zum gießen absolut eben in Waage gelagert werden.
    • Evtl ist eine Armierung erforderlich. Dann muss die Platte sehr dick gehalten werden.

    Die Idee mit dem Hartschaum ist nicht schlecht. Hier beieten sich Wedi-Bauplatten / Jackoboard an (https://www.hornbach.de/shop/suche/sortiment/bauplatte). Diese Platten müssten evtl noch Versteifungen erhalten, um nicht durch zu biegen.
    Alternativ fallen mir noch Zementfaserplatten ein.

    Möglich wäre auch ein Holzunterbau, auf dem eine Wedi-Platte oder ähnliches beweglich gelagert wird, damit Bewgungen im Holz nicht wieder zu unerwünschter Zerstörung führen.

    Wäre schön, wenn du uns hier auf dem Laufenden hälst.



  • Hallo @MrSpotmarker,

    gibt es den Tisch inzwischen? Ich würde auch gerne so einen haben mit einer Holzumradung und fände es spannend, wie du es gemacht hast und ob es geklappt hat..?!

    Viele Grüße
    Annika



  • Ich würde statt Fliesenkleber 2 Komponenten Epoxidkleber verwenden. Ein Faktor, der bei der Auswahl des richtigen Epoxidklebstoffs berücksichtigt werden muss, ist das Material des Substrats. Obwohl Zweikomponenten-Epoxidklebstoffe im Allgemeinen für alle Substrate geeignet sind, von Metall über Kunststoff bis hin zu Glas und Holz, wurden spezielle Epoxidklebstoffe entwickelt. Einige Beispiele für spezielle Epoxidklebstoffe umfassen das elektrische Epoxid von Infinity Bond. Dieser Epoxidklebstoff wurde für die Verwendung in elektrischen Vergussprozessen entwickelt und ist äußerst widerstandsfähig gegen Stöße und Vibrationen. Er weist Feuchtigkeit ab, um Korrosion zu verhindern. Hier gibt es eine Auswahl an Epoxidkleber


5
5
3409

Log in to reply
 

Looks like your connection to selbst-Community was lost, please wait while we try to reconnect.