Im Brennholz Mäusenester - Brennholz trotzdem gebrauchen?



  • Hab zwischen unserem Brennholz viel Mäusekot gefunden. Ein verlassenes Nest und deren Wege sind voll damit. Nun frage ich mich, ob ich es trotzdem benutzen sollte.

    Neben unserem Haus ist ein Restaurant- diese Mäuseplage ist mittlerweile wirklich nervig.

    Wenn das Holz weg ist, dann wollte ich den Bereich mit einem Wasserschlauch säubern.

    Jemand eine Idee? Wenn man erstmal Hantavirus liest, dann denkt man, man liegt abends schon mit Fieber im Bett. Verrückt



  • Ein Verfeuern des Holzes ist grundsätzlich unproblematisch, da die Viren dabei auf jeden Fall zerstört werden. Allerdings würde ich das Holz nicht im Haus zwischenlagern, sondern nur die direkt benötigte Menge aus dem Lager direkt in den Ofen transportieren.
    Die Gefahr einer Infektion ist in Deutschland nur in bestimmten Regionen erhöht. Ist Deine Region betroffen, so könnte man das Brennholz auch umlagern und dabei reinigen (mit Wasser abspülen). Die Reningung schmälert den Brennwert nicht, da nur die äußere Schicht feucht wird und schnell wieder abtrocknet.
    Allerdings sollte man einen erneuten Mäusebefall z.B. durch Einschluss in Kaninchendraht oder ähnliche Maßnahmen unterbinden.



  • Super, danke!



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.