Schimmel?



  • Hallo,

    Ich ziehe ab dem 1.3 um und wollte das Kinderzimmer neu Tapezieren.

    Schon vorher kam mir die eine Ecke schimmelig vor der Vermieter meinte das wird noch von dem Vormieter beseitigt.

    Gestern war die Vormieterin da hat ein spray aus dem Baumarkt geholt und drauf.

    Für sie scheint es jetzt erledigt, als ich dann die Tapete abgenommen habe und die leisten hab ich das ganze Ausmaß gesehen.

    Ich bin kein Profi aber handelt es sich hier um gefährlichen Schimmel oder wie läst sich das bekämpfen bzw. Wer ist dafür zuständig? Fotos hab ich hochgeladen.

    (Der Vermieter meint mit der Wand sei alles gut, die Vermieterin hat wohl nicht richtig gelüftet)

    Vielen lieben dank

    0_1549214693778_Screenshot_20190203-182103_Gallery.jpg 0_1549214707026_Screenshot_20190203-182004_Gallery.jpg 0_1549214743630_Screenshot_20190203-182103_Gallery.jpg



  • Moin,

    das mit dem "nicht richtig gelüftet" ist die Standardausrede aller Vermieter, die sich aus der Verantwortung ziehen wollen. Allein die Aussage würde mich argwöhnisch machen.

    Grundsätzlich liegt es in der Verantwortung des Vermieters, dir schimmelfreien Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Konfrontiere den Vermieter noch mal mit dem von dir festgestellten Befund und dass du erhebliche Bedenken hast. Er möge das bitte durch Fachleute prüfen und beseitigen lassen. Sollte es noch mal einen Ortstermin geben, sollte nach Möglichkeit entweder auch der Partner anwesend sein oder "ganz zufällig" ein helfender Freund, der im Zweifel später als Zeuge dienen kann.

    Per Ferndiagnose anhand von ein paar Bildchen kann man da zumindest aus meiner Sicht keine fundierte Aussage treffen.

    Wenn das wirklich Schimmel ist, ist es nicht damit getan, da irgendein Mittelchen drauf zu tupfen. Dann muss die Ursache für den Befall abgestellt werden.

    Mal ein paar Fragen, die mir durch den Kopf gehen:

    • Ist das eine Außenecke des Hauses?
    • Saß auf der Tapete auch was Schwarzes?
    • Roch, riecht es erdig-muffig?
    • Verstärkter Niesreiz oder sonstige Allergiesymptome beim Entfernen der Tapete?

    Wenn du da trotz eines möglichen Schimmelbefalls einziehen willst, lass dir auf jeden Fall vom Vermieter schriftlich im Mietvertrag bescheinigen, dass die Wohnung schimmelfrei ist, um es im Zweifel später vor Gericht leichter zu haben.

    Die Situation ist natürlich denkbar Scheiße - Umzug steht vor der Tür und dann solche Probleme. Kann man echt nicht gebrauchen.



  • Guten Morgen,

    ich bin genau der gleich Ansicht wie Schraubwurst.

    Wo ich mir jetzt aber nicht ganz sicher bin, handelt es sich dabei um deine jetzige Wohnung oder um die neue Wohnung?



  • Ich denke nicht, dass ein einziger Spray das Problem lösen wird.



  • Da kann man sich doch einen Fachmann kommen lassen.


  • Banned

    Da muss definitiv ein Fachmann zu rate gezogen werden. Nur ein Spray hilft dort nicht, die Ursache muss gefunden und beseitigt werden ansonsten tritt der Schimmel immer wieder auf.

    Zitat:

    Voraussetzung für das Wachstum von Schimmelpilzen ist anhaltende Feuchtigkeit, die durch bauliche Mängel oder falsches Verhalten entsteht.

    Ursachen für den Schimmelpilzbefall sind auf Anhieb meistens nicht immer sofort erkennbar. Schimmel bildet sich beispielsweise aufgrund von Schwachstellen und Rissen in Außenwänden und Dächern.

    Wenn das eine Mietwohnung ist, dann muss sich der Vermieter darum kümmern und dafür sorgen das der Schimmel behoben wird.



  • Hallo,

    dass unter der Tapete ein größerer Schimmelbefall auftritt, ist nicht ungewöhnlich. Der Tapetenkleister besteht aus Zellulose und ist Schimmels Lieblingsnahrung. Woher der Schimmel rührt, ist nicht per Ferndiagnose festzustellen. Aber da es eine Ecke ist, und der Befall recht typisch verläuft, liegt die Vermutung nahe, dass es eine kalte Gebäude-Außenecke ist. Kann das sein? Bei Ecken ist die Wärme- bzw. Kälteeinwirkung wegen der großen Wandfläche auf der Außenseite gimmens, die Ecke kühlt in den kalten Jahreszeiten stärker aus, als Wandflächen. Ideale Voraussetzungen für Kondenwasser. Mit einem Infrarotthermometer müsste man die Temperaturen mal messen. Schimmelentferner ist problematisch, da er häufig Chlor enthält und ausdünstet. In jedem Fall ist das eine Sache des Vermieters. Solche Problemecken bekommt man schwer ohne größere bauliche Maßnahmen in Griff. Tipps wären hier: Den anfälligen Gipsputz innen gegen einen schimmelresistenten Kalk-Zement-Putz austauschen und die Ecke nicht möblieren, damit sie maximal belüftet ist. Wenn möglich, nicht tapezieren und mit Silikatfarbe streichen ...
    Es kann natürlich auch etwas ganz anderes als Schimmel sein. Die Wand sieht schon sehr merkwürdig aus; es könnte sich auch um einen Fogging-Effekt handeln ... Schau mal hier: Schwarzstaub Riecht es denn stockig oder schimmelig? Sicherheit kann hier eine Schimmelpilz-Kultur geben.


  • Banned

    Hat der Vermieter in der zwischen Zeit etwas gemacht ?



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.