Weihnachtsbaum in Garten pflanzen?



  • Hallo,

    letztes Jahr haben wir einen Weihnachtsbaum in einem Topf geholt. Jedes Jahr werden so viele Weihnachtsbäume einfach nach dem Fest weggeworfen. Da haben wir uns gedacht wir pflanzen unseren Baum in unserem Garten. Jetzt stellt sich die Frage, was für Voraussetzungen gegeben sein müssen, damit der Weihnachtsbaum überlebt und wir an dem nächsten Weihnachtsfest eine lebende Tanne im Garten haben.

    Danke für die Infos :)

    LG Klara



  • Ich habe neulich in irgendeiner Dokumentation der ARD oder so folgendes gehört, was ich sehr plausibel fand: Der Baum sollte, um sich draußen zu akklimatisieren, am besten erst gar nicht in der Wohnung stehen. Er überlebt sonst den Temperaturwechsel nicht, haben sie da gesagt.
    Vielleicht ist das etwas anderes, wenn er draußen im Topf bleibt und an einem geschützten Ort steht? Direkt aus dem Zimmer in die Erde soll ihm jedenfalls nicht gut bekommen...



  • Wollt ihr den Baum dann jedes Jahr wieder eintopfen und auspflanzen? Oder nur eine einmalige Sache? :)



  • @klaras sagte in Weihnachtsbaum in Garten pflanzen?:

    Hallo,

    letztes Jahr haben wir einen Weihnachtsbaum in einem Topf geholt. Jedes Jahr werden so viele Weihnachtsbäume einfach nach dem Fest weggeworfen. Da haben wir uns gedacht wir pflanzen unseren Baum in unserem Garten. Jetzt stellt sich die Frage, was für Voraussetzungen gegeben sein müssen, damit der Weihnachtsbaum überlebt und wir an dem nächsten Weihnachtsfest eine lebende Tanne im Garten haben.

    Danke für die Infos :)

    LG Klara

    Naja, Klara die Frage wäre, ob der Baum in dem Topf "geboren" wurde, bzw. die Wurzeln stark beschädigt sind oder eben nicht, je nachdem wird die Sache sehr viel leichter oder schwieriger. Zweiter Punkt dann gleich die Frage. ob der Boden schon weich genug oder noch gefroren ist, solange es nicht wärmer wird, dürfte das auch beinahe unmöglich sein. Ansonsten was mummy gesagt hat, langsam einführen aber eine Sicherheit ist schwierig, solange man den Baum nicht aus dem Topf befreit hat und weiß, wie es "unten aussieht".



  • Wir hatten eine Koreatanne im Topf als Weihnachtsbaum.
    Ich habe sie im Topf frostgeschützt nach draussen gestellt. Nach dem Eisheiligen habe ich sie gut gewässert dann in den Garten gepflanzt. Das Pflanzloch ca doppelt so tief und breit wie der Wurzelballen. Den Wurzelballen etwas auseinander machen. Das Pflanzloch habe ich mit guter Erde gefüllt und etwas Busch- und Strauchdünger untergemischt.
    Den Baum nicht tiefer wie im Topf pflanzen und gut angiesen. Die Tanne ist gut angewachsen. Leider mussten wir sie nach 10 Jahren fällen, da die Tanne nicht wusste, dass sie nach Angaben nur ca. 3m hoch werden sollte. Sie war dann 12m hoch und zu dicht am Haus. Ich hoffe das ist hilfreich.
    I



  • Probieren geht über studieren, sag ich immer. Entweder der der Baum schafft es , oder nicht. Immerhin hatte er eine Chance!



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.