Kann man Teer oder Bitumen oder Ähnliches in kleiner Menge günstig kaufen?



  • Hallo.

    Kann man Teer irgendwo kaufen? OK, wenn man es selbst verarbeiten will, evtl. umständlich, aber bekommt man auch vor Ort Kleinstmengen in einen Behälter?
    Z.B. wenn man eine Holzkiste in einer Kiste hat, Teer in den Hohlraum dazwischen zur Schalldämmung.
    Ich vermute das dichte zähe Zeug würde einen Minigenerator (App zeigt peak bei 229Hz an) gut dämmen. Die beiden Holzwände zusätzlich.

    Aber auch als Brocken etc. könnte man es evtl. selbst mit Flamme Schicht für Schicht einschmelzen.
    Oder in einem alten Topf auf den es nicht mehr ankommt.

    Bitumen ist eher teuer als dünne Klebekacheln etc. zu kaufen.
    Aber wenn man es als Rohmasse bekäme...
    Im Grunde ist es egal, es darf auch eine Art "Abfall" sein, wenn es nicht ausläuft, und ähnlich dicht den Schall dämmen würde.
    Ballistisches Gel (wo man drauf schießt) soll sehr teuer sein, sogar Reste kann man einschmelzen und nochmal nutzen.



  • Moin,

    ich entnehme deiner Frage, dass es darum geht, einen Stromerzeuger zu schalldämmen?

    Ich glaube, dass da mit dem vergießen in irgendwelche Kistenzwischenräume nicht funktioniert, da sich Bitumen/Asphalt stark thermisch ausdehnt und dir deine Kontruktion vermutlich einfach auseinander drückt.

    Noch viel entscheidender ist die Frage, wie du die Abwärme vom Stromerzeuger aus deiner "Kochkiste" heraus bekommen willst.

    Was jetzt balistisches Gel aus Gelatine mit der ganzen Nummer zu tun hat, verstehe ich nicht. Oder planst du ein Generatorsülzkotelett? ;-)



  • Ich sehe da kein Problem.
    Eine offene Kiste, und Ich "kippe" es in die Zwischenräume.
    Wie sollte es da die Konstruktion "auseinander drücken"?
    Es wird ja auch vorher erhitzt, wenn es sich thermisch ausdehnt, dann ist eher das Problem, dass es sich beim erkalten zusammen zieht, und Ich noch mal nachfüllen muss.

    Die Abwärme ist nicht das Problem.
    Am Boden für den Lufteinlass im doppelten Boden einen "Tunnel". Damit die Luft um zwei Ecken muss, und dabei die Schallwellen gedämpft werden. Gab früher auch vergleichbare Konstruktionen von PC-Gehäuse.
    Hinten am Tower ein flacher Tunnel mit versetzen Öffnungen.
    In einer Seite das Gleiche, aber noch einen 12cm-Lüfter gleich in der Innenwand am Heck des Generators.
    Der saugt die Abgase raus, und zugleich saugt er am Unterboden Frischluft ein, weil die Kiste ja geschlossen ist.

    Balistisches Gel hat soviel damit zu tun, dass das Material zur Schalldämmung geeignet sein sollte.
    Und das wäre auch ballistisches Gel. So wie auch Teer, Bitumen etc..
    Es schluckt Schallwellen, und hat noch eine gewisse "Flexibilität", dass es wie Teer, Asphalt etc. nicht selbst vibriert etc..

    Ich muss evtl. noch einen Beitrag für möglichst billiges Holz starten.
    Sehr gerne irgendwelche "Containerreste", also Müll.
    Aber keine Ahnung wo man so etwas bekommen könnte.



  • @tobias_claren sagte in Kann man Teer oder Bitumen oder Ähnliches in kleiner Menge günstig kaufen?:

    Ich sehe da kein Problem.
    Eine offene Kiste, und Ich "kippe" es in die Zwischenräume.
    Wie sollte es da die Konstruktion "auseinander drücken"?
    Es wird ja auch vorher erhitzt, wenn es sich thermisch ausdehnt, dann ist eher das Problem, dass es sich beim erkalten zusammen zieht, und Ich noch mal nachfüllen muss.

    Irgendwann ist das Bitumenzeug fest. Wenn es dann im laufenden Betrieb erwärmt wird, dehnt es sich stark aus, ist aber nicht flüssig und drückt entsprechend.

    Bzgl, des Gießens ist noch die Frage, ob man das Zeug flüssig genug bekommt, um es in die Hinterschneidung fließen zu lassen.

    Die Abwärme ist nicht das Problem.
    Am Boden für den Lufteinlass im doppelten Boden einen "Tunnel". Damit die Luft um zwei Ecken muss, und dabei die Schallwellen gedämpft werden. Gab früher auch vergleichbare Konstruktionen von PC-Gehäuse.
    Hinten am Tower ein flacher Tunnel mit versetzen Öffnungen.
    In einer Seite das Gleiche, aber noch einen 12cm-Lüfter gleich in der Innenwand am Heck des Generators.
    Der saugt die Abgase raus, und zugleich saugt er am Unterboden Frischluft ein, weil die Kiste ja geschlossen ist.

    bei so einer Schallfalle ist noch zu bedenken, dass diese mit einer schallabsorbierenden Oberfläche ausgestattet werden muss (akustischer Schaumstoff, etc)

    Balistisches Gel hat soviel damit zu tun, dass das Material zur Schalldämmung geeignet sein sollte.
    Und das wäre auch ballistisches Gel. So wie auch Teer, Bitumen etc..
    Es schluckt Schallwellen, und hat noch eine gewisse "Flexibilität", dass es wie Teer, Asphalt etc. nicht selbst vibriert etc..

    Ich hege Zweifel an der Langlebigkeit von Gelatine. Auch ist die Frage, ob die "Pampe" überhaupt wärmestabil ist.

    Ich muss evtl. noch einen Beitrag für möglichst billiges Holz starten.
    Sehr gerne irgendwelche "Containerreste", also Müll.
    Aber keine Ahnung wo man so etwas bekommen könnte.

    • Sperrmüll
    • Einwegpaletten
    • Restekiste bei bei Bauhaus


  • Es wird nicht "warm". Zumindest nicht so warm, als dass es hier so weich würde.
    Der Motor selbst könnte ja schaden nehmen.
    Daher wird eh gekühlt.

    Hinterschneidung muss nicht sein, ich kann die Innenkiste erst nach gießen des Boden einsetzen.

    Wozu die Oberfläche aus schallabsorbierendem Schaumstoff?
    Dafür dient ja die Masse des Teer.
    Oder eben Sand, wo Ich versuche gerade dessen Matterialdicke/DB-Dämmwert zu finden.
    Wenn es keine z.B. 10cm auf jeder Seite braucht um auf 40-50db zu kommen, spart das ja auch Gewicht.
    Ich weiß nur nicht, wo das jemand wissen könnte.
    Auch den Wert von Pressholz. Habe noch ein 91,5cm x 179cm Brett mit 2,2cm Dicke gefunden.

    "Sperrmüll" sammeln wird absichtlich erschwert.
    Keine festen Tage für alle, nur noch auf Bestellung.

    Einwegpaletten? Woher? Müsste Ich dann zerlegen, und die schmalen Bretter übereinander setzen.

    Restekisten sah Ich schon lange nicht mehr beim Bauhaus.
    Das letzte Mal als Ich so eine Kiste sah, hatten die Teile darin Preisschilder...

    Gegenschall wäre auch gut...
    Wenn es eine günstige Fertiglösung für hinten an den Auspuff gäbe, wäre evtl. schon ein guter Teil des Schall weg.
    In so einem Gehäuse ist das wohl sehr gut zu kontrollieren, und es sollen bei den Tiefen Frequenzen bis zu 90% Minderung möglich sein.
    Wäre toll, gäbe es da einen kleinen digitalen Universal-Auspuff.



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.