Massivholzbretter verleimen



  • Hallo,

    ich habe eine große Eichen-Massivholzplatte (keilverzinkt, 27mm Stärke) beim Schreiner gekauft, um darauf einen Massivholztisch und einen Waschtisch zu bauen.

    Jetzt bleiben noch 3 Verschnittstücke mit einer Länge von 80cm und einer Breite von etwa 25 cm über...Diese würde ich gern miteinander verleimen, um so eine Platte für einen Couchtisch von 80x75cm zu erhalten.

    Wie kann ich dabei am besten vorgehen? Würde es reichen, wenn ich dünn Leim auftrage und mithilfe von großen Zwingen die Bretter zusammenhalte, oder würdet ihr vielleicht eine Art Holzpresse bauen?

    Danke und Gruß :))



  • Moin,

    ich habe so was mal mit Buche-Leimholzplatte gleicher Stärke gemacht. Problem bei solchen Vorhaben: Die Stücke müsen genau bündig aneinander passen. Dazu habe ich die Stücke nebeneinander gelegt, auf Latten fest gezwungen und mit meiner Tauchkreissäge einmal genau mittig durch den Spalt gesägt. Anschließend passten die Teile ziemlich genau aneinander.

    Anschließend habe ich die Teile mit Flachdübeln zusammen geleimt. Wenn du keine Flachdübelfräse hast, kannst du sicher auch normale Holzdübel mehmen. Um sicherzustellen, genau gegenüberliegende Löcher in den Kanten zu erhalten, kannst du Dübelfixe verwenden.

    In jedem Fall brauchst du etwas, das verhindert, das die Teile im Leim "aufeinander wegschwimmen" und sich verschieben.

    Zum Leimen habe ich die Teile wieder auf Latten fest gezwungen, damit sich die Teile nicht durchbiegen und anschließend mit Spanngurten zusammengezogen.

    Bedenke bitte Folgendes:

    • Du wirst mit normaler, heimischer Ausrüstung keine komplett unsichtbare Verbindung erhalten. Evtl. muss der Spalt noch etwas mit Holzkitt gespachtelt werden. Ob man eine solche optische Einschränkung hinnehmen möchte, muss man eben selbst entscheiden.

    • Diese Verbindung ist nur bedingt belastbar und braucht noch einen Unterbau zu Stabilisierung.



  • Wenn du es sicher im rechten winkel zur großen fläche haben möchtes würde ich es auf einer Hobelmaschine machen. Evtl bei Schreiner um die ecke fragen ob er es machen kann. dann wie geschrieben entweder Flachdübel oder Stiftdübel. Die Dübelhilfe von Wolfcraft könnte eine Hilfe sein (denke ich). Dann satt Leim auf tragen und mit Zwingen und Brettern auf aneinander Leimen den Überschüssigen Leim abtragen wenn er noch Feucht ist oder mit einem Stechbeil wenn er trocken ist abnehmen.

    Habe noch ein Video vom Truppe gefunden der macht es da auch mit Stableimholzplatten. Zwar nicht für einen Tisch aber ich denke es geht auch.

    https://www.youtube.com/watch?v=D603PgJWm3I



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.