Seit Neugestaltung unseres Wohnzimmers dauernd Rückenschmerzen, was tun?



  • Hallo liebes Forum. Nachdem mein Mann und ich über den Sommer unseren Ess- und Wohnzimmerbereich neu gestrichen haben, haben wir die letzte Zeit damit verbracht, die Räume auch etwas umzugestalten: ein paar neue Möbel, neue Deko und so weiter. Währenddessen hatte ich auch eigentlich keine Probleme, aber seit ein paar Tagen habe ich dauernd Rückenschmerzen, was ziemlich unangenehm ist. Es ist jetzt nicht so schlimm, dass ich mich nicht bewegen kann, aber es ist anstregend und geht auch einfach nicht richtig weg. Kann es sein, dass ich mir da beim Umgestalten etwas verzogen habe? Oder ist es nur die Belastung, die ich nicht gewohnt bin? Ich hatte eigentlich nie wirklich Probleme mit Kreuzschmerzen, deswegen bin ich auch etwas überfordert, was ich jetzt am besten dagegen mache. Ich habe mir überlegt, so spezielle Rückenübungen zu machen, da bin ich mir aber nicht sicher, ob ich die richtig mache - und falls nicht, macht es die ganze Sache bestimmt nur schlimmer. Hat jemand ein paar Ticks & Tricks für mich, wie ich die Sache möglichst natürlich wieder in den Griff kriege? Danke euch!



  • @sonnenblume Und wenn dein Auto kaputt ist, erkundigst du dich beim Bäcker nach einer Reparatur? Das ist ein heimwerkerforum und keine Arztpraxis. Ab zum Orthopäden!



  • Hi,

    Nur ein Arzt kann dir sagen was da los ist. Nach der Untersuchung ist dir die Ursache deiner Rückenprobleme wahrscheinlich bekannt und weisst du wie sie nächtes Mal zu vermeiden.



  • Hallo,
    ja auf zum Arzt. Wenn Du einen guten Chiropraktiker in der Nähe hast wäre das perfekt. Ansonsten solltest Du lieber in einem Forum nachfragen in dem es um Medizin geht.
    Aber gute Besserung.



  • @agnesd Super, danke für den Tipp! Hat das alleine ausgereicht oder hast du noch zusätzlich was gemacht? Hast du einen speziellen Kanal oder suchst du einfach nach "Yoga für Anfänger" oder so? Yoga soll ja generell nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele gut tun und ich überlege mir sowieso schon länger, das mal auszuprobieren. Danke!

    @Schraubwurst, also beim Bäcker hole ich generell nur Brötchen oder süße Teilchen ;) Ich finde deinen Vergleich ziemlich fragwürdig, ist mir schon klar, dass es ein Heimwerkerforum ist aber auch ist ja Platz für Off-topic fragen und ich denke, es gibt bestimmt viele Leute, die vielleicht ähnliche Probleme haben. Vor allem, wenn an daheim was umgestaltet oder Ähnliches. Ich finde auch nicht unbedingt, dass man wegen Rückenschmerzen gleich zum Orthopäden rennen muss, vor allem, wenn es eher nur leichte Schmerzen sind. Wenn es nicht besser wird, kann ich ja immer noch zum Arzt gehen, ich denke, das kann man am besten selbst entscheiden da an als Mitglied hier ja nicht einschätzen kann, wie schlimm die Schmerzen sind.
    Ich wollte einfach nur ein paar Meinungen von Privatpersonen, und ich habe ja auch schon eine bekommen.



  • Der größte Fehler bei Rückenschmerzen ist übrigens eine Schonhaltung einzunehmen. Am besten sollte man Schmerzmitteln nehmen und in Bewegung bleiben, ansonsten werden sie schnell chronisch, da die Verspannungen nicht weggehen oder sogar noch schlimmer werden. Yoga ist auf jeden Fall super!



  • Ja, das klingt logisch – also dass man keine Schonhaltung einnehmen soll. Aber so Schmerzmittel sind auf Dauer auch nicht so gut, oder? Je nachdem wie schnell (oder langsam) die Schmerzen weggehen muss man die Schmerzmittel ja schon eine Zeit lang nehmen, sie beheben ja aber das eigentliche Problem nicht. Yoga habe ich nun schon mehrmals gehört, daran werde ich mich versuchen, auch wenn ich’s noch nie gemacht habe!



  • Schmerzmittel finde ich auch nicht das Gelbe vom Ei. Mit Chemie seinen Körper zu betäuben ist eigentlich bei mir persönlich immer der letzte Schritt, wenn es gar nicht anders geht. Zumal es hier so klingt, als ob die Rückenschmerzen nicht so heftig sind, dass es im Alltag als einschränkend wahrgenommen wird.

    Ich kann dich gut verstehen, dass du nicht gleich zum Arzt willst, aber manchmal ist Vorsicht besser als Nachsicht. Ich hatte gerade so den Gedanken: Bandscheibenvorfall.

    Strahlt der Schmerz in andere Regionen aus?



  • @sonnenblume Hi! Ja, oft ist es so, dass der Körper eine bestimmte Belastung nicht gewohnt ist und daher gleich (leider nicht so gut und angenehm) reagiert... Vor allem sehr häufig erst nach der Periode, in der man dieser Belastung ausgesetzt war - so wie auch bei dir nach der Umgestaltung eures Wohnbereiches.... Ich selbst kann auch ein kleines Lied davon singen - bei mir war's zwar keine Renovierung, sondern das Tragen meiner kleinen Tochter - besser gesagt, das Tragen meiner Tochter in einer falschen Haltung. Währenddessen habe ich auch überhaupt nichts gemerkt - und ich glaube, das Letzte woran man denkt, wenn man sein Kind hält, ist der Rücken;) gerade zu Beginn ;) - aber mit der Zeit hat sich der Rücken gerächt... Ich habe wirklich sehr sehr viel probiert,w eil ich null Erfahrung mit Rückenschmerzen hatte und das nur aus Erzählungen kannte. begonnen habe ich klassisch mit Yoga, Sport (Fitness-Rückenübungen, Schwimmen) und dem Versuch, im Alltag eine gute Haltung zu haben. Geholfen hat mir das ein Stückchen.... Was im Endeffekt das richtige für mich persönlich war, war Wärme - regelmäßig, in Form von Kompressen, oder einfach das klassische Bad mit wohltuenden Ölen, Rückenmuskulatur stärken (Regelmäßig!) und Physiotherapie - da war ich nur 3 Mal dort und habe mir Übungen zeigen lassen, die ich danach super einfach Zuhause durchführen kann. :-) außerdem auch natürliche Mittel zur Unterstützung bei Rückenschmerz. Mir war eben sehr wichtig, dass ich das für mich persönlich beste "Mittel" finde, deswegen habe ich echt viel durchprobiert - zahlt sich aber oft aus. Alles alles Gute wünsche ich dir und baldige Besserung!!! LG



  • @baukobold sagte in Seit Neugestaltung unseres Wohnzimmers dauernd Rückenschmerzen, was tun?:

    Strahlt der Schmerz in andere Regionen aus?

    Ja, da bin ich total einer Meinung mit dir. Mit Bandscheibenvorfällen kenne ich mich eigentlich so überhaupt nicht aus, wie macht sich das bemerkbar beziehungsweise wir passiert sowas? Der Schmerz ist tatsächlich nur im Rücken, sonst habe ich auch keinerlei Probleme. Bandscheibenvorfall hört sich schmerzhaft an, ich dachte zumindest immer, dass das richtig schlimm ist, aber wie gesagt damit habe ich mich nie so richtig beschäftigt und war auch selbst noch nie davon betroffen...

    @mayflower sagte in Seit Neugestaltung unseres Wohnzimmers dauernd Rückenschmerzen, was tun?:

    Was im Endeffekt das richtige für mich persönlich war, war Wärme - regelmäßig, in Form von Kompressen, oder einfach das klassische Bad mit wohltuenden Ölen, Rückenmuskulatur stärken (Regelmäßig!) und Physiotherapie - da war ich nur 3 Mal dort und habe mir Übungen zeigen lassen, die ich danach super einfach Zuhause durchführen kann. :-) außerdem auch natürliche Mittel zur Unterstützung bei Rückenschmerz.

    Ich kann mir schon vorstellen, dass bei jedem andere Sachen helfen. Das mit der Wärme habe ich jetzt schon oft gelesen, habe dann angefangen, so eine heiße Salbe benutzen und mir dann so ein Moor-Kissen zugelegt, das ist tatsächlich sehr angenehm, nur habe ich das Gefühl dass es immer nur temporär was bringt und den Zustand auf Dauer nicht verbessert. Kann mir aber auch denken, dass eine einzige Methode vielleicht nicht so viel bringt, wie wenn man das zum Beispiel mit Übungen verbindet. Was ist denn das für ein natürliches Mittel, das würde mich auch interessieren. Damit habe ich auch nicht so viel Erfahrung, bin aber ganz und gar nicht abgeneigt, solang es was bringt und eben ohne Chemie ist ;)



  • @sonnenblume sagte in Seit Neugestaltung unseres Wohnzimmers dauernd Rückenschmerzen, was tun?:

    Ich kann mir schon vorstellen, dass bei jedem andere Sachen helfen. Das mit der Wärme habe ich jetzt schon oft gelesen, habe dann angefangen, so eine heiße Salbe benutzen und mir dann so ein Moor-Kissen zugelegt, das ist tatsächlich sehr angenehm, nur habe ich das Gefühl dass es immer nur temporär was bringt und den Zustand auf Dauer nicht verbessert. Kann mir aber auch denken, dass eine einzige Methode vielleicht nicht so viel bringt, wie wenn man das zum Beispiel mit Übungen verbindet. Was ist denn das für ein natürliches Mittel, das würde mich auch interessieren. Damit habe ich auch nicht so viel Erfahrung, bin aber ganz und gar nicht abgeneigt, solang es was bringt und eben ohne Chemie ist ;)

    ja das stimmt mal auf jeden Fall!! also ich kenn in meinem Bekanntenkreis und auch bei uns in der Arbeit so einige mit Rückenschmerzen und oft hat einfach bei jedem was ganz anderes geholfen - ich war anfangs voll verwundert. :)
    Ja das mit der Wärme ist bei mir auch immer so, genau so wie Massagen - am gleichen Tag wie die Anwendung stattgefunden hat ist alles super und ein, zwei Tage später grüßt der Rückenschmerz wieder.
    Du hast auf jeden Fall total Recht, dass man am besten Dinge miteinander verbinden sollte, um dauerhaft die Schmerzen in den Griff zu bekommen - ich finde immer noch die Kombi Physiotherapie, Sport, zur Unterstützung solche Dinge wie Wärme und Welldisc (das natürliche Mittel, nach dem du gefragt hast - kannst du ja mal googeln ob das was für dich wäre, Chemie gibts da keine), aber vor allem auch das Achten auf die Haltung im Alltag und auch bei Arbeit/eigentlich immer. sonst 'verreißt' man sich leider schnell mal was. Beim Rücken ist fast immer Vorsorge das beste bzw das 'im Vorhinein vermeiden'. Im Nachhinein sagt sich das natürlich immer leicht - aber ich hab's mir zum Beispiel mittlerweile ins Köpfchen gebrannt ;-) LG und alles Liebe!



  • @mayflower Ja, wobei Massagen ja so oder so auch ganz angenehm sind, ich hab das eigentlich früher nie so gemacht und jetzt denke ich mir, das ich das einfach so ab und an mal machen sollte! Auch wenn es nur temporär hilft.
    Hab diese Kapseln gegoogelt und finde das ganz spannend, wie lange hast du die denn genommen, bis du eine Verbesserung gemerkt hast? Das hängt wahrscheinlich auch von den anderen Faktoren ab und wie viel man in diese Richtung macht aber es würde mich trotzdem interessieren.
    Es macht aber definitiv schon einen Unterschied, ob man mehr auf seine Haltung achtet, das ist tatsächlich auch ganz schön anstrengend, wenn man plötzlich versucht, richtig zu sitzen und keine krumme Haltung mehr hat - aber ich hoffe, dass ich das irgendwann so verinnerlicht habe, dass ich quasi "von allein" eine gute Haltung habe!



  • @sonnenblume sagte in Seit Neugestaltung unseres Wohnzimmers dauernd Rückenschmerzen, was tun?:

    @mayflower Ja, wobei Massagen ja so oder so auch ganz angenehm sind, ich hab das eigentlich früher nie so gemacht und jetzt denke ich mir, das ich das einfach so ab und an mal machen sollte! Auch wenn es nur temporär hilft.
    Hab diese Kapseln gegoogelt und finde das ganz spannend, wie lange hast du die denn genommen, bis du eine Verbesserung gemerkt hast? Das hängt wahrscheinlich auch von den anderen Faktoren ab und wie viel man in diese Richtung macht aber es würde mich trotzdem interessieren.
    Es macht aber definitiv schon einen Unterschied, ob man mehr auf seine Haltung achtet, das ist tatsächlich auch ganz schön anstrengend, wenn man plötzlich versucht, richtig zu sitzen und keine krumme Haltung mehr hat - aber ich hoffe, dass ich das irgendwann so verinnerlicht habe, dass ich quasi "von allein" eine gute Haltung habe!

    ja, zur Unterstützung sind Massagen auf alle fälle super - und ich sage auch immer, schaden kann eine Massage (sofern es ein gut ausgebildeter Masseur ist;) ) nie und angenehm ist es selbstverständlich auch. Aber es gibt halt immer wieder Leute (in meinem Bekanntenkreis auch!), die nichts machen (wollen) und sich denken, sie gehen jetzt eben ein Mal die Woche zur Massage und die Sache wird sich so erledigen. So einfach ist es leider nicht - da muss man schon ein bisschen was auch selbst dafür tun. Unterstützend aber ne super Sache, vor allem wenn man Sport macht - auch super für die Muskeln.

    Zu deiner Frage - ich weiß nicht ob das bei jedem gleich ist also mit der Zeitspanne. Bei mir waren es etwa 2-3 Wochen, aber, wie du auch schon sagst, spielen da sowieso alle Faktoren zusammen. Ich glaube aber, wenn du Sport, Massage und Achtung im Alltag damit kombinierst, solltest du nicht allzu lange auf eine Besserung warten! Sport möchte ich an dieser Stelle hervorheben, vor allem die Stärkung der Rückenmuskulatur -das wird leider unterschätzt. Auch vielleicht überprüfen, ob die Schlafsituation passt - sprich Matratze, Position, Kissen usw.

    Das mit der guten Haltung im Alltag ist Übungssache und pure Gewöhnung, finde ich. Quäl dich 2 Wochen oder so mit Erinnerungen an dich selbst und du wirst schon eine andere Haltung haben, glaub mir. Ist alles Umgewöhnung. LG!



  • Nun ja, es ist ja auch ein natürliches Mittel, da hätte ich gedacht, dass man sich wesentlich länger als 2-3 Wochen gedulden muss! Ist aber, wie du schon sagtest, sicher von Person zu Person unterschiedlich. Ich werde auf jeden Fall geduldig an die Sache rangehen und ich mache ja neben zu mittlerweile auch genügend andere Sachen, um das Problem in den Griff zu kriegen. Hoffe, dass sich das Gesamtpaket dann eben früher oder später auszahlt und ich dann nicht nur eine bessere Haltung habe, sondern auch die Schmerzen in den Griff kriege. Danke dir für deine Hilfe!



  • @derjens Hallo und danke für die Anwort, allerdings habe ich keine Ahnung was MSM ist und wie das hilft? Hast du selbst Erfahrungen damit gemacht?



  • @sonnenblume sagte in Seit Neugestaltung unseres Wohnzimmers dauernd Rückenschmerzen, was tun?:

    Nun ja, es ist ja auch ein natürliches Mittel, da hätte ich gedacht, dass man sich wesentlich länger als 2-3 Wochen gedulden muss! Ist aber, wie du schon sagtest, sicher von Person zu Person unterschiedlich. Ich werde auf jeden Fall geduldig an die Sache rangehen und ich mache ja neben zu mittlerweile auch genügend andere Sachen, um das Problem in den Griff zu kriegen. Hoffe, dass sich das Gesamtpaket dann eben früher oder später auszahlt und ich dann nicht nur eine bessere Haltung habe, sondern auch die Schmerzen in den Griff kriege. Danke dir für deine Hilfe!

    es kann durchaus unterschiedlich sein - so wie bei jeder Maßnahme bei unterschiedlichen PatientInnen, wie bereits erwähnt, ich glaube auch dass es eine große Rolle spielt, was du parallel dazu machst für deinen Rücken - beziehungsweise, es spielt eine große Rolle DASS du parallel was machst dazu. Muss aber jeder selbst Herumprobieren - das wichtigste ist etwas zu finden, was dir individuell am besten hilft. Geduld ist ganz wichtig, gut so. Ich weiß es ist nicht immer einfach geduldig zu bleiben bei Rücken/Kreuzschmerzen! Ich bin mir ziemlich sicher, dass wenn du das "Gesamtpaket" angehst, es dir auf jeden Fall besser gehen sollte - zumindest merkst du schon, was dir hilft und was eher weniger - und das ist auch ein Gewinn. Ich drücke dir ganz fest die Daumen und wünsche dir alles Gute und hoffentlich ein schmerzfreies Jahr 2019!! ;-)



  • geh lieber zum arzt :blush:



  • Lieber mal direkt zum Arzt. Alles andere hilft Dir ja nicht weiter. Erst recht kein Google ;)



  • Hab schon öfters gehört, dass Wasserbetten sehr hilfreich sein können



  • Schmerzmittel bei akuten Rückenschmerzen ja, damit man keine falsche Haltung einnimmt und die Sache noch verschlimmert, aber generell hilft meistens Rückenmuskulatur aufzubauen. Inzwischen bietet fast jedes Fitnessstudio Kurse dafür an :)



Es scheint als hättest du die Verbindung zu Selbst.de DIY Forum verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.