Was für Lampen ins Schlafzimmer?


  • Gesperrt

    Ich bin gerade dabei, mir alles neu einzurichten, bis auf ein paar wenige Dinge, von denen ich mich nicht trennen mag. Im Schlafzimmer hatte ich bisher nur zwei Nachttischleuchten. Die habe ich mir mittlerweile aber auch übergesehen. Ich kann mir allerdings gar nicht vorstellen, was für Deckenlampen in ein Schlafzimmer passen könnten. Habt ihr Ideen?



  • Das kommt drauf an was für Licht du möchtest. Möchtest du im Schlafzimmer richtig helles Licht oder eher schummriges Licht?



  • Hallo WolleSchroe,

    ich finde für ein Schlafzimmer eine Lampenleiste mit mehren Lampen sehr empfehlenswert. Da damit das ganze Schlafzimmer in allen Winkeln perfekt ausgeleuchtet werden kann.
    Wer allerdings eher ein stylisches Dekoelement möchte, würde ich eher zu einer großen Kugellampe mit z.B. Glassteinen greifen. --> sehr edel

    Viele Grüße,
    Claudia



  • Ich würde auf eine Deckenleuchte verzichten und ein indirektes Licht zB hinter dem Bettsockel oder über dem Kasten machen. Oder auch in einer hübschen Wandverkleidung.



  • Kronleuchter sind immer eine gute Idee! In Schwarz oder Weiss! Mega schön und Edel!



  • Wir hatten im schlafzimmer einen kronleuchter welchen wir umgebaut haben, ders nun im wohnzimmer, meine frau wollte spot lights ins schlafzimmer wobei ich dachte das diese zu hell sein würden jedoch kommt es am ende nur drauf an wie viele spotlights verteilt sind. Die beleuchtung ist nicht ganz so grell aber auch nicht zu dunkel - recht gemnütlich also ;)



  • ich mag lieber indirektes Licht im Schlafzimmer



  • Hi,

    Wie im ganzen Haus mag ich gerne verschiedene Beleuchtungsquellen in jedem Raum. Etwas helleres licht von der Decke und weiches Licht von der Wand oder vom Nachttisch. Ein Kronleuchter ist neben Lichtspender auch noch sehr dekorativ und eine gute Lösung als Deckenleuchte im Schlafzimmer.



  • Die häufigsten Personen haben gerne eine oder eine Anzahl von andere Leuchtmittel am Bett. Diese kann in Beschaffenheit von Nachttischlampen oder von fest installierten Wandleuchten über dem Bett geschaffen werden.

    Bei alledem sollte man darauf achten, dass die Lichtquellen nicht blendet. Indirektes bzw. diffuses, sanftes Licht wird als speziell gefällig empfunden. Wer gerne und enorm im Bett liest, sollte Leuchten mit dreh- oder schwenkbarem Arm bevorzugen; auf diese Weise kann die Beleuchtung unterbrechungsfrei akkurat dialogfähig ausgerichtet werden.

    Bei der Montage sollte man darauf achten, dass der Lichtschalter in Ordnung vom Bett aus erreichbar ist. Mit Wechsel- oder Mehrfachschaltern können einzeln schaltbare Lichtquellen je nach Bedarf gedimmt, an- und inaktiv werden.



Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Selbst.de DIY Forum verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.