Erfahrung mit Verleihen von Werkzeug



  • Hallo zusammen,

    ihr kennt es bestimmt, dass man für manche Arbeiten selber das richtige Werkzeug nicht besitzt und sich fragt, ob man es kauft oder lieber leihen soll.

    Ich beschäftige mich im Zuge eines universitären Entwicklungsprojekts gerade damit, das Verleihen von Werkzeug zu verbessern. Ihr würdet mir sehr helfen, wenn ihr zu folgenden Fragen eure Meinungen hier kommentiert.

    • Wenn ihr für eine Arbeit gerade nicht das richtige Werkzeug besitzt, kauft ihr es oder leiht/mietet ihr es?

    • Verleiht ihr privat euer Werkzeug an Bekannte oder sogar auch an Fremde?

    • Habt ihr Bedenken beim Verleihen? Z.B. Fehlbenutzung/Überlastung des Werkzeugs

    • Was wäre die Voraussetzung, dass ihr euer Werkzeug an Fremde verleihen würdet?
      Bzw. würdet ihr euer Werkzeug an Fremde verleihen, wenn ihr sicher wüsstet, dass diese es gut behandeln?

    Danke schonmal für eure Meinungen



  • Ein spannendes Thema! Wenn bei uns kein passendes Werkzeug ist, frage ich meistens bei engen Freunden, die selbst viel basteln, nach, ob die das haben und mir leihen würde. Das ist bei uns kein Thema, man hilft sich, wo man kann. Wenn niemand das richtige Werkzeug hat, überlege ich, ob ich das zukünftig häufiger brauchen werde. Wenn ja, kaufe ich es. Wenn nein, kommt auch mieten in Frage.

    Eigenes Werkzeug wird innerhalb der Familie und im engen Freundeskreis verliehen. Am Fremde würde ich maximal einen Schraubendreher oder einen Hammer verleihen, aber nichts teures, was kaputt gehen kann.

    Bedenken wegen Fehlbenutzung habe ich bei Freunden und Familienmitglieder nicht. Da bin ich mir sicher, dass sie es pfleglich behandeln. Und wenn doch etwas kaputt gemacht werden sollte, wird sich um eine Begleichung des Schadens bemüht.

    An Fremde würde ich, wenn ich müsste, nur bei einem vorherigen Hinterlegen einer Kaution verleihen. Das aber auch nur ungern.



  • Ich habe mal mit einem Freund ein Parkettboden geschliffen, weil der Schreibtischstuhl Kratzer hinterlassen hat. Das Schleifgerät war natürlich viel zu teuer zum kaufen. Haben das Gerät mit Schleifpapier bei Bauhaus ausgeliehen.

    Ein andermal habe ich mir ein Metall-, Strom- und Wasserdetektor bei einem Freund ausgeliehen, bevor ich ein paar Löcher direkt neben dem Sicherungskasten gebohrt habe. Den Detektor habe ich jedoch so häufig gebraucht, bis ich mir es selbst gekauft habe.

    Zusammengefasst: Sperrige, teure und selten verwendete Geräte leihe ich - Kleine handliche und häufig verwendete Geräte kaufe ich.



  • @major_tom danke für deine ausführliche Antwort!



    • Wenn mir ein Werkzeug fehlt für eine bestimmte Arbeit, kommt es auf die Arbeit an, ob ich es mir kaufe oder nicht. Wenn ich in absehbarer Zukunft immer wieder auf das Werkzeug zugreifen muss, dann kaufe ich es auch.
      Ist es eher seltener im Gebrauch bis hin zu garnicht, dann geht es ab zum Hornbach um die Ecke und es wird geliehen

    • Verliehen wird an Familie, oder die besten Freunde. Sonst bekommt es keiner, es sei denn ich soll es dann vor Ort selber machen.

    *Bedenken nicht, wenns in der Familie kaputt geht, ist es ebenso. Da einigt man sich schon irgendwie. Bei Freunden kann das schon mal problematischer werden.

    *Nein würde ich nicht. Meine Jeans verleihe ich auch nicht :P



Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Selbst.de DIY Forum verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.