Kräuterschnecke


  • Banned

    Hey,
    ich will mir nächstes Jahr im Garten eine Kräuterschnecke anlegen.
    Was passt denn am besten zusammen?



  • @randymarsh Hallo Randy,

    Da gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Der Vorteil einer Kräuterspirale bzw. „Schnecke“ ist, dass sich dort viele Kräuter mit verschiedenen Ansprüchen auf relativ kleiner Fläche vereinen lassen. Damit die unterschiedlichen Arten einander nicht ins Gehege kommen, unterteilt man seine Spirale in der Regel in unterschiedliche „Klimazonen“. Ganz an der Spitze der Konstruktion werden wärmeliebende Pflanzen wie Bohnenkraut, Salbei oder Lavendel auf eher nährstoffarmem, sandigem Boden angebaut. Auf der nächsten Ebene empfehlen sich Koriander, Zitronenmelisse oder Petersilie. Je weiter man die Spirale herunterpflanzt, desto feuchtigkeitsliebender dürfen die Kräuter werden – auf halber Höhe fühlen sich beispielsweise Schnittlauch und Dill auf feuchtem Humusboden besonders wohl, während Zitronenmelisse viel Feuchtigkeit und Nährstoffe am unteren Ende der Kräuterschnecke benötigt.



  • Es ist aber auch wichtig sich vorher zu überlegen, welche Kräuter denn überhaupt verwertet würden. Oder ist die Kräuterspirale mehr als Deko gedacht?



  • Das ist ja eine tolle Idee, müsste ich mir auch überlegen.



  • Hallo RandyMarsh,

    ich habe auch letztes Jahr mir eine eigene Kräuterschnecke aus Steinen angelegt.
    Wichtig dabei ist, dass du Pflanzen die wenig Wasser benötigen nach oben setzt mit etwas sandigerem Boden und Pflanzen die es erdig, feucht-nass mögen am Ende.
    Außerdem solltest du noch beachten, dass nicht alle Kräuter nebeneinander gedeien.

    Viele Grüße,
    Heike



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.