Kräuterschnecke



  • Hey,
    ich will mir nächstes Jahr im Garten eine Kräuterschnecke anlegen.
    Was passt denn am besten zusammen?



  • Das ist eine gute Idee. an so etwas habe ich auch schon gedacht. Denn wir wollen den neuen Garten eher wild und natürlich gestalten. Und so als Erhöhung wäre das ganz schön. Zumal man die verschiedene Wassersättigung ganz gut nutzen kann, um auf die Bedingungen für die Kräuter einzugehen. Thymian muss ja anders gepflanzt sein als Kresse bspw.



  • Haben so etwas auch im Garten. Ist nicht nur ein echter Hingucker, sondern auch noch praktisch. :)

    An der oberen Seite der Schnecke ist es am trockensten, dementsprechend dort die Kräuter pflanzen, die weniger Wasser und viel Sonne benötigen. Zum Beispiel: Oregano, Rosmarin, Thymian, ...
    Je weiter es nach unten geht, desto mehr Wasser bekommen die Pflanzen ab.
    Für die Mitte bieten sich daher unempfindliche Kräuter an, wie z.B. Petersilie und Schnittlauch.
    Ganz unten kann mann dann Kräuter nehmen die es feuchter mögen, wie z.B. Basilikum.

    Was genau du wo hin pflanzt ist dir überlassen nur generell solltest du darauf achten, dass das Wasser- und Sonnenbedürfnis einigermaßen der pflanze entspricht. :)



  • @randymarsh Hallo Randy,

    Da gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Der Vorteil einer Kräuterspirale bzw. „Schnecke“ ist, dass sich dort viele Kräuter mit verschiedenen Ansprüchen auf relativ kleiner Fläche vereinen lassen. Damit die unterschiedlichen Arten einander nicht ins Gehege kommen, unterteilt man seine Spirale in der Regel in unterschiedliche „Klimazonen“. Ganz an der Spitze der Konstruktion werden wärmeliebende Pflanzen wie Bohnenkraut, Salbei oder Lavendel auf eher nährstoffarmem, sandigem Boden angebaut. Auf der nächsten Ebene empfehlen sich Koriander, Zitronenmelisse oder Petersilie. Je weiter man die Spirale herunterpflanzt, desto feuchtigkeitsliebender dürfen die Kräuter werden – auf halber Höhe fühlen sich beispielsweise Schnittlauch und Dill auf feuchtem Humusboden besonders wohl, während Zitronenmelisse viel Feuchtigkeit und Nährstoffe am unteren Ende der Kräuterschnecke benötigt.



  • Es ist aber auch wichtig sich vorher zu überlegen, welche Kräuter denn überhaupt verwertet würden. Oder ist die Kräuterspirale mehr als Deko gedacht?



  • Kräuter, Gewürze und andere essbare Gewächse möchte ich auch dann haben. Im Idealfall wuchert das alles dann ein wenig und unser Salat kommt auch und hauptsächlich von unseren Grünflächen.



  • @predit sagte in Kräuterschnecke:

    Haben so etwas auch im Garten. Ist nicht nur ein echter Hingucker, sondern auch noch praktisch. :)

    An der oberen Seite der Schnecke ist es am trockensten, dementsprechend dort die Kräuter pflanzen, die weniger Wasser und viel Sonne benötigen. Zum Beispiel: Oregano, Rosmarin, Thymian, ...
    Je weiter es nach unten geht, desto mehr Wasser bekommen die Pflanzen ab.
    Für die Mitte bieten sich daher unempfindliche Kräuter an, wie z.B. Petersilie und Schnittlauch.
    Ganz unten kann mann dann Kräuter nehmen die es feuchter mögen, wie z.B. Basilikum.

    Was genau du wo hin pflanzt ist dir überlassen nur generell solltest du darauf achten, dass das Wasser- und Sonnenbedürfnis einigermaßen der pflanze entspricht. :)

    Danke für den Tipp! "Kräuter der Provence" nutzt man ja ohnehin so ziemlich am meisten. Ich denke darauf wird es zumindest bei mir im Frühjahr hinauslaufen. Und die nehmen sich auch nicht die Nährstoffe gegenseitig weg oder so?



  • Das ist ja eine tolle Idee, müsste ich mir auch überlegen.



  • "Kräuter der Provence" wachsen ganz gut nebeneinander und die braucht man ja auch ohnehin sehr oft in der Küche. :)



  • Hallo RandyMarsh,

    ich habe auch letztes Jahr mir eine eigene Kräuterschnecke aus Steinen angelegt.
    Wichtig dabei ist, dass du Pflanzen die wenig Wasser benötigen nach oben setzt mit etwas sandigerem Boden und Pflanzen die es erdig, feucht-nass mögen am Ende.
    Außerdem solltest du noch beachten, dass nicht alle Kräuter nebeneinander gedeien.

    Viele Grüße,
    Heike



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.