deckenspots tauschen (komplette überforderung)



  • hallo liebe community

    mein problem sieht folgendermaßen aus: ich wohnen in einer schönen altbauwohnung in wien, die decken sind ca 3,20m hoch.
    bei uns im flur gibt es quer durch eine deckenbeleuchtung in form von spots.
    leider sind einige davon kaputt.
    was mich gleich zur ersten frage bringt: es sind einmal 3 stück am rand und einmal 3 stück mittendrin kaputt, wobei die noch so ein bisschen glühen.

    liegt das an den spots selber oder an einem anderen problem?
    wie bekomme ich die dinger aus der decke?
    welche muss ich kaufen um die zu ersetzen?
    und ist das problem dann behoben oder gehen wieder gleich 3 stück flöten?
    muss ich den strom ausschalten um die zu tauschen?

    fragen über fragen? ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen.
    zur besseren verständniss hänge ich noch einige bilder von den spots an.

    http://fs1.directupload.net/images/171126/3y9l4ycm.jpg
    http://fs5.directupload.net/images/171126/9ch3kf3h.jpg
    http://fs1.directupload.net/images/171126/xkdcwh3j.jpg
    http://fs5.directupload.net/images/171126/7hqcbkr5.jpg
    http://fs1.directupload.net/images/171126/mk3pqr2x.jpg



  • Das sind Halogen-Leuchtmittel mit Stiftsockel. Strom ausschalten ist nicht erfoderlich. Frage ist nur, sind das 230V oder 12V Leuchtmittel. Versuche sie mittels eines Saugers oder mit 2 Schraubendrehern herauszuhebeln. Wenn sie noch "glühen" kann es sein, dass die Stifte und oder Sockel oxidiert sind (dunkel angelaufen). Dann reicht es erstmals aus, die Stifte des leuchtmittels mittels Feile oder Schmirgelpapier blank zu machen. Vielleicht reicht das schon. Ansosten zum Testen ein funktionierendes Leuchtmittel in den Sockel eines nicht funktionierendem Spot einzustecken. Übrigens, Spannung und "Wattzahl" sind aufgedruckt. Versuch es mal. Viel Erfolg.


2
2
3145

Log in to reply
 

Looks like your connection to selbst-Community was lost, please wait while we try to reconnect.